Zum Inhalt der Seite

Thread: Empfehlungen Grafiktablett

Eröffnet am: 27.05.2006 20:17
Letzte Reaktion: 18.02.2018 16:56
Beiträge: 772
Status: Offen
Unterforen:
- Zeichentechniken & Material
- Computer & Technik




[1...20] [21] [22] [23] [24] [25] [26]
/ 26


Von:   abgemeldet 19.01.2012 08:10
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Ich schätze mal, dass keiner hier n Hanvon Rollick 0504 besitzt oder wen kennt, der eines hat?
Hab vor einiger Zeit schonmal gefragt, aber da nix kam... *sigh*

Wäre schön, wenn sich doch noch jemand zu Worte melden würde. ^^
"Das Unnötige ist das Einzige, was wir wirklich benötigen."
Oscar Wilde



Von:    Yunmiel 10.04.2012 07:46
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Huhu! ♪

Ich habe ja ein Wacom Intuos 1, aber das will auf meinem PC einfach nicht laufen. Früher bei Windows XP hats noch funktioniert, jetzt auf Windows 7 nimmer.
Ich spiele mit dem Gedanken, mir irgendwann vielleicht mal ein neues Grafiktablett zuzulegen.

Jetzt habe ich dazu eine Frage.
Das Wacom Intuos ist ja schon ziemlich alt und sicher schon total überholt.
Kommen heutige "Billig"-GTs denn wenigstens halbwegs an ein Intuos 1 ran? Denn das würde mir völlig reichen. ^^

Danke schon mal. ♥



Von:    JD-Ayane 16.04.2012 23:40
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Benutzt jemand von euch Intuos4? Nach mehr als 7 Jahren scheint das Kabel von meinem süßen Intuos3 den Geist aufzugeben und ich überlege mir, ob ich nochmal Intuos3 hole oder eben Intuos4. Die Druckstufen sollen auch höher sein. Hat jemand Erfahrung damit?
Verkauf von meinen Illustrationen: http://jd-ayane.deviantart.com/store/



Von:    Yenni 20.04.2012 03:05
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
hab mir neulich auf ebay für 20€ + versand das bamboo fun S der 1. generation geholt!^^
ich hatte davor ein GT von silvercrest getestet, aber damit kam ich überhaupt nich klar. muss eben doch ein wacom sein.
ich empfehle wirklich auf ebay zu schaun, da sind super schnäppchen!
selbst das neuere bamboo fun pen & touch der 2. generation kriegt man in der small version schon um die 40€!!!
ich wollte aber nich so viel ausgeben, von daher reicht mir das kleine und mit dem aktuellen treiber läufts auch auf win7.
Everyone is their own world's artist.

Visit me on Facebook! :D
*klick*



Von:    BlackClover 02.05.2012 17:57
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Hi ho
Also ich arbeite seit weihnachten mit einem Intous 4 und ich liebe es !
Zumal ich davor nur mit einem trust gearbeitet habe!!
hmm aber leider habe ich vorher nicht mit einem Intous 3 gearbeitet also kann ich es dir wirklich nicht sagen... also A6 reicht mir vollkommen aus dann habe ich lieber einen guten Großen Bildschirm.
Aber an sich zu den Druckstufen sie sind sehr fein und man kann gut und sorgfältg arbeiten.

Nachteile ... ich weis ja nicht ob das so sein soll aber nach 5 Bilder musste ich die Spitze auswechseln wobei ich aber auch sagen muss... ein Bild bei mir beläuft sich in der Regel auf über 50 h arbeit.

hoffe es hat geholfen !!
grüße das schovi



Von:    JD-Ayane 05.05.2012 23:46
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Ah, danke! ich habe mich nach reifer Überlegung für ein Intuos5 entschieden. Das Baby ist angekommen und ich bin sehr zufrieden damit. *.* Die höheren Druckstuffen machen sich schon bemerkbar und ich bin froh, dass das Kabel sich abnehmen lässt. (Das hat meinem alten das Genick gebrochen...) Zudem bleibt mein Handrücken nicht mehr auf der Oberfläche kleben. XD
Verkauf von meinen Illustrationen: http://jd-ayane.deviantart.com/store/



Von:    Yunmiel 09.05.2012 08:26
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Hallo. ^^

Ich weiß, dass das schon oft diskutiert wurde, aber ich würde gerne noch mal etwas über die Größe von Grafiktabletts wissen. Also persönliche Erfahrungen.

