Zum Inhalt der Seite

Thread: Wie werden die Cover von One Piece koloriert?

Eröffnet am: 31.01.2016 19:43
Letzte Reaktion: 18.09.2016 13:34
Beiträge: 6
Status: Offen
Unterforen:
- Zeichentechniken & Material




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 bluevinc Wie werden die Cover von One P... 31.01.2016, 19:43
 Taku Wie werden die Cover von One P... 01.02.2016, 12:36
 bluevinc Wie werden die Cover von One P... 01.02.2016, 20:59
 Taku Wie werden die Cover von One P... 01.02.2016, 21:19
 Colutea Wie werden die Cover von One P... 17.09.2016, 22:52
JavaAshtray Wie werden die Cover von One P... 18.09.2016, 13:34
Seite 1



Von:    bluevinc 31.01.2016 19:43
Betreff: Wie werden die Cover von One Piece color... [Antworten]
Hey,

mich interressiert, wie die Cover von den One Piece Bänden gezeichnet und coloriert werden: Digital (mit nem Programm + Grafik Tablet) oder traditionell (Colorieren dann mit Copics oder ähnlichem)?

Als Beispiel hier das Cover vom 1. One Piece Band:

http://img3.wikia.nocookie.net/__cb20130115020528/onepiece/images/0/0e/Volume_1.png

Mir geht es hier weniger um die Cover sondern einfach um diesen Zeichenstil, bzw. um die Technik selbst, die man ja auch bei anderen Bildern sieht. Zum Zeichnen benutze ich Photoshop und ich bekomm die Farben einfach nie so hin, wenn ich versuche, so zu zeichnen. Ich kriege mit Photoshop nur solche Bilder hin:

http://img15.deviantart.net/2a45/i/2012/187/a/a/one_piece___ruffy_by_nofuqinidea-d566nbm.jpg (das ist nicht mein Bild, nur ein Beispiel).

Also halt klare, abgegrenzte Farben, und keine Farbverläufe usw. so wie beim anderen Zeichenstil (der eben meistens bei Artworks verwendet wird).
Hier noch ein paar andere Beispiele für diesen "Artwork"-Zeichenstil:

http://d28hgpri8am2if.cloudfront.net/book_images/cvr9781421525785_9781421525785_hr.jpg
http://onepiecefanseite.beepworld.de/files/monkeyd.ruffy1_1.jpg
http://2.bp.blogspot.com/_R7WHoDYUAhw/TScn3CVah7I/AAAAAAAAAlc/I_Lrf_sPMco/s1600/one_piece-color_walk-2_+%25282%2529.jpg
http://www.m5zn.com/uploads/2011/1/29/photo/012911140153vktgt2dghp.jpg

Also:
1. Werden diese Bilder digital oder traditionell gezeichnet?
2. Auch wenn sie traditionell auf dem Papier gezeichnet werden, wäre es möglich es genauso digital hinzubekommen, wenn ja wie?
3. Werden bekannte Mangas eigentlich digital oder traditionell gezeichnet? Bei One Piece zum Beispiel schauen die Linien so aus, als ob sie traditionell gezeichnet werden, weil sie irgendwie nie gleich dick sind, das bekomm ich in Photoshop so auch nicht hin.

Tschuldigung wenn die Fragen sehr dumm sind, ich kenne mich bloß nur mäßig aus :)

Vielen Dank und liebe Grüße
Zuletzt geändert: 31.01.2016 21:51:52



Von:    Taku 01.02.2016 12:36
Betreff: Wie werden die Cover von One Piece kolor... [Antworten]
Avatar
 
Aaaalso:
Das was du suchst, ist meistens als Celshading-Stil bekannt, allerdings auf Basis von Animes. Also Eine Fläche, eine harte Schattenfläche, eventuell eine harte Lichtfläche. Die Künstlerin Cherité spielt mit dieser Technik gerade ein wenig rum.

Wie das verlinkte Cover gezeichnet wurde, kann ich dir nicht sagen, dafür ist es VIEL zu klein. Wenn du speziell an Eiichiro Odas Vorgehensweise interssiert bist, hilft dir übrigens Google: Unter "How does eiichiro oda draw" werde ich erschlagen von Blogs, Fotos, Videos, Interviews. Wieso probierst du das nicht mal aus?

Die anderen Bilder:
Naruto:->Copics
Ruffy: ->PC, Fanwork, höchstwarscheinlich n Mangascreen der überüinselt wurde.
Die anderen beiden: Copics.

