Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga

Eröffnet am: 25.04.2012 20:26
Letzte Reaktion: 11.06.2015 20:42
Beiträge: 12
Status: Offen
Unterforen:
- Sakamichi no Apollon




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 ghostwriter Sakamichi no Apollon - Anime u... 25.04.2012, 20:26
 Lizak Sakamichi no Apollon - Anime u... 27.04.2012, 09:48
 ghostwriter Sakamichi no Apollon - Anime u... 10.05.2012, 19:57
 Junpei Sakamichi no Apollon - Anime u... 19.05.2012, 19:54
 Caeldryn Sakamichi no Apollon - Anime u... 20.05.2012, 12:40
 Lizak Sakamichi no Apollon - Anime u... 31.05.2012, 07:53
 HolzEsserin Sakamichi no Apollon - Anime u... 08.06.2012, 00:48
 MadVillain Sakamichi no Apollon - Anime u... 08.06.2015, 21:28
 Neaera Sakamichi no Apollon - Anime u... 09.06.2015, 07:14
 MadVillain Sakamichi no Apollon - Anime u... 09.06.2015, 19:32
 Neaera Sakamichi no Apollon - Anime u... 10.06.2015, 15:31
 MadVillain Sakamichi no Apollon - Anime u... 11.06.2015, 20:42
Seite 1



Von:    ghostwriter 25.04.2012 20:26
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Erstmal hallo in die Runde, ich bin mir sicher, dass hier bald noch mehr Fans vorbeischauen werden - bei der tollen Serie :D

Nun mal meine ersten Eindrücke zur Serie:

Ich bin unter anderem auf den Anime aufmerksam geworden, weil einer meiner Lieblingsregisseure, Shin’ichirō Watanabe, wieder am Werke ist. Da ich Cowboy Bebop und Samurai Champloo sehr liebe, war ich mich sicher, dass Sakamichi no Apollon nur genauso gut wenn nicht noch besser werden konnte.

Bis jetzt finde ich den Anime wunderbar animiert, die Musik erinnert leicht an Cowboy Bebop, hat aber auch ihren ganz eigenen Touch und untermalt die Sequenzen je nach Stimmung sehr passend.
Die Charakter gefallen mir auch sehr gut, gerade Zeitgeschichten mit Einblicken ins "normale" Leben über Japan mag ich sehr gerne.

Der Manga gefällt mir durch seine klare Linie und die schnörkellose Erzählweise. Man kann sich recht gut in die einzelnen Charakter einfühlen und leidet/freut sich mit ihnen mit.

So, dass wäre meine erste Einschätzung :3.

Wie gefällt euch Sakamichi no Apollon bis jetzt :)?



Von:    Lizak 27.04.2012 09:48
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Hallo,

ich kann deinen Text nur zu stimmen. Mir gefällt auch sehr die Geschichte der beiden Jungs die große Freunde werden. ^^

Das Opening-Lied ist sehr toll. Das reist einen richtig mit. Die Animationen sowie die Musik finde ich sehr gelungen. Werde diese Serie auf jedenfall weiter verfolgen.
Ich wollte hinaus aus dieser
Welt d. Träume ich habe über-
all nach der Tür gesucht, d.
hinaus führt. Jetzt begreife ich.
Es hat nie diese Tür gegeben.



Von:    ghostwriter 10.05.2012 19:57
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Hallo zurück (wenn auch etwas spät ^^"),

anfangs war ich mir noch nicht so sicher, wohin das denn gehen soll mit Bon und Sens Freundschaft, aber mittlerweile find ich ihre Dynamik und das Vertrauen zwischen ihnen wunderbar :D.

Das OP gefällt mir auch wahnsinnig gut, alleine schon wegen der tollen Animation. Die Musik fehlt mir beim Manga immer ein bisschen, dafür finde ich es schade, dass im Anime die Reihenfolge der Ereignisse verändert worden ist. Zwar stört es nicht viel, aber irgendwie fand ich da die Erzählweise des Manga besser ><.

Aber sonst wirklich eine sehr sehenswerte Serie X3.



Von:    Junpei 19.05.2012 19:54
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Hallo allerseits!