Ich habe zuvor mit einem A4-GT gearbeitet und empfand das als etwas zu groß.
Da ich mein altes GT ja nimmer verwenden kann, möchte ich mir ein neues kaufen.
Ich würde eher zu A5 (wide) tendieren, da ich befürchte, dass A6 etwas klein sein könnte.
Aber hier gibts sicher einige, die auf A6 arbeiten und auch damit zurechtkommen. Das ist sicher nur Gewöhnungssache, oder?
Die Preise für A6-GTs sind ja wesentlich geringer als die für die größeren.
Es wäre schön, wenn jemand mir sagen könnte, wie es sich auf einem A6-GT arbeitet und ob man da dann irgendwelche Einschränkungen hat bzgl. Monitorgröße oder so was.

Danke schon mal im Voraus. ♫

EDIT: Hoppla, ich habe vergessen, zu erwähnen, dass ich das GT zum Colorieren benötigen würde. Outlines würde ich vorher auf Papier zeichnen und dann einscannen.
Zuletzt geändert: 09.05.2012 09:40:01



Von:    Yenni 09.05.2012 14:35
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Yunmiel:
> Hallo. ^^
>
> Ich weiß, dass das schon oft diskutiert wurde, aber ich würde gerne noch mal etwas über die Größe von Grafiktabletts wissen. Also persönliche Erfahrungen.
>
> Ich habe zuvor mit einem A4-GT gearbeitet und empfand das als etwas zu groß.
> Da ich mein altes GT ja nimmer verwenden kann, möchte ich mir ein neues kaufen.
> Ich würde eher zu A5 (wide) tendieren, da ich befürchte, dass A6 etwas klein sein könnte.
> Aber hier gibts sicher einige, die auf A6 arbeiten und auch damit zurechtkommen. Das ist sicher nur Gewöhnungssache, oder?
> Die Preise für A6-GTs sind ja wesentlich geringer als die für die größeren.
> Es wäre schön, wenn jemand mir sagen könnte, wie es sich auf einem A6-GT arbeitet und ob man da dann irgendwelche Einschränkungen hat bzgl. Monitorgröße oder so was.
>
> Danke schon mal im Voraus. ♫
>
> EDIT: Hoppla, ich habe vergessen, zu erwähnen, dass ich das GT zum Colorieren benötigen würde. Outlines würde ich vorher auf Papier zeichnen und dann einscannen.

ich hab erst seit neulich ein kleines bamboo fun.
ich finde, A6 reicht vollkommen!^^
besonders, wenns nur zum colorieren is. ich hab gehört, dass größere tabletts sich eher lohnen, wenn du komplette bilder am pc machst.
viel wichtiger find ich die größe des monitors.
auf nem 10 zoller würd ich nich zeichnen können! o.O

die fläche des GTs is proportional zum bildschirm.
denk dran, dass du zoomen kannst! xD

plus: die A6 GTs kann man schön überall mitnehmen!^^
Everyone is their own world's artist.

Visit me on Facebook! :D
*klick*
Zuletzt geändert: 09.05.2012 14:36:48



Von:    BlackClover 09.05.2012 16:19
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Also ich arbeite mit einem Intous 4 in A6 mir reicht die Größe vollkommen,
Wie gesagt ein kleines GT ist nicht so platzverschwendend man kann es überall hin mitnehmen auf dem Schreibtisch nimmt es auch nicht zu viel Platz weg. Ich hatte vorher ein größeres Trust und hab mir erstmal gedacht dass cih vielleicht Probleme haben könnte .... aber die Vorteile von Wacom Tablets und auch die Tatsache dass ich nicht mehr Platz zum Zeichnen brauche haben das gleich nach den ersten paar strichen weggewischt.

