Zum Inhalt der Seite

Thread: Metroid: Other M

Eröffnet am: 10.06.2009 02:44
Letzte Reaktion: 29.05.2011 04:50
Beiträge: 22
Status: Offen
Unterforen:
- Videospiele
- Metroid




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Regnat Metroid: Other M 10.06.2009, 02:44
 Taichi-Yagami Metroid: Other M 29.04.2010, 14:47
Metroid: Other M 01.05.2010, 23:40
Metroid: Other M 02.05.2010, 11:35
Metroid: Other M 02.05.2010, 12:02
 Mikao Metroid: Other M 08.06.2010, 21:30
Metroid: Other M 24.06.2010, 21:39
 Mikao Metroid: Other M 25.06.2010, 23:36
Starchild Metroid: Other M 19.08.2010, 16:18
 Drako_Draconis Metroid: Other M 09.09.2010, 12:15
Starchild Metroid: Other M 09.09.2010, 19:44
 Mikao Metroid: Other M 10.09.2010, 22:28
Metroid: Other M 16.09.2010, 19:25
 Mikao Metroid: Other M 16.05.2011, 21:59
goddi Metroid: Other M 20.05.2011, 19:23
 Mikao Metroid: Other M 20.05.2011, 23:08
goddi Metroid: Other M 25.05.2011, 20:45
 paptschik Metroid: Other M 25.05.2011, 22:30
 Mikao Metroid: Other M 25.05.2011, 22:38
goddi Metroid: Other M 26.05.2011, 19:31
 Spy_M Metroid: Other M 25.05.2011, 19:19
 Evangelium Metroid: Other M 29.05.2011, 04:50
Seite 1



Von:    Regnat 10.06.2009 02:44
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Zum Abschluss der Nintendo-Pressekonferenz auf der E3 2009 hat Nintendo ein gemeinsames Projekt mit der Entwicklerfirma Team NINJA (Dead or Alive, Ninja Gaiden) angekündigt.
Daraufhin zeigten sie einen sehr eindrucksvollen Trailer und es handelte sich um ein neues Metroid Spiel für Nintendos Wii.

Es wird ein Third Person Action Adventure Spiel sein aber es kommen auch ein paar Abschnitte aus der First Person Perspektive vor.
Viele klassische und neue Elemente werden im Spiel integriert sein. So wird es hin und wieder auch mal ein paar kleinere Parts aus der Ansicht der ersten Person haben, welche man aus der "Metroid Prime"-Trilogie kennt.

Chronologisch wird "Metroid: Other M" zwischen "Super Metroid" und "Metroid Fusion" angesiedelt sein, wird also das am zweitweiteste in der Metroid-Zeitlinie angesiedelte Spiel sein (Metroid Fusion ist am weitesten).

Erscheinen wird es 2010. Genaueres ist bislang noch nicht bekanntgegeben worden.

E3 Debut Trailer

E3 Debut Trailer (YouTube)
Bei Feinden kann man darauf setzen, dass sie angreifen. Bei Verbündteten weiß man nie, was sie planen.
Zuletzt geändert: 24.06.2009 02:33:50



Von:    Taichi-Yagami 29.04.2010 14:47
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Zu Metroid: Other M gibt es viele Spekulationen worum es
sich handelt und man so nicht urteilen kann wann es genau spielt.

Setzt man das "M" vor Other so hat man Mother!
Mother angespielt an Samus Mutter, die man in den Videosequenzen
sehen kann, was mehr ihrer Vergangenheit erzählt.

ABER man sieht auch jemand anderes in den Videos, worauf das
"Mother" anspielen kann. Nämlich Mother Brain!
Also könnte es ein Remake von Super Metroid sein, da man
auf sehr viele der Fähigkeiten des SNES Teils zurück greift,
wie den Walljump oder den Turboboost.

Wie gesagt, alles Gerüchte und man muss abwarten bis es raus ist.
Fans sollten sich auf diesen Teil jedoch freuen, da Er wie beim
SNES größtenteils von der Seite spielbar ist.
Unmöglich ist lediglich nur ein Wort, um Leute zu trösten die aufgeben wollen. Und ich gebe NIEMALS auf!!! ;)



Von:   abgemeldet 01.05.2010 23:40
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Metroid Prime auf dem Gamecube war ein Genuss...diese Art von Gameplay hätten sie ruhig weiterführen können...



Von:   abgemeldet 02.05.2010 11:35
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Finde es gut dass Other M wieder "Back to the roots" geht. Die Prime Reihe war nett, mehr aber auch nicht. Ich denke Other M hat das Potential nach Super Metroid der bisher beste Ableger der Reihe zu werden, die Trailer und Previews sehen auf jeden Fall sehr gut aus, gerade in Sachen Gameplay.
"裸になって何が悪い"
:D



Von:   abgemeldet 02.05.2010 12:02
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
die neuesten Videos zeigen eine Mischung aus beidem, was für ein Mist.



Von:    Mikao 08.06.2010 21:30
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Ich find die Mischung aus beiden ehrlich gesagt wirklich brilliant.

