Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Freaky Friday


Erstellt:
Letzte Änderung: 25.06.2006
abgebrochen
Deutsch
8765 Wörter, 3 Kapitel
Stell dir vor,
du steckst im körper,
deines feindes,
und er in deinem! ^.~

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 21.04.2006
U: 25.06.2006
Kommentare (11 )
8765 Wörter
Kapitel 1 Utaban ~Gackt~ E: 21.04.2006
U: 22.04.2006
Kommentare (7)
3454 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Utaba ~Kyo~ E: 23.04.2006
U: 24.04.2006
Kommentare (1)
2318 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Restauranttoiletten ~Kyo~ E: 21.06.2006
U: 25.06.2006
Kommentare (3)
2773 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    -Camui Gackt

    FF-Name/n: Camui, Gackt, Gakkun, Gackto-san
    Alter: 32
    Rolle: Hauptrolle
    Wohnort: Tokio
    Geboren: Okinawa

    Geburtstag: 4. Juli 1540 (vermutlich 1974)
    Geburtsort: Okinawa / Japan
    Wohnort: Kyoto / Japan (eigentlich aba in meiner FF anders ^.~)
    Größe: 180 cm
    Gewicht: 55-75 kg (auf Tour verliert er drastig an Gewicht)
    Brustumfang: 98 cm
    Taillenumfang: 68 cm
    Hüftumfang: 88cm
    Fettanteil im Körper: gewöhnlich 8% (während der Tour 6%)
    Blutgruppe: AAA
    Augenfarbe: braun ... meist Kontaktlinsen in Blau, Grün...
    Dioptrienstärke: 2.5

    Familie: Vater/Trompeter, Mutter/Friseurin, 1 Schwester, 1 Bruder
    Schule: Mariyama Highschool
    Sprachkenntnisse: Japanisch, Mandarin, Taiwanesisch, Englisch, Französisch; lernt Koreanisch und Canton
    Instrumente: Gitarre, Klavier, Drums, Zimbel, Orgel, Horn und Trompete...
    Haustiere: May (Katze), Bell Constantin Chappy (weibliche Miniatur Dachshündin)
    Hobbys: Musik, Autofahren, Dates, Movies, Ski fahren, Billiard, Kampfsportarten
    Gewohnheiten: Rauchen, wenig Essen und Schlafen
    Lieblingsfarben: Schwarz und Weiss
    Lieblingsduft: Chanel Egoiste Platinium
    Lieblingsessen: Spaghetti, Kimchi (Koreanisches Gericht), Eiersalat (Italienischer Salat)...
    Lieblingsgetränk: Tee, Volvic, Wein, Vodka
    Lieblingsschauspieler/in: Sandra Bullock, Meg Ryan, John Travolta, Brad Pitt, Nicholas Cage
    Lieblingsmanga/-anime: Banana Fish
    Lieblingssänger/-bands: Yoshida Miwa, Crystal King, Metallica
    Lieblingssongs: Stairway to Heaven (Led Zeppelin), Beauty and Harmony (Yoshida Miwa)
    Lieblingsmovies: Braveheart, Primal Fear, The Game, City of Angels (Stadt der Engel), Soldier, Scent of a women
    Er mag: Kerzenlicht, Sonnenuntergänge, Kronleuchter, Briefe schreiben
    Er mag nicht: Schaben, Süßigkeiten, Reis; Langeweile
    Bands: Cain's Feel, Malice Mizer, Gackt Job

    (eigentlich verlor er ja auch seine elter usw~ Also in meiner FF habe ich einige sachen passend hingebogen ^^")
  • Charakter
    -Daisuke Andou

    FF-Name/n: Die, Dai, BigRed
    Alter: 31
    Rolle: Nebenrolle
    Wohnort: Tokio
    Geboren: /

    Die ist der aufgeweckte, lustige und aufgeschlossene zweite Gitarrist der Band.Seine strahlenden, tiefgründigen Augen und sein bezauberndes Lachen machen esbeinahe unmöglich, keine Sympathie für ihn zu empfinden. Obwohl er auf den ersten Blickaufgrund seiner ewigen kleinen Neck-Attacken gegen Shinya gemein und verschlagen wirken mag, merkt man doch bald, dass er eigentlich ein ganz lieber und verlässlicher Kerlist. Dass er sich manchmal etwas grob und unbehobelt benimmt, liegt nur daran, dass erdamit versucht, sein Selbstbewusstsein aufzumöbeln, das nur halb so gross ist, wie man annimmt.