Frage 2:
Tja, sie SIND traditionell gezeichnet :) Und nein, 100% wirst du die Optik nicht imitieren können, es gibt zwar ein Tool, welches Marker imitieren soll, aber es kommt einfach nicht an das Original ran. Außerdem braucht das VIEL, und ich meine VIEL Erfahrung, allein um das zu erkennen. Sagen wir mal, sobald du mit deiner eigenen Erfahrung als Zeichner erkennen kannst, ob etwas traditionell oder digital erstellt wurde, kannst du anfangen, etwas versuchen zu imitieren, da dir dann immerhin das Grundwissen über die Materialien vorliegt.

Frage 3: Was sind für dich Bekannte Mangas? Wenn du da bestimmte Serien im Kopf hast, schlag die besser selber nach. Google ist da definitiv Effektiver als so ein Forum.
Wenn ich an die großen Serien meiner Kindheit denke, in der es noch kein so Auskunftsfreudiges Internet wie heute gab, waren da teils in den angas selber oder in magazinen genug Infos über den Entstehungsprozess.
Also...einfach googlen. Ich weiß nämlich nicht, wie die verschiedenen Zeichner alle arbeiten.
(Da du aber so OnePiece versessen zu sein scheinst: Japp, der arbeitet traditionell :p)

>weil sie irgendwie nie gleich dick sind, das bekomm ich in Photoshop so auch nicht hin.

Dann solltest du die Druckintensität des Stiftes überprüfen oder das Programm wechseln.


N bissl was zum lesen:
http://onepiecepodcast.com/2015/10/15/eiichiro-oda-draws-one-piece-and-discusses-his-drawing-method-jump-style-dvd-part-1/
Dort findeste noch mehr richtig gute Blogeinträge zu seiner Arbeitsweise usw usf.
Me @ Facebook /人◕ ‿‿ ◕人
Eller's Handlanger Sklave in Ausbildung.
Zuletzt geändert: 01.02.2016 12:47:08



Von:    bluevinc 01.02.2016 20:59
Betreff: Wie werden die Cover von One Piece kolor... [Antworten]
Danke für die hilfreichen Antworten! Ich dachte mir schon, dass die One Piece Artworks mit Copics coloriert werden.

Also ich habe gerade ein Video gesehen, wie Oda noch ein anders Artwork zeichnet, auch mit Copics. Er macht tatsächlich alles traditionell (Artworks, Illustrationen, Cover, Manga etc.).

Ich habe mich jetzt dafür entschieden, auch mit dem traditionellen Zeichnen anzufangen (also mit Tusche und Colorieren mit Copics). Und ja, ich bin One Piece versessen, ist mein absolutes Lieblingsmanga und -anime :D Besonders die Linien in dem One Piece Mangas (zumindest in den alten) finde ich einfach so wunderschön und perfekt gezeichnet, ich dachte mir schon, dass er das tradtionell macht. Solche Linien kann man einfach nicht digital machen.

Das mit der unterschiedlichen Dicke war falsch ausgedrückt, das geht bei meinem GT schon. Wie soll ich das beschreiben? Die Linien bei One Piece sind einfach so "tintig", nie exakt gerade und immer wieder ganz kleine Ausbrechungen, ab und zu wird die Linie auf einem Punkt etwas dicker, auch die Outlines der Panels sind so (diese Linien sind auch im Video zu sehen).

Zum traditionellen Zeichnen hätte ich 2 letzte Fragen:

1. Welche Feder soll ich hernehmen, um mit Tusche solche Linien hinzukriegen wie oben beschrieben? In dem Wikieintrag hier auf Animexx zu Tusche steht was von spröden, dynamischen, weichen und lebendigen Linien, je nachdem ob die Feder hart, weich oder mittelweich ist. Bloß kann ich mir unter diesen Bezeichnungen nichts vorstellen. Was ist eine weiche, dynamische, lebendige oder gar spröde Linie??

2. In den von mir verlinkten Bildern wird ja auch mit weiß coloriert. Ich glaube es gibt schon 1000 Threads zu diesem Thema, aber welche Stifte eignen sich dafür? In dem Video, das ich gesehen habe, hat Oda mit einem weißen Buntstift coloriert (alle anderen Farben mit Copics). Das find ich eigentlich sehr gut, aber welche weißen Buntstifte eignen sich dafür, auf Copics zu zeichnen? Es gibt ja viele verschiedene, Pastell, Aquarell, Polychromos, ...

Hier mal das Video, man sieht die Linien die ich meine und auch den weißen Stift, mit dem Oda coloriert:

https://www.youtube.com/watch?v=SKUMGIXr5TU

Vielen Dank nochmal



Von:    Taku 01.02.2016 21:19
Betreff: Wie werden die Cover von One Piece kolor... [Antworten]
Avatar
 
>1. Welche Feder soll ich hernehmen, um mit Tusche solche Linien hinzukriegen wie oben beschrieben?