Immerhin verwendet Other M auch 3D-Grafik, und die Vorstellung, ein 3D-Metroid mal wieder aus der 3rd Person zu spielen gefällt mir verdammt gut.

Weitaus skeptischer bin ich über den großen cineastischen Anteil des Spiels. Bereits in Corruption und Fusion hatte mich der große Anteil an Gelabere etwas gestört.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.



Von:   abgemeldet 24.06.2010 21:39
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
joah mal gucken wies wird

aber die können ja mal das orginale release rausbringen 2quartal 2010 is schon vorbei



Von:    Mikao 25.06.2010 23:36
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Ende August soll es endlich soweit sein.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.



Von:   Starchild 19.08.2010 16:18
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Knapp zwei Wochen noch, dann ist's endlich soweit. Ich freu mich schon riesig auf das Game, allein wegen den vielen Hintergrundinformationen über Samus und Adam.. Es sollen ja über zwei Stunden Videomaterial verarbeitet wurden sein.
In einem Interview bei der Famitsu hatten die Entwickler angedeutet, dass man in einem normalen Playthrough nur knapp 30%
der versteckten Items findet wird. In den bisherigen Metroidgames war der Anteil der 'leicht erkennbar' versteckten Upgrades also wesentlich höher. Ich hoffe, dass sie Spielwelt nicht nur mit Missles zuklatschen, da diese - anders als in den bisherigen 2D Metroids und Metroid Prime - nicht so oft eingesetzt werden. Die Boardmissilecontainer in Corruption fand ich zum Beispiel schon reichlich sinnlos, da das Angriffsfeature des Kampfschiffs viel zu wenig genutzt wurd - vom Support bei Schusswechseln auf Bryyo mal abgesehen. Da wurde einem ja nicht mal irgendwo vermerkt, dass es überhaupt möglich ist! Hätte ich nicht versehentlich mal auf den Command, anstatt den Scanvisor gewechselt, hätt ich's auch nie erfahren. Was die Steuerung angeht, bin ich noch skeptisch. Die einen sagen, es würde sich komisch anfühlen, die anderen meinen, sie würde nach wenigen Minuten so perfekt sitzen, wie die Steuerung der Trilogy... Ich bezweifel allerdings, dass Nintendo bei einem derart wichtigem Game gerade an der Steuerung scheitert, zumal man dies bisher immer super gelöst hat.
Hätte ich die Möglichkeit, die Gamescom zu besuchen, würd ich mir selbst ein Bild davon machen. Soweit ich gelesen habe, soll die finale Testversion ja öffentlich spielbar sein. Falls jemand die Gelegenheit hat, den Titel anzuzocken, so würde ich doch um Feedback bezüglich dessen bitten. (:
» Kai Hansen, Marco Hietala, Timo Tolkki - metal heroes - 1984 «
Zuletzt geändert: 19.08.2010 16:21:24



Von:    Drako_Draconis 09.09.2010 12:15
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
So, ich hatte mir "Metroid - other M" mal angespielt.

Im Intro wird noch einmal das Ende vom Super-Nintendo-Teil erwähnt und mit Samus Gedanken erweitert.
So zum Beispiel auch ihre Erinnerungen an den letzten Metroid, den sie liebevoll Baby nennt, dessen Tod und das Ende von "Mother Brain".
Am Ende der Einleitung erhält Samus ein Standart-SOS-Signal, dass umgangssprachlich "Baby's Cry" genannt wird.

Grafisch Top, anders kann man es nicht sagen.
Die Areale befinden sich nicht, wie in den GBA und SNES Varianten, in 2-D sondern besitzen auch eine Tiefe, die man erkunden kann.

Sound: Spitze! Macht echt Lust auf mehr!

Steuerung: Das einzige Manko!
Normal spielt man mit einer waagerecht gehalteten Fernbedienung. Laufen, schießen, Morph-Ball - geht alles schön von Hand.
Dann gibt es aber noch den "Beobachtungs-Modus", indem man mit der Fernbedinung auf den Bildschirm zeigt. In diesem Modus kann man Missiles verschießen, Gegner und bestimmte Objekte "Anvisieren" und dazu Informationen sammeln. Diese sind zum Beispiel der Hinweis, wie man etwas benutzt, oder welche Waffe man zum öffnen jener Tür braucht.
Allesdings kann man sich in diesem Modus nicht mehr bewegen, was einem zu einer Zielscheibe macht.
Bin deswegen beim 2. Endgegner fünf oder sechs mal "GameOver" gegangen.

Nichts desto trotz werde ich mir das Spiel holen, falls die Finanzen mal für mich sprechen!