    Auch wenn der nach aussen stark wirkende Gitarrist auch auf der Bühne ziemlich laut undungehemmt rüberkommt, ist er tief in sich drin doch noch ein sehr unsicherer Mensch,der sich Kritik an seiner Person sehr zu Herzen nimmt. Dies beweisen unter anderem auch die Tatsachen, dass er Kettenraucher ist (die erste Zigarette gibt's bei ihm, laut eigenen
    Angaben, gleich nach dem Aufstehen), sehr gern und oft mal über den Durst trinkt und seinGewicht mit Radikaldiäten und exzessivem Training zu kontrollieren versucht. Seit einiger Zeit scheint er jedoch zur Erleichterung vieler zum Glück wieder ein paar Kilo zugelegt zu haben.

    Outfit-technisch hielt sich Die zu den Anfangszeiten der Band gerne an maskuline, militärischangehauchte Kostüme. Mittlerweile sieht man ihn aber immer öfter in leger geschnitten Anzügenund manchmal auch ganz jungenhaft in Jeans, Gilet und Turnschuhen. Auch scheint er im Moment
    zu versuchen, von seinem Marken-zeichen, seinen rot-orangen Haaren (die er lange Zeit hüftlanggetragen und vor ca. 2 Jahren raspelkurz geschnitten hat), loszukommen, indem er mit schwarzerFarbe experimentiert. Für einige sehr gewöhnungsbedürftig, für andere eine nette Abwechslung zur altbekannten Regel.

    Sein Songwriting ist beeindruckend vielfältig, und er hat die Gabe, Musik schreiben zu können,die einen schon beim ersten Hören unter die Haut geht und nicht mehr loslässt. Man muss sich nur "24 Cylinders", "Yokan", "304 goushitsu, hakushi no sakura", "Wake", "undecided" und
    "Mr. NEWSMAN" anhören, um sich davon zu überzeugen.
  • Charakter
    -Kaoru Niikura

    FF-Name/n: Kao, Kaoru, Leadersama
    Alter: 32
    Rolle: Nebenrolle
    Wohnort: tokio
    Geboren: /

    Kaoru, der ruhige, abgeklärt wirkende Gitarrist, ist der Älteste der Band und anerkannter Leader von Dir en grey. Sobald Probleme auftauchen, übernimmt er die Verantwortung und kümmert sich um alle anfallenden Anliegen, sei es um die seiner Bandkollegen, als auch um die des Managements, der Plattenfirma und der Konzertveranstalter. Als Sinnbild eines japanischen Workaholics ist er auch bei der Produktion von Songs und neuen Alben immer an vorderster Front dabei und nicht selten bis spät in die Nacht oder den frühen Morgen hinein im Studio anzutreffen.

    Seit er als Teenager ein Bild von hide auf einer Ausgabe der Zeitschrift Fool's Mate erblickt hat, ist er bekennender Visual Kei-Fan und dem verstorbenen Ex-Gitarristen von X Japan verfallen. Von seiner Verehrung hides zeugen Aufnahmen von älteren Konzerten Dir en greys, wo er öfter eine hide-Ufo Catcher Doll an seinem Mikrophon-Ständer befestigt hatte. Schon als er noch zur Schule ging, kleidete Kaoru sich gern visual und besuchte entsprechende Konzerte und Parties. Im Fanclub-Magazin der Band gibt es etliche Bilder eines noch sehr jungen, geschminkten Kaorus in schönen, dunklen, wallenden Outfits.

    Auf der Bühne hat der gutaussehende, maskuline Gitarrist grosse Ähnlichkeit mit einem auf Beute lauernden Raubtier - wie er ganz ruhig dasteht, seinen Blick über die Menschenmenge schweifen lässt und konzentriert und voller Anmut sein Instrument spielt, raubt einem beinahe den Atem.

    Obwohl Kaoru ganz offensichtlich einen sehr schönen und gut gebauten Körper haben muss, ist er doch derjenige, den man am Ende eines Gigs so gut wie gar nie mit nacktem Oberkörper sieht. Ob er seinen Körper nicht mag oder ob auch diese Geste nur wieder eine Hommage an sein Idol hide ist, werden wir wohl nie erfahren.