Also ich tendiere wirklich dazu zu sagen kleines GT aber lieber eine sehr guten und Großen Bildschirm

Grüße das Schovi



Von:    JD-Ayane 09.05.2012 17:59
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Für meine Zwecke (ich zeichne gerne auch mal direkt am PC) war mir das A6-Tablett zu klein. A3 und A4-Tabletts waren mir dann allerdings doch zu groß. Für mich ist die perfekte Größe A5. :)
Verkauf von meinen Illustrationen: http://jd-ayane.deviantart.com/store/



Von:    BlackClover 09.05.2012 18:32
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Ö_Ö also bei mir ist das auch so, dass meine Bilder gänzlich am Pc entstehen ... wenn ich mir die mühe für outlines mache, dann bekommen die auch eine klassische colo.... zumal mir noch nie in den Sinn gekommen ist meine bilder dann am Pc zu colorn XD. Auch da reicht mir A6

@JD-Ayane da fände ich es natürlich interessant was dann die Vorteile sind Ö_Ö also ok mein GT ist neu und ich hoffe das es sehhhr lange lebt aber dann müsste ich mir ja doch irgendwann mal gedanken Drüber machen. (Ich weis bei uns in der Zoologie ist ein Intous 3 in einer sehr großen Größe und die Arbeit damit fand ich dann eher nervig. )



Von:    Yunmiel 09.05.2012 18:45
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Danke schon mal für die Antworten. ♥

Am liebsten hätte ich ja ein Intuos in A5.
Nur frage ich mich, ob ich das überhaupt brauche.
Damals mit dem Intuos 1 (A4) habe ich auch die Outlines am PC gemacht, das macht mir aber nicht wirklich Spaß, ich fand das ziemlich mühsam. Ich zeichne lieber auf einem Blatt Papier. ^^
Deswegen bräuchte ich das GT nur, um hin und wieder mal zu colorieren, da ich insgesamt lieber traditionell mit Copics arbeite und ich das am PC nur gelegentlich mal machen möchte.
Daher reicht mir vielleicht sogar ein kleines Bamboo in A6.
Oder ist Bamboo so extrem viel schlechter als Intuos?

Was den Bildschirm betrifft, bekommen wir demnächst einen in 23 Zoll. Ist die Größe ok mit einem A6-Tablett? Ich weiß noch nicht, ob der Monitor in der Praxis was taugt, wenn nicht, können wir den auch zurückschicken, haha. xD

Für ein kleines GT spricht auch, dass ichs einfach verstauen kann. Das A4-Tablett musste ich immer in die Schachtel zurück unters Bett schieben, weils einfach zu groß war, um auf den Schreibtisch zu liegen. ><



Von:    BlackClover 09.05.2012 19:00
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Also dann denke ich ein Bamboo reicht auch aus meine Freundin hat sich ein Pen and Touch geholt und ist absolut glücklich.

Und was die Größe angeht jop das mit dem Verstauen ist schon sehr gut ich kann meines immer schön mit auf reisen nehmen und am Schreibtisch rutscht es auhc ganz leicht in die Schubladen (also klar in den urlaub nehme ich lieber Zeichenblock und maximal Acryl mit ansonsten, tuts auch erst mal der Fotoapparat .... besonders da ich unglaublich viel durch die Lande fahre mit meinem Bus und da muss auch mal ein schneller sShnappschuss aus dem Fenster reichen)

Und auch was das Geld angeht .... klar XD wenn du davon genug hast mach nur aber sonst kommst du wirklich so günstiger weg.

und was das Mühselig angeht ich glaube das ist auch ein bisschen Gewöhnungssache ich hab wirklich richtig Spaß daran alles am Pc zu machen, da kann nämlich ganz schnell einmal etwas ganz anders entstehen (mein letztes hier hochgeladenes Bild sollte eigentlich ein Schloss aus Vogelperspektive werden aber 4 Strichlein haben mir geflüstert dass dem so nicht ist also einfach alles doppelt abgespeichert und aus dem schloss wurde erstmal eine Puppe XD).

