Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Jien   [Zeichner-Galerie] Upload: 19.02.2023 20:14
Was als launiges Speedpaint angefangen hat, ist im Laufe des Nachmittags dann doch etwas ausgeartet...

Ich hatte mich vor einiger Zeit mal in einer Reiher schneller Skizzen mit den Origin-Stories der Ghostsitter Charaktere befasst - allen voran Vlarad, dessen Hintergrund ich besonders interessant fand.
Er war eine militärische Führungsperson während der sogenannten Werweltkriege, einer lang andauernden kriegerischen Auseinandersetzung der Vampire mit den Werwölfen.
Als oberster General unterstand er direkt dem Kommando eines mächtigen Vampirfürsten, Djargomucz Gorzshczynskolev (Gesundheit...) und war wohl auch sein engster Vertrauter.
Bis zu dem Tag, an dem Vlarad herausfand, dass, entgegen seines bisherigen Wissens (vermutlich aufgrund bewusst verbreiteter Kriegspropaganda) nicht die Werwölfe, sondern die Vampire den Konflikt provoziert hatten - aufgrund der ideologischen Besessenheit, über die anderen Untoten (Wiedergänger und eben Werwesen) zu herrschen.
Daraufhin verweigert Vlarad den weiteren miltärischen Dienst und viele seiner Gefolgsleute schließen sich ihm an. Die verbleibenden fürstentreuen Truppen werden daraufhin von den Werwölfen überrannt und durch die daraus entstehende Pattsituation endet der Werweltkrieg mit einem beidseitig bindenden Waffenstillstand.
In Konsequenz versucht Fürst Djargomucz, Vlarad vor dem europäischen Hexengericht wegen Fahnenflucht verurteilen zu lassen - da Vlarad den Betrug, der den Konflikt hervorgerufen hat jedoch nachweisen kann, muss der Fürst jedoch ins Exil gehen und verliert einen Großteil seiner Macht.

Für eine Kinder-Hörspielreihe fand ich das ziemlich erwachsen und cineastisch, bis mir wieder eingefallen ist, dass Ghostsitter ein All-Ager ist :-)

Gerade die Feinheiten, die man da reindichten kann, finde ich sehr spannend.
Vielleicht war Fürst Djargomucz ursprünglich selbst ein Idealist, der für die Interessen der Vampire eintreten wollte, und irgendwann zu weit rechts abgebogen ist.
Oder er war immer schon ein Extremist, konnte es nur lange hinter seiner Macht und Ausstrahlung verstecken.
Vielleicht war er auch Vlarads Mentor, weshalb dieser (trotz zunehmender Zweifel) so lange an Djargomucz festgehalten und ihn verteidigt hat, bis entweder die Beweislast zu erdrückend war, oder ein einschneidendes Erlebnis sein Umdenken angeregt hat - etwa, dass jemand aus seinem eigenen Kommando (ein eigener Protegé) durch die Kriegsführung des Fürsten umkommt, wofür Vlarad sowohl sich selbst, als auch Djargomucz verantwortlich macht.

Verdammt, das möchte ich jetzt verfilmt sehen! XD


Hier also der Moment des finalen Zweifelns - Vlarad steht am Abend einer entscheidenden Schlacht über seinen Plänen, mit dem Wissen, dass dieser Krieg nicht gerechtfertigt ist. Gleichzeitig ist Vollmond, was den Werwölfen einen entscheidenden Vorteil bringt, und entsprechend kein guter Zeitpunkt, um Unruhe und Zweifel zu sähen - es sei denn, die gesamte Chose wäre irgendwie zu verhindern...
Themen:
Vampire, Ghostsitter

Stile:
Computer koloriert, Speedpaint

Charaktere:
Vlarad

Beschwerde


Kommentare (0)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.

Noch keine Kommentare