    Auch wenn er ab und an arrogant wirken mag, verbirgt sich in Kaoru eine herzensgute Seele, die vorallem dann zum Vorschein kommt, wenn er sich zusammen mit seinen Bandkollegen vergnügt, aus sich herauskommt und ganz ausgelassen ist.

    Was seine Kostüme betrifft, gibt sich Kaoru doch eher unauffällig - zumindest im direkten Vergleich mit seinen Bandkollegen -, auch wenn er ab und zu doch ganz gern mal zu makaberen Accessoires greift. Nach vielen Jahren hat er sich vor kurzem auch seinen langen Zopf abschneiden lassen und trägt seine Haare nun als blonden Stufenschnitt. Etwas, was sein sonst ziemlich hart anmutendes Gesicht zarter erscheinen lässt und seine weichere Seite unterstreicht.

    Die Tatsache, das er der Bandleader ist, hat dazu geführt, dass er von Anfang an eine treibende Kraft in Sachen Songwriting war und immer noch ist. Gemeinsam mit Kyo hat er schon wahre Meisterwerke (u.a. "Cage", "Akuro no oka", "Berry", "Zakuro", "Macabre", "Taiyou no ao", "embryo", "mushi" und karasu") geschaffen, die einem, hat man sie einmal gehört, nicht mehr loslassen, und die definitiv einen Platz im Rockolymp verdienen.
  • Charakter
    -Niimura Tooru

    FF-Name/n: Kyo, Niimura
    Alter: 32
    Rolle: HauptRolle
    Wohnort: Tokio
    Geboren: Kyoto

    Ein kleingewachsenes Energiebündel, das es schafft, mit seiner Stimme Laute zu erzeugen, wie man sie sich nur schwer vorstellen kann. Wer Kyo zum ersten Mal sieht und nicht weiss, was sich unter der dicken Schminke und den oftmals furchterregenden Kostümen verbirgt, ist geschockt, verwirrt, verspürt vielleicht sogar Ekel. In der Tat erscheint einem Kyo wie ein Wechselbalg - einerseits wütend und gefährlich wie ein böser Kobold, andererseits unschuldig, ja beinahe niedlich, wie ein kleiner Junge.

    Unglaublich aber wahr: Trotz seines unfassbaren Talents, Songs zu schreiben, und seiner schönen, bemerkenswerten Stimme, hatte Kyo lange Zeit nicht den Wunsch, eine Band zu gründen und Musik zu machen. Im Gegenteil, Musik langweilte ihn sogar. Doch dann stolperte er, eher durch Zufall, über Bilder von BUCK-TICK, die ihn sehr beeindruckten und die er ziemlich cool fand, und Musik von X, und von da an änderte sich seine vorgefasste Meinung rapide. Diese Art Musik, gemischt mit den ganz speziellen Kostümen, war es, wonach er die ganze Zeit gesucht hatte. Nachdem er sich erfolglos im Gitarre und Bass spielen versucht und frustriert aufgegeben hatte, kam ihm der Gedanke, Sänger zu werden. Und zurückblickend muss man sagen: Er hat die richtige Entscheidung getroffen!

    Kyo sagt über sich selbst, er habe keine sonderlich schöne Kindheit verbracht. Oft fühlte er sich allein und unverstanden, was wohl auch dazu führte, dass er Menschen generell nicht besonders mag und auch sehr grosse Mühe hat, Vertrauen zu anderen aufzubauen. Nachdem seine langjährige Freundin in Kyoto, mit der er auch zusammengelebt hatte, ihn wegen eines anderen sitzengelassen hatte, beschloss er, seiner Heimatstadt den Rücken zu kehren, und zog nach Tokyo.

    Innerhalb der Band scheint Kyo eher der Zurückgezogene zu sein, jedoch auf eine völlig andere Art und Weise als z.B. Shinya. Auffallend ist, dass der Sänger selten bei Marketing-Aktivitäten von Dir en grey mitmischt, während die anderen vier öfter zu Radiointerviews und Promotions-Touren antreten müssen. Ob diese Zurückhaltung des Sängers an seiner doch eher schwächlichen physischen Verfassung liegt oder ob etwas ganz anderes dahinter steckt, weiss niemand so genau. Fest steht nur, dass er nicht gerne allzu persönliche Dinge von sich preisgibt und in Interviews auch ganz gerne mal Lügen auftischt.

