Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: Der Abstieg einer guten Serie?

Eröffnet am: 25.08.2010 20:36
Letzte Reaktion: 03.10.2012 23:23
Beiträge: 7
Status: Offen
Unterforen:
- Grey's Anatomy




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
Der Abstieg einer guten Serie? 25.08.2010, 20:36
 FULLMOONCHAN Der Abstieg einer guten Serie? 25.08.2010, 22:55
robin-chan Der Abstieg einer guten Serie? 29.01.2011, 12:25
paperclipfreak Der Abstieg einer guten Serie? 13.07.2011, 23:41
 San-san Der Abstieg einer guten Serie? 11.08.2011, 16:23
 Teiou Der Abstieg einer guten Serie? 10.09.2011, 19:26
 meiling Der Abstieg einer guten Serie? 03.10.2012, 23:23
Seite 1



Von:   abgemeldet 25.08.2010 20:36
Betreff: Der Abstieg einer guten Serie? [Antworten]
Avatar
 
Mir ist etwas aufgefallen und ich wollte mal die Meinung von anderen Fans einholen, einfach nur aus Neugierde, ob ich mit meiner allein dastehe ^^.

Ich habe GA früher abgöttisch geliebt, habe jede Woche eine neue Folge herbeigefiebert und hab mich durch nichts ablenken lassen, sie zu schauen.
Mir ist in der letzten Zeit aufgefallen, bei dieser und der letzten Staffel zb, dass die Plots immer mehr nachlassen.
Waren früher noch interessante, spannende Handlungsbögen (Man bedenke nur die Sache mit diesem Massenunfall am Hafen *~* - weiß nicht mehr wo das war, aber da wo Meredith dann abgesoffen ist, um es mal salopp auszudrücken) zu finden und herzzerreißende Schicksale, so werden heute diese Dinge immer mehr in den Hintergrund gedrängt und es geht nur noch um Sex, Sex, Sex und Beziehungen (Mal ehrlich, WER hatte mit wem noch nichts in dieser Serie, die Charas wechseln ihre Bettartner und Beziehungen genauso oft, wie andere Leute ihre Unterhosen), ganz zu schweigen davon, dass ich finde, dass manche Sachen einfach nur dämlich und krampfig wirken: Das beste Beispiel dafür: Als George gestorben ist, hat keiner wirklich getrauert, nein, sie saßen am Friedhof und haben sich den Arsch abgelacht und ich habe wirklich verzweifelt nach einem rationalen Grund für so ein Verhalten gesucht, aber keinen gefunden. Was haben sich die Macher der Serie dabei gedacht? Das hat alles kaputt gemacht und ich fand es auch verspottend dem Andenken des Charas gegenüber.

Was meint ihr also dazu x.x? Findet ihr die Serie immer noch so gut, wie früher, oder hat das bei euch wegen ähnlicher Gründe auch nachgelassen?
'Man schließt die Augen der Toten behutsam; Nicht minder behutsam muss man die Augen der Lebenden öffnen.'
Jean Cocteau




Von:    FULLMOONCHAN 25.08.2010 22:55
Betreff: Der Abstieg einer guten Serie? [Antworten]
Avatar
 
Die Serie hat sich einfach weiterentwickelt.
Sie ist zwar nicht mehr so wie früher, aber ganz ehrlich.
Was soll Meredith den noch durchstehen?
Sie war schon tot, hatte ne Bombe in der Hand usw.
Und die müssen ja irgendwo auch weiter kommen im Krankenhaus. ^^
Also meiner Meinung nach gewinnt das ganze wieder an fahrt nach der Staffel, wo Derek sich kurz von ihr trennte und mit Rose zusammen war.
Das war meiner Meinung nach der Tiefpunkt der Serie.
♥ Ich bin manchmal lieb und manchmal böse, aber immer ein Kampf-Uke!!!!♥

†††Real Men Sparkle!†††

♥Breaking Dawn Part 1- November 2011 - Nicht verpassen ♥



Von:   robin-chan 29.01.2011 12:25
Betreff: Der Abstieg einer guten Serie? [Antworten]
Avatar
 
Ich weiß gerade nicht, was an der Szene am Friedhof so unpassend sein soll. Es spiegelt einfach alles wider. Wer hätte gedacht, dass sich die Charaktere auf diese Weise entwickeln? Teilweise in diese absurde Richtung? Das ist kein Lachen in dem Sinn, dass es jetzt urkomisch ist, im Gegenteil, es zeigt einfach wie absurd das ganze ist.
Die Serie hat sich entwickelt, teils positiv, teils negativ. z.B. regen sich momentan viele darüber auf, dass Meredith und Derek eher in den Hintergrund gedrückt werden, vor allem in der Baby-Storyline. Aber wenn man bedenkt, dass beide nach der achten Staffel aufhören wollen, dann ist es irgendwie logisch, dass man allmählich den Rest aufbaut und die nicht mehr zu sehr pusht. Außerdem, die zwei sind das Pairing, das immer uninteressanter wurde. Das ganze Auf und Ab war nur noch dämlich.