Keine Ahnung, ich zeichne nicht mit Feder und habe keine Ahnung, mit welcher Feder man was macht, ABER du kannst dir ja mal bei z.b. J-Stuff Probepakete bestellen, da sind dann 12 verschiedene Federn drin und du testest dich durch.

>2. In den von mir verlinkten Bildern wird ja auch mit weiß coloriert. Ich glaube es gibt schon 1000 Threads zu diesem Thema, aber welche Stifte eignen sich dafür?

Erstmal: enn du selbst sagst, dass es sicher schon 1000 Threads zu dem Thema gibt, lies sie. Such nach Stichworten.

Wenn du's so machen willst wie Oda, schau einfach, welchen er verwendet, ansonsten nimmste weiße Polychromos oder weiße Pastellstifte.

Und bevor du dich heir übernimmst:
Fang doch erstmal an! Ich verstehe dich so, dass du n ziemlich übermotivierter Fan bist der erstmal ANFANGEN will.
Mach das! Glaub mir, viele, VIELE deiner Fragen werden sich im Lernprozess von selbst klären, wenn du immer mal wieder hier und da neue Medien testest. Dazu brauchst aber n Grundwissen über verschiedene Werkzeuge. Und befrei dich ein wenig von deiner glorifizierung Oda's. Lern erstmal für dich, nimm ihn als Inspiration aber verbeiß dich nicht allzu sehr darein, ihn zu kopieren.

>Was ist eine weiche, dynamische, lebendige oder gar spröde Linie??
Spröde: gebrochen, brüchig, spröde eben. Sprödes Haar sagt dir was?
Alles andere ist schwer zu beschreiben; das komische Ruffybild was du da gelinkt hattest, hat zum Beispiel keine dynamischen, lebendigen sondern schlecht durchgepauste und sehr starre Linien. Dynamische Linien leben schon ohne Farbe. Du kannst eine Haarsträhne starr und zwanghaft versuchen in eine kurve zu bringen, oder einen schwung in deinen strich bringen.
Me @ Facebook /人◕ ‿‿ ◕人
Eller's Handlanger Sklave in Ausbildung.



Von:    Colutea 17.09.2016 22:52
Betreff: Wie werden die Cover von One Piece kolor... [Antworten]
Also sehr dynamische Linien bringst du mit dem G-Pen hin. Das ist eine Federspitze. Dabei varriiert die Dicke je nach Druck. Auch prima für Anfänger, da sich nicht leicht bricht.
Auf j-stuff kannst du dir von Deleter ein Trial-Pen Set bestellen. Ein Federhalter mit drei versch. Federn. Eine Saji-Pen, G-Pen und maru-Pen. Ideal für Anfänger und auch für mehr erfahrene Zeichner. V.a. solltest du nicht zu langsam ziehen, ruhig bisschen schneller, dann wirken die Linien nicht so langweilig und etwas dynamischer.



Von:   JavaAshtray 18.09.2016 13:34
Betreff: Wie werden die Cover von One Piece kolor... [Antworten]
Avatar
 
Wow, ein direktes Ziel vor Augen zu haben und einen anderen Zeichenstil komplett nachmachen zu wollen ist schon eine große Herausforderung!
Da hast du einiges vor dir.
 
Ich möchte dir raten dir besser einen Künstler im Internet zu suchen, der all seine Geheimnisse offen ausgelegt hat. Von Material bis zur Technik. Davon gibt es sooo viele und das ist grade für Anfänger gold wert.
Drauf los zu raten (wie wir es auch nur tun können beim Stil von One Piece) wird dich sehr frustrieren und dir das Geld aus der Tasche ziehen. Das durchzuhalten, um in ein paar Jahren ans Ziel zu kommen... ich würde es nicht schaffen.
 
Weil die Zeichenfeder noch angesprochen wurde, will ich zum Schluss noch sagen: Die Feder funktioniert nicht gleich super. Die muss erst in stundenlanger Arbeit richtig "geformt" werden. Deine Handhaltung ist individuell. Also nicht dauernd neue kaufen, weil sie vermeintlich nicht richtig funktionieren, sondern weiter mit der gleichen zeichnen.
(Ich habs übrigens aufgegeben und nehm jetzt nen Pinsel für Tusche-Highlights. Ebenso lieber einen Multiliner für Lines, weil es genauso aussieht. Man muss dann nur mehrfach über die Linien gehen, um verschiedene Dicken zu erzeugen)
Fräulein Professor Doktor mult. h.c., euer Hoheit fucking Princess Java of Superkaffeefee, Neguse Negest, Kaiserin von Imaginäria, Verbündete des Größenwahns.

Java Ashtray Art * Facebook





Zurück