    Ebenfalls ist der Warumono bekannt für sein aufbrausendes Temperament, seine Liebe zu Videospielen und Action-Figuren sowie dafür, dass er sehr gerne, sehr oft und sehr lange schläft - manchmal sogar während Interviews und Pressekonferenzen, wenn's denn sein muss.

    Auf der Bühne jedoch sprüht er nur so von Energie, verausgabt sich voll und ganz und verlangt seiner Stimme das äusserste ab. Es ist eine Freude, ihn während den Konzerten wie vom Blitz getroffen umherspurten zu sehen. Und irgendwann erscheinen einem auch seine Markenzeichen, das Herausspucken von Theaterblut, Yoghurt und rohem Ei und das eigenhändige Aufkratzen seiner Brust, nicht mehr als abstossend, sondern man nimmt sie einfach als gegeben hin, als einen Teil dieses wundervollen, faszinierenden Künstlers.

    In Sachen Kostüme zeigt sich Kyo auch nie allzu freizügig. Er kleidet sich entweder eher maskulin mit einem Hang zum grotesken oder aber sehr casual in Street-Wear. Seine Outfits unterstreichen die Tatsache, dass in Kyo wohl tatsächlich zwei Seelen wohnen, die sich aber nicht etwa bekriegen, sondern perfekt ergänzen. Trotz der harten Schale ist der Sänger nämlich sehr sensibel und emotional, auch wenn er dies nicht so offen zur Schau trägt, wie Toshiya.

    Über seine Lyrics braucht man wohl nicht mehr allzu viele Worte zu verlieren - es sind poetische Meisterwerke voller Trauer, Tragik, Frustration und ab und an auch Gewalt. Kyo liebt es, in Metaphern zu sprechen, und so bleiben die genauen Bedeutungen seiner Texte wohl für immer sein Geheimnis. Und doch beschleicht einem beim Lesen von englischen Übersetzungen doch manchmal das Gefühl, man könne einiges verstehen und nachvollziehen - jeder auf seine eigene Weise.
  • Charakter
    -Shinya Terachi

    FF-Name/n: Shinya, Shi, Shin
    Alter: 27
    Rolle: Nebenrolle
    Wohnort: Tokio
    Geboren: /

    Shinya ist der Jüngste der Band und gilt als wandelndes Mysterium. Kaum jemand schafft es, unter seine Maske von Verschlossenheit und stiller Zurückhaltung zu blicken. Doch trotz seiner immer leicht verkrampften Körperhaltung und seines schüchternen Auftretens, scheint Shinya der psychisch und auch physisch Stärkste bei Dir en grey zu sein und steht immer stoisch über den Hänseleien seiner Bandkollegen.

    Aufgewachsen in Osaka, stand für Shinya schon sehr früh (nachdem er das Konzert der Band eines Freundes an einem Schulfest gesehen hatte, um genau zu sein) fest, dass er Musiker werden wollte. Und als er kurze Zeit darauf auch noch die Band "X" für sich entdeckt und deren Schlagzeuger Yoshiki als sein persönliches Idol auserkoren hatte, stand seiner Karriere als Schlagzeuger nichts mehr im Weg.
    Es ist kaum zu glauben, dass dieser dermassen schlaksige junge Mann dieses Instrument tatsächlich beherrscht - doch alle, die ihn schon hinter dem Drumkit gesehen haben (sei es in Videos, auf DVDs oder live), sind fasziniert und überwältigt von der Energie und Kraft, die er beim Spielen entfaltet.

    Shinya gilt als der Gesundheitsfanatiker der Band. Er achtet sehr auf gesunde Ernährung, raucht nicht und treibt scheinbar regelmässig Sport, um fit zu bleiben, obwohl er kein Sportfanatiker zu sein scheint.

    Sehr am Herzen liegt ihm seine Chihuahua-Hündin Miyu, der er in regelmässigen Abständen Beiträge in Haiiro no Ginka, dem offiziellen Fanclub-Magazin der Band, widmet. Generell scheint Shinya eine grosse Vorliebe für Hunde zu haben. Zudem soll er japanische Popmusik mögen und ganz offensichtlich den Narren an Winnie the Pooh gefressen haben.

    Sehr angetan ist Shinya auch von Silberschmuck, den er seit seinem Werbedeal mit WILD STRAWBERRY sehr grosszügig trägt.