Sakamichi no Apollon ist definitiv mein Lieblingsanime diese Season. Das fängt beim wunderbaren Opening an, ich liebe die Animationen, besonders wenn Kaoru am Piano sitzt und im Hintergrund dieser blaue Hintergrund ist. Zudem finde ich den Song sehr wunderbar, der so langsam anfängt und dann total catchy wird. Ich finde den Anime auch dahingehend gut, dass man ohne viel Kitsch und Sparkle wunderbar Liebesgeschichten rüberbringen kann; zudem ist der Mix aus Drama und Witz auch super gemacht. Und die Musik wirkt auch nicht so hereingepresst. Man merkt wirklich wie viel Liebe und Arbeit hinter dem Ganzen steckt und ach mich haut der Anime immer wieder um.
Shanks → Junpei
Doki Doki Dazzle Dazzle



Von:    Caeldryn 20.05.2012 12:40
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Wie bei so vielen Serien bin ich auch zu Sakamichi no Apollon dazu gekommen, dass ich gesehen habe "Oh, neue Serie, mal reinschauen." Und sie hat mir vom ersten Moment an gefallen. Die Charaktere sind echt unglaublich vielschichtig und der gelungende Mix aus Drama, Humor und Romantik ist echt klasse. Trotz vieler Probleme bzw. problematischer Hintergründe der Figuren, wirkt es nicht überladen oder unrealistisch, sondern einfach nur unglaublich sympathisch.
Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Serie so gut gefallen wird, aber sie ist in jedem Fall eine der besten Serien diesen Jahres.



Von:    Lizak 31.05.2012 07:53
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Da sind wir uns ja alle einig. ^^



Von:    HolzEsserin 08.06.2012 00:48
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Ich liebe diesen Anime.
Ich glaube ich bin noch nie so faszinierd von einem anderen Anime gewesen wie für diesen.

Letztes Jahr dachte ich Ano Hana, wäre ein super guter Slice of Live Anime, doch Sakamichi topt ihn tausendfach.

Ich würde alles ALLES dafür geben, dass die Serie, Manga oder Anime in Deutschland erscheint. :D OH MEIN GOOOOTTTT!!!
Die Musik, die Charaktere...ich denke ein Anime ist erst dann richtig gut, wenn man den Bildschirm anspricht, anschreit oder anweint...XD

Komisch, das ist die erste Serie, wo ich mir ein Happy End wünschen kann ohne die Augen verdrehen zu müssen.

Bitte, es müssen noch viel mehr Menschen diese Geschichte sehen. Es ist nur gut!



Von:    MadVillain 08.06.2015 21:28
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Vor ein paar Tagen hätte ich den anime endlich mal gesehen. Und oh. mein. Gott. war ich positiv überrascht und erstaunt, wie mich eine Serie fesseln kann. Es sind zwar 12 Episoden. Dennoch sehr gute.
Mich wunder es leider gar nicht, dass auch dieser großartige Anime es nicht zu geschafft hat.... einige ähnliche gute und anspruchsvollere Beispiele wie Honey & Clover, Beck, Gankutsou uvm. gäbe es ja, die sich vielleicht eher an ein Erwachsenereres Publikum richten :(
"Der Mann, dem du zürnest, muss deines Zornes wert sein."




Von:    Neaera 09.06.2015 07:14
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Ich habe mir den Anime auch vor gut 3 Monaten zum ersten Mal angesehen und ihn sofort geliebt! Dabei weiß ich gar nicht wieso ich so lange gewartet habe, schließlich mag ich auch die anderen Werke von Watanabe (z. B. Cowboy Bebop, Samurai Champloo).

Neben der Story und den großartigen Charakteren hat mich vor allem der Jazz fasziniert. Habe mich noch nie mit der Musik auseinander gesetzt, aber wenn die da gemeinsam loslegen und improvisieren ... es fesselt einen sofort! Die Sessions sind sofort in meiner Playlist gelandet.
Muss auch sagen, dass mir diese Art von "erwachsenen" Animes mittlerweile mehr liegt, wahrscheinlich weil ich halt älter werde. Wenn jemand noch andere Serien empfehlen kann die in diese Richtung gehen, wäre über Empfehlungen sehr dankbar. :) Mir würde da ansonsten nämlich nur Mushishi einfallen.

Die paar die MadVillain genannt hat, hab ich mir schon mal notiert. ;) Beck wollte ich mir ohnehin schon immer mal ansehen ...



Von:    MadVillain 09.06.2015 19:32
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Was mich völlig verwundert hatte, dass ich nach der letzten Episode unglaublich großes Bedürfnis hatte, die Serie direkt nochmal von vorne zu schauen. Vor allem 2 Episoden war so emotional... auch das Ende. Ich denke ich werde mir den Manga mal anschauen, der noch mehr Content haben soll, als die Serien.
Jedenfalls hat mich die letzten Jahre wirklich wenig so beeindruckt und emotional berührt wie Sakamichi no Apollon / Kids on the slope.
Wirklich schade, dass wahrscheinlich so wenige nur diese Serie überhaupt kennen.