Man kann sich jedoch erwarten, dass Grey's Qualität richtig abnehmen wird. Shonda hat ja jetzt ihre dritte Serie gestarten und gibt ständig öffentlich zu, dass sie das Schreiben allmählich müde macht... aber noch ne dritte Serie starten und die restlichen zwei verkommen lassen wollen. Great xD



Von:   abgemeldet 13.07.2011 23:41
Betreff: Der Abstieg einer guten Serie? [Antworten]
Ich denke dieses Lachen am Friedhof sollte ein Akt der verzweiflung sein. Sie lachen, weil sie es nicht glauben können, dass dies alles geschieht. Sie lachen mit Izzie weil sie Izzie verstehen können...
oder sie lachen weil sie genug getrauert haben, weil sie nicht nochmehr trauern wollen, da es von dieser Trauer genug im Krankenhaus gibt.
Ich meine es war Izzie. Izzie hatte was mit George.

Ich findes es auch eigentlich ok dass sie soviel Beziehungsdramen hat.
Jeder tut unüberlegtes und jeder muss sich selbst finden. Beispiel Callie. Sie hatte sehr viele Probleme die sache mit George, und die andere sichtweise der Frauen. Und am ende hatte sie die Partnerin gefunden, die sie immer wollte.
Naja, meine sichtweise...



Von:    San-san 11.08.2011 16:23
Betreff: Der Abstieg einer guten Serie? [Antworten]
also ich finde dass die serie sich keinesfalls zum schlechten geändert hat o.o
ich finde allerdings nach der folge gastern,dass alex endlich mal jmd für lange finden sollte der hat ja iwie kein glück xDD aber mir gefällt seine arschloch und softie in einem rolle^^
aber am besten finde ich ist callie's rolle gelungen die sich stark verändert hat und gleichzeitig einen festen platz in der serie erhalten hat,denn wer hätte am anfang damit gerechnet,dass aus der neuen,knochenbrechenden freundin von george eine mega-über-mutter mit lesbischer lebensweise wird? also ich hatte befürchtet dass sie eine von den rollen ist die nach fünf folgen wieder raus ist aber glücklicherweise hab ich mich getäuscht ;)
Zuletzt geändert: 11.08.2011 16:24:50



Von:    Teiou 10.09.2011 19:26
Betreff: Der Abstieg einer guten Serie? [Antworten]
Avatar
 
Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich das Potential habe, um hier mitzureden. Denn ich habe aufgehört GA zu gucken, als Izzie und George aufgehört haben zu existieren. Die beiden waren meine Lieblinge und deswegen war es für mich unverzeihlich, dass sie so entbehrlich für die Serie waren :(

Für mich ist Grey's Atanomy auch immer schlechter geworden und ich schüttel nur den Kopf über die quasi ausgetauschten Charaktere. Das Ganze empfinde ich so, weil ich den Eindruck habe, dass die Serie einfach nur noch ausgeschlachtet wird und versucht wird noch irgendwie einen Gewinn mit ihr zu erzielen. Ist ja eigentlich klar. Dabei geht es ja auch nur um's Geld.
Aber mir hat es seit Georges Tod keinen Spaß mehr gemacht Grey's Anatomy zu gucken. Und alles hatte zu dem Zeitpunkt auch schon in solch eine Richtung gedeutet. Eins meiner Highlights war zum Beispiel das Lesben-Gedöns und dass Christina von einem Eiszapfen durchbohrt wurde(xD). Das wirkte für mich, als würde jetzt alles kommen, das es dort noch nicht gegeben hatte, um es noch einmal spannend zu machen.

Wahrscheinlich ist das für mich einfach nur so, weil meine beiden Lieblingscharaktere nicht mehr sind und sie so einfach ersetzt wurden- in meinem Empfinden.

Aber ob die Serie wirklich "schlecht" wird, ist meiner Meinung nach relativ. Einige mögen das Neue, andere nicht- wie ich. Und ich denke einfach, dass alles nicht mehr wirkt, wie "das gute alte GA", sondern wie eine komplett neue Serie und das gefällt mir eben nicht :)
。・*゜・。11.06.1984 - 30.04.2007。・゜*・。
† Clemens Ostermann †
Der größte Synchronsprecher und Cellist aller Zeiten
Zuletzt geändert: 10.09.2011 19:29:35



Von:    meiling 03.10.2012 23:23
Betreff: Der Abstieg einer guten Serie? [Antworten]
Avatar
 
So ich denke mit der neunten Staffel haben sie jetz doch den Abstieg entgültig zur Soap gemacht.

Man kann das ganze nun echt nicht mehr schauen, gute charaktere werden degradiert, schlechte erhalten und alles was passiert ist fast schon abzusehen.
Dann denkt man: oh aha na ja udn dann wird nen bisschen hübsche musik druntergelegt und man soll da gleich mitheulen.

Schade, irgendwie nicht mehr so wie früher!
love is not a victory march
It's a cold and it's a broken hallelujah





Zurück