MfG
Drako_Draconis
Zuletzt geändert: 09.09.2010 12:16:43



Von:   Starchild 09.09.2010 19:44
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
So, hab es in dreizehn Stunden zu bisher 90% durchgespielt. Der Umfang lässt sich durchaus mit der Prime - Reihe vergleichen. Die Zeit vergeht doch wie im Flug, da ich selten ein Spiel erlebt hab, welches konstant in einer solchen Geschwindigkeit spielbar ist. Man wird kaum von A nach B gehetzt und langweilige Laufpassagen ohne Sinn werden weitestgehend vermieden - von der Suche nach Power - Ups abgesehen, aber das ist keine Schwäche, sondern ein Markenzeichen der Serie. Die Probleme mit der Steuerung kann ich imo nicht nachvollziehen. Man kann im First-Person-Mode durch schwenken der Wiimote Angriffen ausweichen und wird aufgrund dessen kaum getroffen. Das ganze funktioniert imo viel besser, als ich noch vor Release gehofft hatte. Das Abfeuern von Missiles, Walljumps, oder der Einsatz des Grapple - Beams. Alles funktioniert nach ein paar Minuten perfekt. Neben Trilogy eindeutig die beste Steuerung, die mir in der Serie bisher untergekommen ist. Der Soundtrack ist durchschnittlich. Recht minimalistisch und im Stil von Fusion gehalten. Nett, aber wirklich markante Tracks kriegt man selten zu hören. Die Grafik hingegen ist wirklich traumhaft. ~ Die einzelnen Sektoren und gewisse Außenbereiche des Bottleships sind allesamt äußerst detailliert. Die Waffeneffekte sind über alle Zweifel erhaben, aber die waren schon in den bisherigen Spielen immer top. Die Gegner, die Soldaten und Samus sind alle super designt wurden und verliehen dem Spiel, auch aufgrund ihrer teils extremen Farbgebung, eine besondere Note.
Der Schwierigkeitsgrad ist ziemlich ausgewogen, es gibt sowohl ruhigere Abschnitte, als auch Stellen, an denen selbst erfahrenere Spieler ein, zwei Mal scheitern dürften. Hält sich aber glücklicherweise in Grenzen. Besonders gefallen haben mir einige Abschnitte, in denen man Samus in der Schulterperspektive und einige Zwischensequenzen, welche halb abgespielt und halb vom Spieler selbst gesteuert werden. Spiel und Sequenz gehen nahtlos ineinander über. Alles in allem muss ich sagen, dass ich doch positiv überrascht bin, vor allem aufgrund der - haltlosen - negativen Reviews, die im Netz und in den Fachzeitschriften rumfliegen. Wer sich über diese Steuerun beschwert, muss gekreuzte Finger haben, oder andere motorische Probleme. Ebensowenig sehe ich einen Grund, wegen Kleinigekeiten, wie automatisch öffnenden Türen, oder neuen Itemssounds das Spiel schlechtzureden. Bei den Retrostudios hat schließlich auch keiner drüber gemeckert, als sie ihre eigenen Ideen ins Metroidfranchise integriert haben.
» Kai Hansen, Marco Hietala, Timo Tolkki - metal heroes - 1984 «
Zuletzt geändert: 09.09.2010 19:46:16



Von:    Mikao 10.09.2010 22:28
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Alles in allem kann ich Dir nur zustimmen, Nebelengel-Uriel.

Hab's heute durchgespielt und es ist wirklich ein klasse Spiel, allerdings gibt's auch ein paar Sachen, die mich bei Other M gestört haben. Ich werd mal kurz meinen Eindruck vom Spiel schildern:

- Das Gute -
Die Steuerung mit NUR der Fernbedienung funktioniert wirklich fantastisch, zumal auch die Bewegungssteuerung wirklich gut eingebaut wurde, ohne aufgesetzt zu wirken (die Ego-Perspektive ist essenziell und steuert sich ziemlich intuitiv).
Dass sich Samus während der Ego-Perspektive nicht bewegen kann kratzt mich weniger, und hey, in den Zelda-Spielen isses doch genauso, und da störts doch auch niemanden.
So nebenbei, dass Samus tatsächlich während der Ego-Perspektive ausweichen kann wußte ich nicht mal, dachte immer ich habs schnell genug wieder in die 3rd-Person-Perspektive geschafft zum Digikreuz drücken. XD

Die Grafik und insbesondere das Charakter-Design. Sowohl Samus als auch ihre Widersacher sehen klasse aus, zumal sich das Spiel stilistisch mehr an Super Metroid (und die GBA-Spiele) als die Prime-Trilogie anlehnt, was dem Spiel einen guten Look verleiht. Und wo ich hier von Look rede... Samus sieht in "Other M" ohne ihren Power Suit wirklich umwerfend schön und natürlich aus. Bei ihren kurzen helmlosen Auftritte in den "Prime"-Spielen wirkte sie auf mich immer etwas seltsam.

Die Story. Da bereits im Vorfeld gemunkelt wurde, dass "Other M" die Story tatsächlich mit Gelaber vorantreibt, war ich gespannt, wie das mit der "Metroid"-Reihe (bei der das Fehlen von Dialogen eigentlich für mich einen Teil der Atmosphäre der Spiele ausmacht) funktioniert - und es funktioniert sehr gut. Sogar weitaus besser als wie in "Fusion" (welches in diesem Punkt sehr ähnlich zu "Other M" ist) und "Prime 3" (wo mich die lineare Auftragsstruktur übrigens eher gestört hat). Der Plot ist sauber durchdacht, das Charakterdesign ist toll, und die englische Sprachausgabe des Spiels ist großartig, Punkt.


