Zum Inhalt der Seite

Thread: Bewerbungsmappe für Kunstschule

Eröffnet am: 06.01.2005 15:12
Letzte Reaktion: 25.02.2014 07:32
Beiträge: 367
Status: Offen
Unterforen:
- Zeichentechniken & Material




[1...10] [11] [12] [13]
/ 13


Von:    Unkraut 07.07.2010 20:21
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
naja...gerade im Shojo sehen viele Zeichnungen aber wirklich gleich aus

die markanten Merkmale sind meist sehr gleich, man kann meist nur als Leser, der die kleinen Unterschiede erkennt, unterscheiden um welche Serie es sich handelt bzw um welchen Zeichner.





und das Gefühl mit dem "der zeichner kann nicht zeichnen" kenn ich auch... das Problem ist nur, dass man, wenn man rein darauf geachtet wie "hübsch" etwas gezeichnet ist, den Sinn dahinter nicht versteht. Passiert mir auch oft.
Die zeichner, die meist "nicht so schön" zeichnen können haben häufig viel bessere Ideen, oder zumindestens einen wiedererkennungswert. Die wollen auch garnicht viel anders zeichnen.

Das ist auch wieder das: man steckt selbst zu sehr im eigenen Muster drin, was man selbst "gut" oder "schlecht" findet, kann mit dem Muster aber nicht wirklich Sachen beurteilen die garnicht das wollen, was man selbst mit Bildern will.
Das Zeichnen dient meist nur als Mittel zum Zweck, vergleichweise mit nem Text: was bringt es, wenn jemand ne Klassenarbeit mit wunderschöner Handschrift abgibt, aber der Text wenig Informationsgehalt hat?
Man kann noch so "schön" und "gut" zeichnen, wenn die Bilder wenig aussagen ists für viele Menschen uninteressant.
ist alt....meine Sig...vielleicht fällt mir ma watt neues ein



Von:    BellaBlumentopf 07.07.2010 21:30
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
wollt nur schnell danke sagen für eure antworten!
ich hatte was dabei, es aber nicht gezeigt - es waren so viele da und ich hab lieber die dran gelassen, die schon ne richtige mappe dabei hatten. aber es hat sich tatsächlich auch so gelohnt, ich habe sehr gute und sehr schlechte beispiele gesehen und auch was dazwischen und es wurden ein paar fragen beantwortet. jetzt werd ich erstmal an meinen ideen tüffteln, ein bisschen mehr zeichnen und am 4.8. wieder hingehen :)
Gewinnt 50 KT bei meinem neuen Colorationswettbewerb: http://animexx.onlinewelten.com/wettbewerbe/wettbewerb.php?id=37703
Gebt 4 Charakteren von Arina Tanemura Farbe!



Von:   abgemeldet 05.01.2011 13:39
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Muss die Mappe einem Thema gewidmet sein? D8



Von:    Unkraut 05.01.2011 16:28
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
normalerweise nicht unbedingt...

aber ein "roter Faden" ist praktisch...
also dass man das Gefühl hat, dass das schon irgendwie ein wenig zusammen gehört, sei es durch Thema, persönlicher Strichführung, thematische Verknüpfungen usw

Andererseits kommt es auch immer auf die Schule an, für die das gemacht wird. Am besten mal umhören was genau die Schule, an der du dich Bewerben willst so für Eigenschaften hat, evtl auch Mappen von Leuten angucken die da angenommen wurden oder mit Studenten von da reden.
ist alt....meine Sig...vielleicht fällt mir ma watt neues ein



Von:   abgemeldet 20.03.2011 19:09
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
So, neue Frage ist aufgetaucht.
Wie sieht eigentlich so eine Mappe aus?
Ist das eher so eine fette Mappe (fett in Sinne von, wie soll man das erklären, kofferartigfett)
http://www.boesner.com/bilder/upload/artikel/medium/2008/01/11/zeichenmappe_mh_way_F11x_gr.jpg
oder eine normale flache Mappe(was man halt so in den Kunstunterricht mitnimmt) wie die hier
http://www.boesner.com/bilder/upload/artikel/medium/2008/01/11/classic_sammelmappe_P20x_gr.jpg