Wie gesagt.. und viel trauriger ist es... dass es in Deutschland einfach kein Markt für nicht völlig überdrehte oder action geladene anime gibt. Noch nicht mal Serien, die nur 12 Episoden besitzen... Wenn man sie haben will, muss man aus US importien.

Ich finde von Watanabes Projekten, sticht sie echt hervor. Bebop und Champloo passen da ja noch am ehesten in irgende eine Art von ähnlicher Schublade.

Neaera Vielleicht haben wir auch nur schon "zu viele" anime serien gesehen, die sehr ähnlich und zu kindlich sind, die uns so einfach nichts mehr geben.

Ich kann dir Beck echt nur empfehlen. Sie hat zwar nicht den gleichen vibe wie Kinds on the slope, aber ist "ziemlich" erwachsen und sehr gut von der story. Kann aber sein, dass man schwerer reinkommt und erstmal eine Episoden braucht, weil es nicht so überdreht ist, und mehr japanischen Filmen ähnelt als klassischen anime.
Dasselbe gilt fast für Gankutsuou (Der graf von Monte Christo), was eine irre gute Story besitzt, die aber auch Zeit braucht sich aufzubauen. Vor allem da der Artstyle manchmal etwas anders ist, womit ein paar Leute Probleme haben. Dennoch wenn man mal drinnen ist, bekommt man eine packende und mitreißende Story.

Vielleicht ist nach diesem Anime auch direkt "Nodame Cantabile" etwas für dich, was ein klassischer Musik Anime ist, jedoch mit viel Comedy. Ebenso wie Honey & clover, dessen Schauplatz auch eine Uni, bzw der anime auch im Genre Slice of Life ist; aber auch oft ernst, nachdenklich und tiefgründig sein kann.
"Der Mann, dem du zürnest, muss deines Zornes wert sein."




Von:    Neaera 10.06.2015 15:31
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
MadVillain:

Ja, ich denke auch das irgendwann eine Übersättigung eintreten kann, was einen bestimmten Typ von Anime betrifft. Zwar findet man zwischendurch immer doch mal wieder etwas das einen besonders begeistert und dazu bringt, dass man am liebsten eine gesamte Serie am Stück sehen möchte ... aber in letzter Zeit passiert mir das auch eher seltener.
Was die Zielgruppe angeht ist es wirklich schwer. Die Anime/Manga-Szene ist ohnehin nicht riesig und dann finde mal noch diejenigen darunter, die sich für einen solchen Anime begeistern können, der sich nicht eines einzigen der typischen Klischees bedient. Traurig ist es wirklich, dass so wenige SnA kennen und mögen, denn mehr Aufmerksamkeit hätte die Serie definitiv verdient.

Schwer reinkommen ist kein Problem für mich, ich werde Beck auf jeden Fall mal austesten, sobald ich dazu komme und auch deine anderen Empfehlungen werde ich mir merken, Dankeschön. :) Bin immer auf der Suche nach Serien die sich etwas von der Masse abheben.
Apropo Watanabe, ich müsste auch mal Space Dandy austesten, selbst wenn er da nicht im selben Umfang involviert war wie bei den anderen genannten.



Von:    MadVillain 11.06.2015 20:42
Betreff: Sakamichi no Apollon - Anime und Manga [Antworten]
Avatar
 
Neaera:
Was sich vielleicht wenige eingestehen ist, dass anime oder manga auch irgendwo 'nur' japanische Massenware ist. Zumindest, wenn man sich mal anschaut, was in einer Season alles released wird, wird man feststellen, dass das echt eine Menge ist, die man nicht mal im Ansatz konsumieren kann. Da kann natürlich unmöglich alles nur qualitativer content sein, sondern eben auch viel fan service was bestimmte Genre betrifft.

Mittlerweile sehe ich selbst meine ersten gesehen fansub Serien auch nicht mehr so nostalgisch, wie ich das mal getan habe. Man kann mehr zwischen Qulität und Quantität vergleichen als vorher und der eigenen Standard ist wohl auch immer mehr gestiegen. Was aber auch nicht so schlimm wäre, da man sich so eher mehr auf die Ausnahmeserien einlässt, die man allerdings auch erstmal finden müsste...

Schau auf jeden Fall mal im Euirc via XDDC nach den deutsch gesubbten Beck Episoden von GAX - oder auch gleich von ihnen Ganktusou.

Space Dandy interessiert mich auch noch sehr. Ich hoffe, dass es mir dann doch irgendwie gefällt ;)
"Der Mann, dem du zürnest, muss deines Zornes wert sein."






Zurück