- Das nicht so Gute -
Das Erarbeiten der Power-Ups. Die Metroid-Spiele hatten sich ja seit "Prime" und "Fusion" stets drum bemüht, die Notwendigkeit Samus' Grundausrüstung wieder zusammenzusammeln sinnvoll in den Plot einzubauen - für gewöhnlich dadurch, dass Samus vor oder kurz nach Beginn des Spiels ihre Ausrüstung durch einen Unfall oder etwas ähnliches verliert. "Other M" hat mit dem Einsatzverbot der ganzen Power Ups mal eine nette Alternative eingebaut, aber diese hat zwei Nachteile:
1) In ein paar Situationen macht dieses Verfahren ABSOLUT KEINEN SINN. Beispiel?
Spoiler
Der Varia Suit, der nicht nur Samus Widerstandskraft erhöht, sondern sie auch vor extremer Hitze schützt. Mal abgesehen davon, dass der Einsatz des Varia Suits in keinster Weise eine Gefährdung für Überlebende an Bord der Station darstellen würde, Samus darf den Suit erst nachdem sie bereits ein paar Hüpf-und-Renn-Passagen durch die Lava-Areale hinter sich gebracht hat (und diese Passagen sind alles andere als unbewohnt...).

2) Der "Belohnungs-Effekt" der Power-Ups geht dem Spiel dadurch leider abhanden. In den anderen Metroid-Spielen verdient Samus sich ihre Power Ups, indem sie nicht nur Bosse besiegt, sondern auch Geschicklichkeitspassagen passiert und/oder kleine Rätsel löst. Das habe ich bei "Other M" vermisst, einfach weil die Art, wie Samus ihre Ausrüstung erhält, anders verläuft. Sie bekommt das Zeug einfach so nebenbei. Dies untergräbt auch etwas den Forscheraspekt des Spiels.

Die "Umseh"-Szenen, in denen das Spiel automatisch in die Ego-Perspektive schaltet und Samus irgendetwas in der Gegend zwingend scannen muss. Gerade zu Anfang des Spiels hab ich erstmal eeeeewig lang rumsuchen müssen, bis ich schließlich entdeckt habe, was ich scannen sollte. War teilweise recht nervig.

Der große cineastische Aspekt des Spiels. Okay gut, oben hab ich den ganzen Kram gelobt, aber dassis nun mal ein zweischneidiges Schwert. Ich mag nun mal mehr Spiele, die weniger cineastisch ausfallen, wo der Spieler hingegen mehr zu tun kriegt. Immerhin, "Other M" hatte eigentlich kaum Sznenen, wo ich mir dachte "Das würd ich lieber spielen als anschauen".

Alles in allem gebe ich "Other M" eine 8/10. Es ist ein sehr gutes Spiel, und gerade die beinharten Metroid-Fans sollten sich nicht über die Unterschiede aufregen, weil das Spiel macht viele Sachen wirklich gut - insbesondere im Bezug auf die Steuerung. Ich würde Team Ninja ruhigen Gewissens auch das nächste Metroid anvertrauen, auch wenn ich dann wieder weniger Gelaber drin haben wollen würde.

Wie dem auch sei, es is gut, Punkt.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Zuletzt geändert: 13.09.2010 14:49:53



Von:   abgemeldet 16.09.2010 19:25
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Wie auch das Spiel habe ich hierfür schon ein paar (5 Zuschauer bisher, wow) sehr kontroverse Meinungen per Post erhalten.

Deshalb stelle ich es jetzt hier noch einmal besonders heraus: Ich finde M geht vollkommen in Ordnung und ist sicherlich keine Zeitverschwendung. Es gibt aber einfach zu viele Punkte, die einem sauer Aufstoßen und die man überarbeiten hätte können!
Mehr hier, weil ich mir nicht den Aufwand mache 30 Minuten zu labern, um dann nochmal alles wieder niederzuschreiben!

Metroid Other M - Audio Log 1

Metroid Other M - Audio Log 2

Metroid Other M - Audio Log 3

MfG Forger Sorry, hier ja Hayate90
Zuletzt geändert: 16.09.2010 19:28:57



Von:    Mikao 16.05.2011 21:59
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Was ich längst mal hätte erwähnen sollen...