Danke schonmal im Vorraus : )



Von:    Tsukikage 20.03.2011 19:31
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
völlig egal. nimm das, wo alle bilder reinpassen und was halbwegs stabil aussieht. kannst ja auch selber eine basteln.
~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*
Eine große Klappe zu haben, ist kein Beweis dafür, daß man recht hat.
Und eine Meinung zu haben, setzt leider nicht voraus, daß man auch Ahnung hat.
meine Homepage: www.frauke-weinholz.com und mein Skizzen-/Comicblog



Von:   abgemeldet 22.03.2011 14:20
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Da bin ich ja auch beruhgit o__o
Bisher dachte ich immer da gibts vorschriften was für mappen man nehmen soll. Puh...
Das Leben ist zu kurz um sich über eine Signatur Gedanken zu machen :>



Von:    Skorpion 22.03.2011 22:56
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Je nach dem gibts Grössenbegrenzungen (aber dann wird es sicher klar kommuniziert)
www.helenaerni.ch
Fragmente Wettbewerb Manga und Originalbilder zu gewinnen



Von:   abgemeldet 24.03.2011 19:07
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Danke erstmal :)
Noch eine Frage:
Wegen dem Karton auf dem die Bilder aufgeklebt werden,
eher passepartoutartig oder normal aufkleben? Also Bild aufs Karton, fertig.



Von:   abgemeldet 24.03.2011 21:27
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Zu deiner Frage:
Ich weiß zwar grad nicht wirklich was passepartouartig bedeutet^^° *doof ist*
Aber ich glaub zu wissen das einfaches aufkleben reicht. Im Mappenkurs hat mein Lehrer mal zu uns gesagt das wir bloss nicht noch die pappen drum rum zu stark verzieren sollen mit glitzer und co. Das mögen die meisten Prüfer überhaupt nicht, vorallem wenns auch noch zu stark vom eigentlichem bild/bilder ablenken sollte. Lieber einfach nur aufkleben und fertig und nicht noch schnürkel drum rum :)
Schließlich sollen ja die Bilder überzeugen und nich die Deko ;)
Das Leben ist zu kurz um sich über eine Signatur Gedanken zu machen :>



Von:    Unkraut 25.03.2011 00:22
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
ich glaube das Aufkleben auf Pappen dient auch eher dazu, dass alle Bilder gleich groß sind. Naja, und es sieht halt besser aus bzw ist griffiger, wenn die Bilder quasi verstärkt sind bzw man beim durchblättern nicht auf die Bilder patschen muss.
ist alt....meine Sig...vielleicht fällt mir ma watt neues ein



Von:    Redfrypan 25.03.2011 21:10
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
ps, tu dir einen Gefallen und klebe die Bilder nicht mit Sprühkleber auf (da gibt es ja die verlockende wiederablösbare Variante...). Nimm Buchecken oder irgendetwas anderes..ich hab mir meine Mappe mit Sprühkleber ruiniert. Das kann man vermeiden.



Von:   abgemeldet 25.03.2011 21:38
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Puuh, Mappen sind anstrengend.
Eigentlich möcht ich meine Bilder gar nicht aufkleben, da man meistens die klebeartigen Spuren nicht wegkriegt.
Ich hab auch an Buchecken oder Fotoecken gedacht (hab die aber noch nie ausprobiert..)
Morgen geh ich mal zum boesner und schau mir alles näher an : )



Von:    Skorpion 25.03.2011 22:11
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Ich bin inzwischen ziemlich fan von doppelseitigem Klebband das hält und ist auch für Bastelnieten wie mich ohne wellen oder Kleberspuren auf der Vorderseite der Bilder einsetzbar.
Das mit dem loslösen ist dann wieder eine andere Sache, anderseits können die Bilder von mir aus ruhig auf der Pappe bleiben. XD

Profis nutzen übrigens Fischkleister, der lässt sich auch nach Jahren noch sauber lösen, aber das Aufkleben ist schon fast eine Kunst.
www.helenaerni.ch
Fragmente Wettbewerb Manga und Originalbilder zu gewinnen



Von:    Unkraut 26.03.2011 05:39
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
bin auch von sprühkleber auf doppelseitiges Klebeband umgestiegen

einen großen Nachteil hat es allerdings: man kann kaum korrigieren.
Muss man sehr genau mit arbeiten.



von Fischkleister hab ich bisher nix gehört.