    Während seine Kostüme zu den Anfangszeiten von Dir en grey fast nur aus sehr feminin anmutenden Kleidern bestanden haben, hat er sich mittlerweile doch eine etwas maskulinere Garderobe zugelegt und sich auch von seinen langen Haaren getrennt. Eine Veränderung, die ihm sehr gut steht und bestimmt auch dazu beiträgt, dass sich der Kreis seiner Fans immer weiter vergrössert.

    Was das Komponieren von Songs betrifft, war Shinya schon seit den Anfängen der Band aktiv und hat u.a. Musik und/oder Texte zu den Liedern "Toriko", "Yurameki", "Hotarubi" und "umbrella" geschrieben. Hoffen wir, dass er sein Talent in der Hinsicht auch weiterhin fördert und ausschöpft und uns auch in Zukunft mit solch gelungenen Songs beglückt.
  • Charakter
    -Toshimasa Hara

    FF-Name/n: Toshiya, Totchi, Toto, Killer-Bambie
    Alter: 28
    Rolle: Nebenrolle
    Wohnort: Tokio
    Geboren: /

    Toshiya, der quirlige, kokette und androgyne Bassist, ist der Sonnenschein von Dir en grey. Sein fröhliches, ansteckendes Lachen, sein überaus gutes Aussehen und seine jungenhafte Art lassen einem warm ums Herz werden, wann immer man den jungen Mann erblickt. Und dennoch, trotz des Erfolges, den er mittlerweile mit seiner Band feiert, leidet der gefühlvolle Bishounen doch hin und wieder an Depressionen und hat, laut Aussagen in Interviews, auch schon Gedanken an Selbstmord verschwendet. Er scheint immer noch dabei zu sein, herauszufinden, wo er in dieser Welt überhaupt steht, wer er wirklich ist, und was sein Leben ihm wohl noch bringen mag.

    Während seiner Kindheit verbrachte Toshiya gezwungenermassen die meiste Zeit mit Mädchen, da es in der Nachbarschaft keine anderen Jungs in seinem Alter gab. Dies ist wohl auch der Grund, warum er sich zu einem so emotionalen Menschen entwickelt hat, der nicht damit geizt, Gefühle zu zeigen.
    Seine Freizeit hat er damals dann auch am liebsten drin verbracht, viel gezeichnet, Animés geguckt und Mangas gelesen. Seiner Vorliebe für Animés ist es auch zu verdanken, dass er beim Designen seiner Outfits eine sehr hohe Kreativität und Ausgefallenheit entwickelt. Auch seine Fans hält er dazu an, ihre Fantasie walten zu lassen, und fordert sie dazu auf, ihm ihre Entwürfe für seine Kostüme zu schicken, von denen die besten in regelmässigen Abständen in Haiiro no Ginka veröffentlicht und von Toshiya selbst kommentiert werden.

    Wenn man den attraktiven jungen Mann auf der Bühne sieht, kommt man nicht umhin, ihn für seine sexuellen Reize zu bewundern, die er gerne ohne jegliche Scheu zur Schau stellt. Er scheint es zu lieben, sich provokativ zu geben, was auch die auf ein [a knot]-Video gebannte Kuss-Szene zwischen ihm und Shinya beweist. Und doch wäre es infam, in Toshiya nur ein Sex-Objekt zu sehen, denn in dem talentierten Bassisten steckt wesentlich mehr als nur das. Seine Gefühlsausbrüche rühren zu Tränen. Wer sich je "GARDEN" auf der "Osaka Jo Hall"-DVD/-VHS angeschaut und gesehen hat, wie Toshiya wegen dem lauten Mitsingen der Fans vor lauter Rührung um Fassung gerungen, weiss, wie unglaublich verletzlich und liebenswert der Bassist ist.

    Wie schon erwähnt, widerspiegeln seine Kostüme seinen Hang zur Extravaganz. Sei es in kurzen, femininen Röcken, hochhakigen Stiefeln, Strapsen und mit Haar-Extensions in Form von Dreadlocks oder auch nur im Anzug und Lederschuhen mit Schlangenprint - Toshiya ist in jedem Outfit, egal ob voll geschminkt oder ganz ohne Make-up, immer schön anzusehen. Dem tun auch seine etwas schief stehenden Zähne in keiner Weise Abbruch.