Ich hab auch mal eine Kritik zu dem Spiel geschrieben, wer sie lesen möchte, findet sie hier.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Zuletzt geändert: 23.05.2011 22:14:09



Von:   abgemeldet 20.05.2011 19:23
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
spielerisch gut

grafisch ne wii referenz

sound nice

rest... wtf


srsly wtf - man hätte auch gleich ne samus aran Vergewaltigungsvideo drehen können...
noch NIE in der Videospielgeschichte wurde ein so guter Charakter SO verhunzt... so ... argh ....
das sich das ganze auch noch metroid schimpfen darf ... ich leugne einfach die existenz des Spiels in der Welt um Samus Aran und hoffe das es NIE NIENIENIENIENEINEIE wieder erwähnt wird :(


wer das nicht versteht sollte dringend mal den großartigsten teil der Serie, Super Metroid Spielen. Und im Zweifel auch die ganzen anderen Teile. Sich aus dem was er da sieht und erlebt n Bild von Samus Aran machen. Wie aus dem " Yeah Im a Girl but who cares - deal with it ! Im a smooth asskicking bounty hunter soilder witch you aint gonna fuck with !"-Charackter ein "MMIMIMIMIMIMIMIMI PAPA VORGESETZER WAS OLL ICH MACHEN ICH GLAUBE ICH HEULE UND ÜBERHAUPT ...."-whatever wurde

vor other m war samus DAS beispiel für eine gelungene weibliche heldin ... nun müsste ich wenn mich jemand nach ner wirklich gelungenen weiblichen heldin fragt auf, ich glaub es kaum, lara croft verweisen ( allerdings nur die NeuInterpretaion von Lara, nicht das alte titenwunder :( )


zu empfehlen das extracredit video aus escapist zu other m, oder zero puncation, auf spielbar.de ist es auch ganz gut zusammengefasst
I live the way I type; fast, with a lot of mistakes.



Von:    Mikao 20.05.2011 23:08
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
@goddi:

Falls Du den Link in meinem Post nicht gefolgt bist, möchte ich, bevor ich jetzt auf Deinen Rant reagiere, nochmal darauf hinweisen, dass ich - mit Ausnahme vom Pinball-Spinoff - jedes Metroid gespielt habe.

Mit der Ausnahme von Metroid Fusion ist bisher kein Metroid vor Other M wirklich auf Samus' Persönlichkeit eingegangen.
Nun hat Samus auf einmal eine menschliche Seite, die mit Deiner Interpretation nicht übereinstimmt und schon ist sie ruiniert, allein schon weil Du diesen Aspekt auch gnadenlos überspitzt.

Okay gut, sie hält lange Monologe und macht sich einen Kopp um die Dinge, die geschehen, aber wäre es dir lieber gewesen, wenn Samus nur ein, zwei markige Wannabe-Badass-Sprüche von sich gibt?

Sie ist allem zum trotz immer noch die selbstbewußte Heldin, die sie auch in allen anderen Teilen ist. Sie muss nur einige Probleme aus ihrer Vergangenheit bewältigen.

Kurzum, die Art und Weise, wie Samus in "Other M" dargestellt, ist nicht übertrieben, sie erleichtert Samus nicht um den Titel als Vorzeigeheldin (wobei ich hier aber auch ernsthaft fragen muss, warum Du nicht Amaterasu aus "Okami" als Alternative nennst) und ich bin als Metroid-Fan auch der Meinung, dass ihre Darstellung mit den restlichen Spielen gut harmoniert.


Aber ja, Super Metroid ist immer noch der beste Teil der Serie.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.



Von:   abgemeldet 25.05.2011 20:45
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
mein "rant" war weniger auf dich bezogen als auf other m im allgemeinen, das mit dem Bezug auf die anderen titel der Serie war eher allgemein :/

anyway, du unterstellst mir das einfach mein bild von samsus das ich mir "aus dem nichts" gezaubert habe nicht zu samus passt wie sie "ist" und ich mich daher aufregen ... wellw ell

du wiederum missinterpretierst schmerzhaft (finde ich schmerzhaft) das man nichts über samsus erfährt nur weil sie eher der schweigsame typ ist.
technisch gesehen wäre es nie ein Problem gewesen in den glorreichen metroid titeln was über samus zu erzählen, das tat man aber nicht wie du richtiger weise erkannt hast, was du aber völlig falsch verstehst ist das man damit nicht ihre Person definiten würde
ganz im gegenteil, samus aran war quasi bis other m immer in erster Linie Soldat bzw. bounty hunter die ihren job macht, sich auf irgendwelchen gottverlassenen dunklen Planeten oder sonstwo rum treibt, allen ziemlich derbe in den arsch tritt und die Sache durchzieht - und nebenbei ist sie noch ne frau
samus sagt nicht so unglaublich wenig in den ganzen teilen weil sie ein leerer Container ist den der Spieler füllen soll ( wäre dem so würde man nicht wissen das es samus aran ist, das sie ne frau ist und was sie so macht) nein, die metroid teile zeichnen bewusst und beabsichtigt ein bild von einer hochproffesionellen "Soldatin"
worauf selten eingegangen wird, quasi nie, sind ihre genauen motive und ihre gefühle - da hast du recht, aber alleine dadurch das die frau, storytechnisch gesprochen, in tunnel und Laborsystem rumrennt in denen sie alleine allen möglichen widerlichen Mutationen gegenübersteht und sie dabei einfach nur ihren job durchzieht zeichnet ein bild von einer ziemlich soliden Person

gegen deine Auslegung das sie immer n leerer Container war der nun gefüllt wurde spricht einiges; das es technisch gesehen nie n Problem war text mit reinzuknallen, und schau dir die Leute hinter den spielen an, da waren einige dabei die wissen wie man ein Charakterdesign erstellt und umsetzt

Samus Aran wurde völlig bewusst als das dargestellt was man sieht, n ziemlich schweigsamen, proffesionellen Soldaten ( und Frau).