Kenne sonst nur Fixogum. Hat den Vorteil dass man es restlos wieder abrubbeln kann und man ebenfalls Klebespuren umgeht.
Und es lässt das Papier ebenfalls nicht wellen.
...und die Finger pappen nicht aneinander, wenn man damit rumklebt ^^

(was hätt ich mich als Kind gefreut, wenn ich damals schon statt dem pampigen Uhu oder dem nicht-klebenden Pritt bereits Fixogum gehabt hätte ^^)
ist alt....meine Sig...vielleicht fällt mir ma watt neues ein
Zuletzt geändert: 26.03.2011 05:40:57



Von:   abgemeldet 08.04.2011 02:17
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Habe am 16. April Aufnahmeprüfung und Mappenangabe in einer Schule der bekannten Akademie für Kommunikation im Berreich Grafik Design.

Bin mit den nerven ehrlich gesagt schon fast am Ende, weil ich immer noch nicht konkret weiß, was sie von der Mappe verlangen.. bzw. auf was sie speziel achten.
Den Manga stil lehnen sie aus kulturellen Gründen ab, muss somit bis dahin vier neue Bilder gemacht haben.
Jedoch finde ich, dass nur verschiedene Stilleben typen und Studien langweilig und unkreativ wirken..

Nun hab ich mit nem Skelett halbportrait angefangen und bin wirklich kritisch gegenüber, ob sie dass den auch wirklich sehen wollen.

WAS soll ich also in diese Mappen rein tun.. bzw. WIE.
Ist es okey, nur mit Bleistift, Fineliner und Holzstiften zu arbeiten oder sollen möglichst viele verschiedene Utensilien benutzen? Vielleicht sollte ich auch ein ziemlich detailiertes Bild malen??

Ich kann mir einfach kein Bild darüber machen was sie den jetzt genau sehen wollen.. (;_;)

Bitte um Hilfe :(



Von:    Unkraut 08.04.2011 10:48
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Hallo

kann leider nicht für alle Schulen sprechen, aber Manga wird meist weniger aus kulturellen Gründen abgelehnt, sondern weil die Profs gerne was eigenes sehen wollen.
Man soll nicht zeigen dass man "Manga" zeichnen kann (wie Japaner), sondern dass man, selbst wenn man Manga zeigt, was eigenes mit rein bringt. Oder sich kritisch damit auseinander setzt.
(Wobei ein "eigener Stil" anders als hier im animexx sehr viel eigener sein müsste. Kommt aber immer auf den Prof an, der drüber schaut)

>WAS soll ich also in diese Mappen rein tun.. bzw. WIE.
Ist es okey, nur mit Bleistift, Fineliner und Holzstiften zu arbeiten oder sollen möglichst viele verschiedene Utensilien benutzen? Vielleicht sollte ich auch ein ziemlich detailiertes Bild malen??

Das Medium, das du nutzt, ist eher Mittel zum Zweck.
Meistens formulieren die es auf ihren Homepages.
Die wollen wissen ob man (vielfältige) Ideen hat, Vorstellungsvermögen, Darstellungsvermögen.
MEist wollen die aber auch nicht nur fertige Sachen sehen sondern auch Skizzen.
Wichtig ist auch irgendwie ein "Konzept", oder so etwas wie ein roter Faden, der sich zumindestens durch einen Teil der Mappe ziehen kann.

Aber wie gesagt: die Schulen sind da teilweise sehr Unterschiedlich.