    Während andere Bassisten sich damit zufrieden geben, in ihrer Band eine etwas zurückgezogene, passive Rolle einzunehmen, versucht Toshiya, das immer nur mögliche aus sich rauszuholen und mit seinem Instrument zu glänzen. Davon zeugen seine komplizierten und anspruchsvollen Bassriffs, die bei vielen Songs mühelos rauszuhören sind, und die atemberaubenden Soloeinlagen während der Konzerte. Auch in Sachen Songwriting war Toshiya bei Dir en grey ganz und gar nicht untätig: "Erode", "raison d'être" (in Zusammenarbeit mit Shinya), "egnirys cimredopyh +)an injection" und "Bottom of the Death Valley" entstammen seiner Feder. Hoffen wir, dass er sein diesbezügliches Talent in den kommenden Jahren noch weiter ausschöpfen wird.
  • Charakter
    Gacktos Kleines Lexikon ^.^

    Mist: Kuso
    Guten Morgen: Ohayou
    Guten Tag: Konnichi wa
    Guten Abend: Konban wa
    Gute Nacht: Oyasumi
    Willkommen: Irasshaimase
    Wie gehts dir: O-genki desu ka?
    Bitte: Dôzo
    Danke: Arigatou
    Vielen Dank: Domo Arigatou
    Entschuldigung: Gomen
    Verzeihung: Sumimasen
    Tschüss: Sayounara
    Wann: Itsu?
    Warum: Naze?/Doshite?
    Was: Nani?
    Wer: Dare?
    Wie: Dou?
    Wieviel: Ikura?
    Wo: Doko?
    Wie bitte: Nan desu ka?
    Woher: Doko Kara?
    Wohin: Doko e?
    Ja: Hai
    Nein: Iie
    Villeicht: Tabun
    Ich weiß es nicht: Wakarimasen
    Mist: Mysd (Gackto Creation xD)
    verdammt: shimat-ta

    Einige der Wörter werden wohl nicht in der FF vorkommen, nur manchmal schreibe ich die wörte ohne es zu merken und im endeffekt steht es da und ich habs nicht im Lexikon drinn ._.
    *drop~
    Also seht es mir nach das ich lieber mehrere aufelistet habe bei denen es vorkommen kann das ich sie Mal verwende Hai? ^^"
    *drops~
Kommentare zu dieser Fanfic (11)
[1] [2]
/ 2

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: abgemeldet
2007-09-18T17:11:48+00:00 18.09.2007 19:11
*hau*
nicht abbrechen, weiterschreiben! >.<

mfg, Blütchen
Von:  RosalynRedgrave
2006-08-02T21:02:07+00:00 02.08.2006 23:02
yaah~ wie geil...schnel weiter..is ja richtig spannend XD
Von:  Karen-san
2006-07-07T12:35:49+00:00 07.07.2006 14:35
auch wieder sehr gut gesdchriben... einige tippfehler aber ansonsten gut... schreib bitte schnell weiter
Von:  Karen-san
2006-07-07T12:35:13+00:00 07.07.2006 14:35
ach sehr gut... an manchen stellen hatte ich echt angst das kyo gackt was antut... hui
Von:  Karen-san
2006-07-07T12:34:33+00:00 07.07.2006 14:34
hahaha *mir tränen abwisch*.. an einigen stellen musste ich echt total lachen... super^^
Von:  yoshi_in_black
2006-05-13T21:19:41+00:00 13.05.2006 23:19
Sugoi! Ich hab schon lange nicht mehr so gelacht! Schreib bald weiter, ja?
Von:  neiro
2006-05-10T14:00:58+00:00 10.05.2006 16:00
*loooool*
Ich hab ja so gelacht,..xD~
Das is cool,..mach biddö weida,..
^.^
Von:  -franzi_kuhle-
2006-04-25T06:20:15+00:00 25.04.2006 08:20
XD
die story is einfach goil. ^___^v
mehr davon.
Von:  RosalynRedgrave
2006-04-23T16:39:06+00:00 23.04.2006 18:39
nyaaaaaaaa~
wie geil geschrieben...
hihi onpu-san ist an allem schuld xD
hab mich weggerofelt xDDD
weiter so!!!
Von:  Shiyoism
2006-04-22T19:46:05+00:00 22.04.2006 21:46
OMG!! *__* diese story ist sowas von bombig xD~~
schreib schnell weiter ...
*knuddel*