Und eben nicht die leere Hülle..


und dann BÄM ! Team Ninja ... die experten für wackeltitten ninjagemetzel! und plötzlich ist die Frau die alleine, im dunkeln, ohne Mucken oder Meckern ganze Genozide veranstaltet hat plötzlich eine weinerliche kleine Tussi mit Vaterkomplex... WTF?!

die haben einfach mal eben so das gesamte Bild das über Jahre von Samus gezeichnet wurde völlig ins absurde gezogen und aus ihr etwas gemacht was Sie nie war, nie hätten sein dürfen.



Samus war DIE über-emanzipierte Frau der Videospielgeschichte, völlig gleichgestellt.
An "echten" weiblichen Helden die, per Definition "echte" weibliche Konflikte zu lösen haben. Im sinne von genderspezifischen mangelt es immer noch. ... naja GlaDos ggf :D

aber Samus war halt einfach emanzipiert - sie hätte auch einfach der Doom Guy sein können und es würde passen.
oder stell dir vor jemand macht doom 5 und dann stellt sich raus das der typ der sich durch den halben Mars geballert hat n weinerlicher kleine junge ist mit Mutterkomplex.. wtf ?!

(( eig. wollte ich das beschlagnahmte spiel mit den Nachfolgern nehmen die nur indiziert sind und sagen der sich durch "deutschland" geballert hat - aber wie gesagt, beschlagnahmt ... )

und Amaterasu ?! srsly ? - da haben wir erstmal n Canoidea vor allem anderen :(




bzw
tl,dr;

ja samus war immer still, aber eben keine leere hülle in die man reininterpretiert - samus schweigen war immer ein klares Statement über das wer und was sie ist - gleichwohl man ihre motive nie genau kannte
samus WAR imba
die macher der orginale hätten sie anderst darstellt wenn sie sie so haben hätten wollen
team ninja hat narativ voll versagt

schau dir das extra credits ding zb mal an - da ist auch ne Erklärung dabei wie es kam das team ninja das machte und wie es eigentlich geplant war
keiner der halbwegs bei verstand ist kann mit nem straighten face sagen das other m so intened war :(
oder gelungen ...
I live the way I type; fast, with a lot of mistakes.



Von:    paptschik 25.05.2011 22:30
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
>team ninja hat narativ voll versagt

Other M ist von Yoshio Sakamoto geschrieben und er war die leitende Figur der Produktion (sprich, Regisseur). Der Mann ist der Co-Schöpfer der Reihe und hat bei Metroid, Super Metroid, Metroid Fusion und noch nem Metroid dessen Name mir entfällt das absolute Sagen gehabt und war Supervisor für die Metroid Prime Reihe.
Mit anderen Worten, Other M ist näher dran an dem wie die Schöpfer von Metroid es wollten, als die Metroid Prime Spiele.

(und ich finde immer noch, dass Samus in Other M extremst badass ist, weil wenn man die ganzen inneren Gedankengänge rausfiltert hat man eine Frau die im Endeffekt immer noch nur ne kleine handvoll Sätze sagt im ganzen Spiel)
Aktuelle Sucht: Dragon Age, Mass Effect, My Little Pony: Friendship is Magic, Morning Glories, Godzilla von IDW, Pokémon (Schwarz), Mortal Kombat
Man freut sich auf: Portal 2, Green Lantern, Captain America



Von:    Mikao 25.05.2011 22:38
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
Erstmal war mir durchaus klar, dass Dein Rant dem Spiel galt. Ich hatte nichtsdestotrotz Lust darauf, zu reagieren.

Ich habe Dir nicht unterstellen wollen, dass Deine Interpretation von Samus's Persönlichkeit nicht nachvollziehbar ist.
Allerdings hältst Du an diesem Bild fest, dem Other M nun mal widerspricht.

du wiederum missinterpretierst schmerzhaft (finde ich schmerzhaft) das man nichts über samsus erfährt nur weil sie eher der schweigsame typ ist.
Was tue ich daran bitte misinterpretieren?

ganz im gegenteil, samus aran war quasi bis other m immer in erster Linie Soldat bzw. bounty hunter die ihren job macht, sich auf irgendwelchen gottverlassenen dunklen Planeten oder sonstwo rum treibt, allen ziemlich derbe in den arsch tritt und die Sache durchzieht - und nebenbei ist sie noch ne frau
So wie Du das beschreibst, wär das kein großartiger Unterschied, ob Samus eine Frau wäre oder ein Mann.