Guck mal auf http://www.precore.net/
Da findet man Beispielmappen, kann Sachen zur Diskussion stellen bzw evtl auch Studenten fragen, die an der Akademie studieren, wo du dich bewerben willst.
ist alt....meine Sig...vielleicht fällt mir ma watt neues ein



Von:   abgemeldet 28.06.2011 14:35
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Hallo!

Ich hab die Mappe bis jetzt eigentlich ziemlich locker genommen, da man mir gesagt hat, dass auch Leute reinkommen, die überhaupt nicht zeichnen können, aber nachdem was ich alles gelesen hab, hab ich jetzt doch Angst.
Ist es schlimm wenn ich fast nur digitale Arbeiten reinpacke? Ich hab bis jetzt nur ein paar Fotos von Leinwandmalereien und anderem Zeugs, ein paar Skizzen und wollte den Rest der Mappe mit digitalen Bildern von Landschaften oder Ähnliches(die ich noch machen muss haha) füllen.
Von meinen Manga-Arbeiten hab ich nur vor eine reinzubringen (dieses)

(Ist es eigentlich schon zu spät sich für das WS zu bewerben? orz ich bin lahm)



Von:    Tsukikage 28.06.2011 17:30
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
>...dass auch Leute reinkommen, die überhaupt nicht zeichnen können...
das hängt ganz davon ab, wo und für was du dich bewirbst.
wenn du grafikdesign studieren willst, musst du nicht zeichnen können, (dann wären illus in der mappe aber auch nicht passend). aber wenn du illustration studieren willst, behaupte ich mal, daß leute, die nicht zeichnen können, wenig chancen haben.
wobei "zeichnen können" ja auch relativ ist.

>Ist es schlimm wenn ich fast nur digitale Arbeiten reinpacke?
in ausgedruckter form, oder auf cd? gedruckt ist besser.
aber informier dich bei der uni, wie die das sehen.

>Ist es eigentlich schon zu spät sich für das WS zu bewerben?
keine ahnung. schau mal auf der seite deiner wunschuni nach, wie die fristen sind.
~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*
Eine große Klappe zu haben, ist kein Beweis dafür, daß man recht hat.
Und eine Meinung zu haben, setzt leider nicht voraus, daß man auch Ahnung hat.
meine Homepage: www.frauke-weinholz.com und mein Skizzen-/Comicblog



Von:   abgemeldet 28.06.2011 23:08
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Ah danke für die Antwort!
Also jemand hat mir gesagt, dass ihre Mitstudenten nicht sehr gut zeichnen können, obwohl sie das in ihrem Studiengang sollten, aber naja, ist ja egal.
Ich versuch noch ins WS reinzukommen haha...



Von:    LintuSotaRauha 29.06.2011 09:22
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
> Also jemand hat mir gesagt, dass ihre Mitstudenten nicht sehr gut zeichnen können, obwohl sie das in ihrem Studiengang sollten, aber naja, ist ja egal.

Es kommt immer auf die Sicht drauf an und besonders, wie selbstbewusst man selbst ist.
Es ist aber dennoch wahr, dass der eine schwächer in Illustration ist, als der andere.
Von den Zensuren her gab es eine Menge Klassenkameraden, die schlechter wahren als ich und einige wenige, bewundernswerte die die gleichen Zensuren haben wie ich. Unser Dozent wahr da wohl ein bisschen zu weich, weil sie hätten sicher 1++++ verdient.

Aber man weiß nie, was nach einer Ausbildung, oder Studium kommt, wer da seine spezielle Berufung sieht. Man verbessert sich immer und immer mehr. Das ist ein langwieriger Prozess. Den muss man aber halten und dafür muss man üben und üben.
Da ich weiß, dass einige der besten Mitschüler heute nicht mehr malen und zeichnen, kann es durch aus sein, dass sie aus der Übung geraten sind.

