Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
 
 
NeriHyuga   [Zeichner-Galerie] Upload: 01.12.2012 03:21
Meine 3 Species für meinen Shop ^^
http://www.chickensmoothie.com/Forum/viewtopic.php?f=21&t=1443351
Themen:
Fantasie, Petsides, Fantasietiere

Stile:
Computer koloriert, Fineliner

Programm:
Paint tool Sai

Zeit:
5-6 Stunden

Beschwerde


Kommentare (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  NeriHyuga
2012-12-10T11:22:31+00:00 10.12.2012 12:22
> bei so vielen haaren kann das noch laufen?

Es wird wohl schon ein wenig aufpassen müssen, damit es sich nicht auf den Schweif tritt, aber ansonsten kann es noch laufen xD Und beim Galoppieren weht der Schweif ja auch nach hinten und ist somit kein Hinderniss mehr
Von:  Reaka_Haruka
2012-12-09T15:06:02+00:00 09.12.2012 16:06
bei so vielen haaren kann das noch laufen?
Von:  NeriHyuga
2012-12-01T15:26:16+00:00 01.12.2012 16:26
> Sieht wahnsinnig interessant aus. Es erinnert mich an so viel *__* Zuerst musste ich allein von der Haltung und dem Schweif an ein Pferd bzw. an ein Zebra denken. Dann habe ich den wie ich sagen muss, ziemlich hübschen Drachenkopf sehen.
> Da das Bild so klein ist, fällt es schwer, die Einzelheiten zu bewundern, aber ich gebe mein Bestes.
> Besonders gelungen finde ich die Coloration im Bereich des Hinterleibs und der Vorderfüße. Besonders den schönen Lichtreflex hast du gut hinbekommen.
> Was ich weniger gut finde, ist der Schweif. Das liegt daran, dass du zwar viele Strähnen gemacht hast, aber an sich nicht wirklich schattiert hast. Okay, das klingt ziemlich unverständlich. Ich habe einfach den Eindruck, dass die Outlines den Schweif, der ja an sich aus vielen einzelnen Haaren besteht, einengen. Du könntet ihm ein bisschen Spielraum verschaffen, wenn du öfters die Linien aufreißt und ihn fransen lässt. Das mit den Schattierungen könntest du vielleicht so machen, dass du dich auf wenige Strähnen fixierst, die dafür aber genau herausarbeitet. Das Auge ergänzt sich selbst den Rest. :)
> Jetzt muss ich nochmal auf den Drachenkopf zurückkommen – also, das Beste kommt zum Schluss. Ich weiß nicht warum, aber das Weiß mit den roten Zeichnungen hat es mir einfach angetan. Ich könnte noch Stunden dasitzen und ihn bewundern. *__*
> Auf jeden Fall ein tolles Bild – mach weiter so!
>
> Gruß,
> 0bi
>
> PS: Mir ist gerade noch was aufgefallen, was du ganz leicht ändern könntest. Bei bewegten Personen/Tieren gibt man meistens mehr Raum in die Richtung, in die sie sic bewegen. Sodass der optische Eindruck entsteht, dass sie sich bewegen. Vielleicht könntest du deinem Chiandro (heißt der so?) mehr Raum nach links hin geben.

wouw erstmal Danke für die konstruktive Kritik und die positiven Bemerkungen x3 Und du hast das ganz Richtig gesehen ^^ die Statur ist die eines Pferdes (Die Beine ein wenig mehr von einem Reh nur etwas dicker) Der Kopf ist an sich auch der eines Pferdes, nur hat es eine Maske auf die es wie ein Drachenkopf aussehen lässt ^^ Die Schattierung vom Schweif gefälltmir auch nicht so sehr, ich hab versucht es wie bei der Mähne zu machen aber wollte nicht ganz klappen, ist auch das erste mal das ich so eine Schattierung versuche =) ich finde es aber auf jedenfall besser als bei meinen anderen Bildern xD Das ich den Schweif mehr ausfransen lassen könnte ist eine gute Idee das werde ich beim nächsten Adoptable mal probieren =) mit dem Freiraum hat leider keinen Sinn, da es Signaturkreaturen sind, deshalb ist es auch so klein. Derjenige der es adoptiert bekommt eine noch kleinere Version, die er in seine Signatur machen kann, die größere Version ist eigentlich nur dafür gedacht, das die Leute sich die Coloration und Details genauer ansehen können =) Ich denke ich hab keinen Punkt vergessen XD Nochmals vielen Dank für dein tolles Kommentar x3

Gruß,
Neri
Von:  0bi
2012-12-01T09:04:39+00:00 01.12.2012 10:04
Sieht wahnsinnig interessant aus. Es erinnert mich an so viel *__* Zuerst musste ich allein von der Haltung und dem Schweif an ein Pferd bzw. an ein Zebra denken. Dann habe ich den wie ich sagen muss, ziemlich hübschen Drachenkopf sehen.
Da das Bild so klein ist, fällt es schwer, die Einzelheiten zu bewundern, aber ich gebe mein Bestes.
Besonders gelungen finde ich die Coloration im Bereich des Hinterleibs und der Vorderfüße. Besonders den schönen Lichtreflex hast du gut hinbekommen.
Was ich weniger gut finde, ist der Schweif. Das liegt daran, dass du zwar viele Strähnen gemacht hast, aber an sich nicht wirklich schattiert hast. Okay, das klingt ziemlich unverständlich. Ich habe einfach den Eindruck, dass die Outlines den Schweif, der ja an sich aus vielen einzelnen Haaren besteht, einengen. Du könntet ihm ein bisschen Spielraum verschaffen, wenn du öfters die Linien aufreißt und ihn fransen lässt. Das mit den Schattierungen könntest du vielleicht so machen, dass du dich auf wenige Strähnen fixierst, die dafür aber genau herausarbeitet. Das Auge ergänzt sich selbst den Rest. :)
Jetzt muss ich nochmal auf den Drachenkopf zurückkommen – also, das Beste kommt zum Schluss. Ich weiß nicht warum, aber das Weiß mit den roten Zeichnungen hat es mir einfach angetan. Ich könnte noch Stunden dasitzen und ihn bewundern. *__*
Auf jeden Fall ein tolles Bild – mach weiter so!

Gruß,
0bi

PS: Mir ist gerade noch was aufgefallen, was du ganz leicht ändern könntest. Bei bewegten Personen/Tieren gibt man meistens mehr Raum in die Richtung, in die sie sic bewegen. Sodass der optische Eindruck entsteht, dass sie sich bewegen. Vielleicht könntest du deinem Chiandro (heißt der so?) mehr Raum nach links hin geben.