samus sagt nicht so unglaublich wenig in den ganzen teilen weil sie ein leerer Container ist den der Spieler füllen soll ( wäre dem so würde man nicht wissen das es samus aran ist, das sie ne frau ist und was sie so macht) nein, die metroid teile zeichnen bewusst und beabsichtigt ein bild von einer hochproffesionellen "Soldatin"
Ich hab Samus auch nie als Interpretationsfigur betrachtet. Und Dein letzter Satz ist abermals Interpretationssache.

worauf selten eingegangen wird, quasi nie, sind ihre genauen motive und ihre gefühle - da hast du recht, aber alleine dadurch das die frau, storytechnisch gesprochen, in tunnel und Laborsystem rumrennt in denen sie alleine allen möglichen widerlichen Mutationen gegenübersteht und sie dabei einfach nur ihren job durchzieht zeichnet ein bild von einer ziemlich soliden Person
Diesem Aspekt widerspricht Other M auch nicht wirklich.
Lass mich mal ein paar Dinge zusammentragen:
- Ein Großteil der Monologe von Samus rührt aufgrund des angespannten Verhältnisses zwischen ihr und Adam (ihrer Vaterfigur, von der sie sich im Streit vor Jahren abgwendet hat) her
- Zusätzlich dazu, dass Samus sonst nie Monologe führt, trifft sie in anderen Spielen kaum auf Charaktere, mit denen sie wirklich interagiert. Die KI in Fusion und die Missionsgeber in Corruption sind die einzige Ausnahme hierzu.
- Samus hatte gerade die Mission aus "Metroid 2" und "Super Metroid" beendet. Nachdem sie in einer anstrengenden Säuberungsaktion die Metroids bis auf ein Jungtier, dass vor ihren Augen schlüpfte, ausgerottet hatte, begab sie sich gleich wieder auf eine Notmission, an deren Ende besagtes Metroid sein Leben für sie geopfert hat.
- Samus ist im Zeitraum vom ersten "Metroid" bis "Super Metroid" bereits vier Mal Ridley, jenem Weltraumpirat, der Samus' Familie ermordet hat, als sie noch ein kleines Kind war.
- Samus macht nach wie vor so ziemlich jedes Viech nieder, dem sie begegnet (okay, wenn wir mal von ihrem Aussetzer bei der Ridley-Szene absehen - auf den würde ich erst dann eingehen, wenn ich Other M nochmal ausführlich gespielt habe, die letzte Partie liegt auch bei mir weiter zurück).
- Darüberhinaus werden einige der Dinge, die in Fusion erwähnt werden, in Other M wieder aufgegriffen (da Fusion nach Other M spielt).
Aus all diesen Gründen habe ich nicht das Gefühl gehabt, dass Other M vom Plot her nicht in den Kontext der Reihe passt. Es fügt sich ein und funktioniert.

gegen deine Auslegung das sie immer n leerer Container war der nun gefüllt wurde spricht einiges; das es technisch gesehen nie n Problem war text mit reinzuknallen, und schau dir die Leute hinter den spielen an, da waren einige dabei die wissen wie man ein Charakterdesign erstellt und umsetzt

Samus Aran wurde völlig bewusst als das dargestellt was man sieht, n ziemlich schweigsamen, proffesionellen Soldaten ( und Frau).

Und eben nicht die leere Hülle..
Wie gesagt, ich hab sie nie als "Leere Hülle" betrachtet.

und dann BÄM ! Team Ninja ... die experten für wackeltitten ninjagemetzel! und plötzlich ist die Frau die alleine, im dunkeln, ohne Mucken oder Meckern ganze Genozide veranstaltet hat plötzlich eine weinerliche kleine Tussi mit Vaterkomplex... WTF?!
Rennt Samus halbnackt mit Überjiggle durch die Gegend? Nein.
Kriegt sie ohne Adam und Konsorten nichts gebacken und heult sie dauernd rum? Nein.
Weißt Du, Überspitzungen wie diese nerven mich nur, einfach weil sie nicht der Wahrheit entsprechen. Wobei ironischerweise dieses ganze Geflame dazu beitrug, dass ich Kritik zu Other M zu schrieb, es provozierte mich gewissermaßen dazu.

Samus war DIE über-emanzipierte Frau der Videospielgeschichte, völlig gleichgestellt.
An "echten" weiblichen Helden die, per Definition "echte" weibliche Konflikte zu lösen haben. Im sinne von genderspezifischen mangelt es immer noch.
Definiere mal bitte "echte weibliche Konflikte".

und Amaterasu ?! srsly ? - da haben wir erstmal n Canoidea vor allem anderen :(
Amaterasu ist in erster Linie eine Göttin, daher ist ihre Gestalt eher beiläufig (zumal sie in der japanischen Mythologie auch häufig in menschlicher Form dargestellt wird).
Außerdem führst Du umgekehrt GLaDos als mögliches Beispiel auf, eine künstliche Intelligenz mit einer Frauenstimme.

die macher der orginale hätten sie anderst darstellt wenn sie sie so haben hätten wollen
Hierzu zitiere ich mal den Eintrag von TV Tropes:
Misblamed: A majority of people direct their complaints towards Team Ninja when in reality, the majority of the design, plot, and gameplay decisions were made by Yoshio Sakamoto, otherwise known as one of the Co-Creators of the original Metroid, and director for Super Metroid, Metroid Fusion, and Metroid Zero Mission.
- This includes the use of only the Wiimote sideways and a greater focus on story.

schau dir das extra credits ding zb mal an - da ist auch ne Erklärung dabei wie es kam das team ninja das machte und wie es eigentlich geplant war
Was für Extra Credits meinst Du? Kann es sein, dass man für die das Spiel zu 100% bzw. auf Schwer lösen muss?