Was ich damit kurz sagen will: Es ist so ziemlich egal, wie gut sie heute sind. Wichtig ist, ob sie am Ball bleiben, oder nicht, um dir Konkurrenz zu machen.
My name is BIRD and I haven´t gotta clue!
400 Seiten Comic: ► Weihnachts Horror ◄ | Animexx-Sidebar Tutorial
Zuletzt geändert: 29.06.2011 09:23:51



Von:    hyouzan-chan 06.08.2011 23:25
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Ehm ja. Ich bin auch gerade in der Bewerbung für Kunst Lehramt in Osnabrück (studium), und muss nach bestandener Mappenprüfung und Eignungstest sagen: Nix Manga for Mappe. Blos nicht, Leute.
Das ist nicht, was die Profs sehen wollen.
ヴァイスクロイツ - yours sincerely, Mastermind



Von:    Radieschen 10.08.2011 18:05
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Die Aufmachung der Mappe und der Inhalt sind von der Hochschule und der Fachrichtung abhängig und können echt extrem schwanken - deswegen bei der jeweiligen Hochschule gut informieren (wenn die denn ihre Anforderungen online haben)! Andere Studenten fragen!

Mein Erlebnis:
Ich war mir bei meiner Mappe auch total unsicher. (Lehramt Kunst Gymnasium, Bauhaus Weimar.)
Hatte mich zwar mit den netten Leuten am Infotag unterhalten aber mehr als "da sollte ein roter Faden drin sein"/ "es sollte Sie repräsentieren" hab ich nicht bekommen.
Habe einfach verschiedene Motive in verschieden Stilen gemacht, einige Schularbeiten auch mit rein. Teure Mappe gekauft. "Werke" auf schwarzes Papier geklept, mit erklärender Bildunterschrift, auf die Rückseite Name, Adresse usw. und alles in die Folien der Mappe schön geordnet.

Man hat mich genommen (ohne Mappenkurs übrigens), aber als ich dann in der ersten Studienwoche die Mappen der anderen gesehen habe (Lehramt/ Freie Kunst) - ich hab echt gedacht: "Die Mühe hättest du dir sparen können."
Die hatten ihre Sachen wild zusammengwürfelt in einer Pappmappe, die meisten nicht mal zum verschließen, viele Fotos oder wilde Farbkritzeleien. Na ja.
Biete Commissions an!
Näheres dazu auf meinem Steckbrief.



Von:    Amandola 13.08.2011 21:35
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
> Man hat mich genommen (ohne Mappenkurs übrigens), aber als ich dann in der ersten Studienwoche die Mappen der anderen gesehen habe (Lehramt/ Freie Kunst) - ich hab echt gedacht: "Die Mühe hättest du dir sparen können."

Ich kenn mich mit dem Lehramt nicht aus, aber Freie Kunst ist meiner Beobachtung nach auch nochmal eine ganz andere Baustelle als beispielsweise ein Design- oder Illustrations-Studium. Ich glaube das meiste was hier im Thread beschrieben wurde betraff auch eher diese letzten beiden Studiengänge, oder Ausbildungen in dem Bereich. ^^ Bei denen ist eine ordentliche und strukturierte Mappe im Schnitt sicherlich viel wirksamer und wichtiger.

Man muss da, wie du schon selbst sagtest, wirklich sehr genau schauen für was man sich eigentlich bewirbt. Und ich kann nur immer wieder allen empfehlen die sich noch in Zukunft bewerben wollen zu Mappenberatungen gehen, falls die angeboten werden. Da sieht man nämlich vorher schon, wie die Mappen einiger anderer Bewerber so aussehen.
-----------------------------------------
KAPPA MAKI - Anthologie beim Schwarzen Turm

Tharsis Homepage - Eigene Homepage

Zuletzt geändert: 13.08.2011 21:44:02



Von:   abgemeldet 21.09.2011 19:20
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
So ich komm jetzt auch mal mit ein paar Fragen um die Ecke ;)
Sicherlich wurden einige schon hier gestellt, und ich werde mir in naher Zukunft auch sicher mal den ganzen Thread zur gemüte ziehen aber jetzt will ich einfach mal meine Fragen stellen ohne zu schauen obs das schon gab und hoffe das sich jemand die Zeit nimmt sie mir zu beantworten, wäre sehr lieb >___<"!