Abschließend will ich aber auch anmerken, dass ich auch Other M nicht perfekt fand - das liegt aber hauptsächlich an dem sehr linearem Aufbau des Spiels, die sich hauptsächlich durch den cineastischen Plot erklärt. Der Stilbruch selbst hat mich jedoch nicht gejuckt.
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Zuletzt geändert: 25.05.2011 22:47:30



Von:   abgemeldet 26.05.2011 19:31
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
kurz und einfach für alle beteiligten :(

http://www.escapistmagazine.com/videos/view/extra-credits/3126-Learning-from-Other-M

und http://www.escapistmagazine.com/videos/view/extra-credits/2868-True-Female-Characters

wobei der 2. link zum "unterthema" weibliche chars ist



und glados "ist"
Spoiler
(auch) eine frau deren Persönlichkeit in glados gepackt wurde

bzw. glados ist näher an weiblichem char als der wauzi - weil Göttin mal noch abstrakter ist als KI :(
zumal es um weibliche Thematik geht ( glados -> Muttergefühle ) nicht um die Abstinenz eines Penises
samus ist bzw. war auch "Nur" extrem emanzipiert, emanzipierter als alle Alternativen


anyway, "die" extra credits :D
I live the way I type; fast, with a lot of mistakes.



Von:    Spy_M 25.05.2011 19:19
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
ah, metroid:other m
mein bruder hat das :)
das ist voll cool, das mit dem anfang stimmt
das in der mitte ist voll traurig wo der chef stirbt..
und ganz am ende der 'zusatz' wo man seinen helm rausholen muss
hab mal die ganze story als film gesehen!
aber die eine stelle find ich trotzdem traurig :') :P



Von:    Evangelium 29.05.2011 04:50
Betreff: Metroid: Other M [Antworten]
Avatar
 
ich will mal auch meine meinung abgeben.

kurz um ich finde other M nicht schlecht.

aber ich war auch nie ein großer metroid fan.
sicher ich habe metroid früher auf nes gameboy und snes und sogar game cube gespielt.
aber wirklich überzeugen konnte es mich nicht.
einfach aufgrund der tatsache das ich mir immer so vorkamm als gäbe es eine storry im spiel,die spielt sich aber immer in den raum ab wo ich nicht binn und ich sehe deshalb nur noch die reste.
other m hat das problem gelöst und hatte eine erzählweise die mich mehr ansprach.

das thema mit der ausrüstung hat mich erst ein wenig verwundert.
warum sagt mir big dadd wann ich meine ausrüstung benutzen darf?
und warum darf ich nicht einmal den hitze anzug benutzen wenn um mich herum alles brennt?
aber im grunde war das immer so in metoid.
man kommt in eine gegend wo es probleme gibt(zum beispiel lava) und muss sich erst so durchkämpfen bis man den nützlichen gegenstand dafür bekommt.
Und auch die tatsache das ich zwar die ausrüstung habe aber nicht benutzen darf ist für mich auch nicht viel dümmer gelöst als die tatsache das super kopfgeldjägerin samus wohl genenrel pleite ist und nach jeden spiel seine gesammte ausrüstung zum pfandhaus bringt und bei 0 anfängt.

zum thema charakter ...nun ich finde sie hatte vorher nicht wirklich einen(ja ich habe extra credits gesehen und kenen die antworten der fanboys).
es gab zwar charakter züge,aber diese waren nicht fest sondern hingen allein von der betrachtung des spielers ab.
und das ist vermutlich das problem.
der spieler malte sich samus so aus,der publischer aber so und beide sind nicht gleich.
aber das ist ein genenreles problem. das hatte man selbst damals beim super mario film das man sagte der charakter ist nicht so wie mario eigendlich ist.

alles zusammen ist metroid other m sicherlich nicht das beste spiel der welt aber es ist noch gut.
sicherlich es hat seine schwachstellen(wie das die storry sich nicht treu bleibt) aber die meisten beschwerden sind alleine von den fanboys die sich was anderes erhofft haben.

ich bin auf jedenfall froh das es nicht einfach nur ein weiteres metoid prime geworden ist wo ich zur storry wieder nicht eingeladen wurde^^
P&P Treffpunkt.
finde deine Ideale Gruppe per animexx
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/PenandPaper/
Zuletzt geändert: 29.05.2011 04:52:05





Zurück