Also.
1. Ist die UdK die einzige "billige" haha Uni in Berlin an der man freie Kunst studieren kann? Ich hab jetzt irgendwie nichts weiter gefunden, sonst eben nur private Schulen für dir ich einfach nicht das Geld habe und naja innerlich hab ich mich mittlerweile eigentlich zu 200% auf Berlin als Stadt festgelegt nur möchte ich auch eigentlich gleichzeitig 2 Mappen anfertigen um die Chance zu erhöhen da mir klar ist das berlin auch ein hartes Plasfter ist und die Konkurrenz schläft nicht. Wohlgemerkt für freie Kunst fals sich da jemand besser auskennt ;)

2. Ich hab mich schon viel durch Foren vorallem auf anderen Seiten gewälzt was Mappen und co angeht und hab da oft gelesen das viele ihre Mappen selber basteln...kommt das wirklich besser an? Ich hätte mir jetzt eigentlich ne simple 5 euro mappe ausm Boesner in grau geschnappt die mit so nem Ban, ganz einfach eben...zu einfach?

3. Wie siehts aus mit nem Titelbild. Viele machen das ja auch bisher dachte ich eigentlich gar nicht daran ein Titelbild zu machen, was meint ihr?

4. Thema...ich habe wirklich EIN großes Überthema was ich auch gerne nenne: Traum. Klingt abgedroschen ist es warscheinlich auch doch ich hab bisher sehr viele coole Motive und Ideen gesammelt und denke das ich damit eine spannende Mappe aufziehen kann, nur meint ihr das so ein großes Thema gut ist oder doch liebe mehrere kleine Themen und Serien/Reihen von Bildern? Findet ihr eigentlich das Thema Traum gleich zuuuuu abgedroschen oder hält es sich noch im Rahmen ;)?

5. Inhaltsangabe...eh wtf o___o? Dieses wort kam mir heute zum ersten mal in nem Forum im Bezug auf ne Mappe entgegen, soll man w9irklich ne Inhaltsangabe machen mit genauer beschreibung wo welche Bilder sind?

6 Und zu den Bildern, sollten die auch wirklich alle beschriftet sein mit Maßen Titeln, Technik und co?

7. Manga? Wirklick No-Go? Vll Leute hier die an der UdK sind..irgendwelche Erfahrungen dazu?

8. Gehen wir mal von dem Fall aus meine Mappe wird genommen und ich komm zu dem (mehrtägigem)? Eignungstest. Wie schaut der im Detail aus? Werden auch Fragn zu zb Kunstgeschichte gestellt? Weil urrrrrgh ich hab da jetzt schon so einiges dazu gelertn aber meistens isses so das wenn man mir nen bekannten Namen oder sonstiges vor die Nase knallt ich erstmal nen Black Out habe und alles falsch einordne o___o"""" Und was macht man da eben sonst noch so?

Gut das reicht wohl erstmal^^. Würde mich sehr freuen über Antowrten :)
LG



Von:    YamiPanther 21.09.2011 19:21
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
deckblatt würd ich persönlich eventuell machen wenn meine mappe ein thema hat, sonst nicht. meine meinung ^^



Von:   abgemeldet 21.09.2011 20:56
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Da ja nen Thema soweit vorhanden ist würde sich das wirklich anbieten^^.



Von:    DragonOlong 22.09.2011 00:19
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Ich kann jetzt nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ist auch schon ein Jahr her seit ich mit den ganzen Mappen erstellen herumgeschlagen musste. :'D

1. Also, wenn du dich für Berlin entscheidest. Würde ich dir auf jeden Fall noch empfehlen dich bei der Weißensee Kunsthochschule zu bewerben. Sie ist zwar kleiner als die UDK, aber ich kann dir sagen die Studienplätze sind dort sehr begehrt, weil die Uni auch wirklich gut ist. Der Studiengang, der deinem Wunsch wohl am nächsten kommt, heißt dort Freie Kunst/Malerei.

2. Wenn du von dir denkst, dass du die Mappe selber bauen kannst, sie ansprechend aussieht, und ihren Zweck erfüllt, ist das durchaus eine Möglichkeit einen guten ersten Eindruck zu machen. Ich habe vor allem in der Design Abteilung viele sehr individuelle Mappen gesehen, bedruckt mit eigenen Logos, Grafiken etc. Aber wenn dir so was eher nicht liegt, dann solltest du dich auf den Inhalt deiner Mappe konzentrieren. Sorge dann dafür, dass die Mappe stabil, hochwertig und sauber ist.

3. Bei einem durchgängigen Roten Faden in deiner Mappe bietet sich ein Titelbild an. Ansonsten auf jeden Fall versuchen, gleich am Anfang mit deinen stärksten Arbeiten einen Eindruck zu hinterlassen.

4. Traum. Das ist ein wirklich sehr weitläufiges Thema und bietet eine Menge Interpretationsspielraum. Da kann man durchaus Gefahr laufen zu sehr abzuschweifen, sodass man dieses Überthema nicht mehr klar erkennt. Darauf musst du dann halt achten. Zur Frage ob es zu 'abgedroschen' ist. Ehrlich gesagt hängt es da meiner Meinung nach wirklich davon ab, was du aus dem Thema machst. Bildserien sind oft gerne gesehen, weil man daran erkennt, dass du dich auch sehr intensiv mit einem Thema auseinandergesetzten kannst.

5. Zur Inhaltsangabe kann ich nicht viel sagen, weil ich ohne eine ausgekommen bin. |D

6. Ja, Sachen wie Titel, Technik oder Erstellungsdatum sollten am besten auf der Rückseite dann vermerkt werden.

7. Man geht damit schon ein kleines Risiko ein. Ich hatte es bei meiner Mappe auf wenige Arbeiten reduziert. Diese haben dann aber auch mein Thema dann unterstützt und sie ist auch weitergekommen. Aber wie gesagt, ein Risiko besteht natürlich. :')

8. Es ist ein mehrtägiger Test, bei dem dir verschiedene praktische Aufgaben gestellt werden. diese variieren allerdings von Jahr zu Jahr. Theoretisches Wissen kann dir da möglicherweise helfen ein Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten zu können oder zum Beispiel bei einem Gespräch über deine Arbeiten mit Fachwissen zu punkten. Aber hauptsächlich geht es bei diesem Test wirklich darum, deine praktischen Fähigkeiten zu prüfen.

So, hoffe es hilft dir ein wenig. :) Ich werde jetzt ins Bett gehen. *lacht*

abgemeldet:
> So ich komm jetzt auch mal mit ein paar Fragen um die Ecke ;)
> Sicherlich wurden einige schon hier gestellt, und ich werde mir in naher Zukunft auch sicher mal den ganzen Thread zur gemüte ziehen aber jetzt will ich einfach mal meine Fragen stellen ohne zu schauen obs das schon gab und hoffe das sich jemand die Zeit nimmt sie mir zu beantworten, wäre sehr lieb >___<"!
>
> Also.
> 1. Ist die UdK die einzige "billige" haha Uni in Berlin an der man freie Kunst studieren kann? Ich hab jetzt irgendwie nichts weiter gefunden, sonst eben nur private Schulen für dir ich einfach nicht das Geld habe und naja innerlich hab ich mich mittlerweile eigentlich zu 200% auf Berlin als Stadt festgelegt nur möchte ich auch eigentlich gleichzeitig 2 Mappen anfertigen um die Chance zu erhöhen da mir klar ist das berlin auch ein hartes Plasfter ist und die Konkurrenz schläft nicht. Wohlgemerkt für freie Kunst fals sich da jemand besser auskennt ;)
>
> 2. Ich hab mich schon viel durch Foren vorallem auf anderen Seiten gewälzt was Mappen und co angeht und hab da oft gelesen das viele ihre Mappen selber basteln...kommt das wirklich besser an? Ich hätte mir jetzt eigentlich ne simple 5 euro mappe ausm Boesner in grau geschnappt die mit so nem Ban, ganz einfach eben...zu einfach?
>
> 3. Wie siehts aus mit nem Titelbild. Viele machen das ja auch bisher dachte ich eigentlich gar nicht daran ein Titelbild zu machen, was meint ihr?
>
> 4. Thema...ich habe wirklich EIN großes Überthema was ich auch gerne nenne: Traum. Klingt abgedroschen ist es warscheinlich auch doch ich hab bisher sehr viele coole Motive und Ideen gesammelt und denke das ich damit eine spannende Mappe aufziehen kann, nur meint ihr das so ein großes Thema gut ist oder doch liebe mehrere kleine Themen und Serien/Reihen von Bildern? Findet ihr eigentlich das Thema Traum gleich zuuuuu abgedroschen oder hält es sich noch im Rahmen ;)?
>
> 5. Inhaltsangabe...eh wtf o___o? Dieses wort kam mir heute zum ersten mal in nem Forum im Bezug auf ne Mappe entgegen, soll man w9irklich ne Inhaltsangabe machen mit genauer beschreibung wo welche Bilder sind?
>
> 6 Und zu den Bildern, sollten die auch wirklich alle beschriftet sein mit Maßen Titeln, Technik und co?
>
> 7. Manga? Wirklick No-Go? Vll Leute hier die an der UdK sind..irgendwelche Erfahrungen dazu?
>
> 8. Gehen wir mal von dem Fall aus meine Mappe wird genommen und ich komm zu dem (mehrtägigem)? Eignungstest. Wie schaut der im Detail aus? Werden auch Fragn zu zb Kunstgeschichte gestellt? Weil urrrrrgh ich hab da jetzt schon so einiges dazu gelertn aber meistens isses so das wenn man mir nen bekannten Namen oder sonstiges vor die Nase knallt ich erstmal nen Black Out habe und alles falsch einordne o___o"""" Und was macht man da eben sonst noch so?
>
> Gut das reicht wohl erstmal^^. Würde mich sehr freuen über Antowrten :)
> LG



Von:   abgemeldet 22.09.2011 15:54
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Avatar
 
Danke für die ausführlichen Antworten °3°

Bei der Weißensee Uni war ich mir immer nicht sicher ob die privat ist aber scheinbar nicht und heute hab ich endlich mal durch deren Homepage geblickt XD ich fand die immer sehr verwirrend (find ich auch immer noch ;D)
Nur finde ich deren Verfahren strange, das man die Mappen nicht einfach verschickt sondern in Person dahin muss und vorher mit nem antrag und bla...etwas anders aber ok^^
Praktisch ist das man dann nach den 3 tagen entweder weiß ob man genommen wird oder nicht, fals ja ist super und fals nein kann ich die mappe vll dann leicht getunet im März benutzten für UdK da ja das Auswahlverfahren der Weißensee schon im Februar is^^

Und jap wie gesagt danke dir *o*



Von:    Buecherwurm 07.11.2011 21:16
Betreff: Bewerbungsmappe für Kunstschule [Antworten]
Hey ihr :),

ich überleg ob ich mich dieses Jahr an einer KH oder Fh bewerbe, obwohl ich mich mit meinem momentamen Studium auch sehr glücklich bin, aber das wär halt schon sehr geil :D.

Ich steh total auf Illustrationen, leider sind meine eigenen eher mäßig bis o.k. also noch zum lernen, deswegen intressiert mich auch so ein Studium.

Bis jetzt denke ich über Kassel, Düsseldorf, Bremen, Mainz nach :) ... noch wer dafür da :)?
Zuletzt geändert: 07.11.2011 21:39:23


[1...10] [11] [12] [13]
/ 13



Zurück