Grüße das schovi



Von:    JD-Ayane 09.05.2012 21:14
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
> @JD-Ayane da fände ich es natürlich interessant was dann die Vorteile sind Ö_Ö also ok mein GT ist neu und ich hoffe das es sehhhr lange lebt aber dann müsste ich mir ja doch irgendwann mal gedanken Drüber machen. (Ich weis bei uns in der Zoologie ist ein Intous 3 in einer sehr großen Größe und die Arbeit damit fand ich dann eher nervig. )

Ich schätze, es ist eine Geschmackssache. Ich zeichne gerne schnell und für große, durchgängige und geschwungene Linien ist mir A6 schlicht zu klein. Vor allem wenn ich lange Haare zeichnen will (und ich mach SEHR viele Strähnen), bin ich au durchgängige Linien angewiesen.

Vor meinem Intuos3 in A5 hatte ich parallel zu einem Graphire3 in A6 ein Ultrapad in der Größe A3. XD Ein Riessending, keine Frage. Aber ich kam mit den Outlines besser zurecht, als mit A6. (Wobei Ultrapad auch das tolle Feauture mit dem Magnetfeld hatte, so konnte ich A3-Skizzen direkt am Computer nachzeichnen, ohne zoomen zu müssen. ) Meine Komfortzone liegt aber bei A5. XD
Verkauf von meinen Illustrationen: http://jd-ayane.deviantart.com/store/



Von:    Ganbatte 10.05.2012 21:52
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Ich habe gestern gelesen, daß Aldi-Nord ab 16.05. wieder ein Grafik-Tablett von Medion für ca. 30,- Euro am Angebot hat.
Ja, ich weiß es ist kein Wacom usw. aber evtl. interessant für jemanden der erstmal probieren möchte ob er mit sowas zurecht kommt.

http://www.aldi-nord.de/aldi_ab_mittwoch_1605_48_5_956_14560.html



Von:    Yenni 11.05.2012 14:42
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Ganbatte:
> Ich habe gestern gelesen, daß Aldi-Nord ab 16.05. wieder ein Grafik-Tablett von Medion für ca. 30,- Euro am Angebot hat.
> Ja, ich weiß es ist kein Wacom usw. aber evtl. interessant für jemanden der erstmal probieren möchte ob er mit sowas zurecht kommt.
>
> http://www.aldi-nord.de/aldi_ab_mittwoch_1605_48_5_956_14560.html

dann empfehle ich eher nach gebrauchten wacoms auf ebay zu schaun, mit etwas glück findet sich auch was zu diesem preis!^^
Everyone is their own world's artist.

Visit me on Facebook! :D
*klick*



Von:   abgemeldet 12.05.2012 16:29
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Hallo Leute^^

Ich brauche eine Entscheidung XD
Durch eine Freundin, die ein älteres Wacom bamboo tablett
besitzt, bin ich auf Grafiktabletts aufmerksam geworden.
Da ich nicht sehr viel zeichne und oft frustriert bin,
habe ich mich dazu entschlossen, eines von Bamboo zu holen.
habe mich gestern nochmal auf der Firmenseite informiert
und habe einige Kundenrezensionen gelesen.

Kurz gesagt:
Ich möchte mir gerne ein "Bamboo Fun Pen & Touch" besorgen.
Das Problem ist Folgendes: Ich kann mich nicht zwischen
Small und Medium entscheiden!!!
Bei den technischen Daten steht, dass die zeichenfläche des kleinen nur etwa 147 x 92 mm groß ist,
also ungefähr nur ne viertel A4 seite
und in der Gesamtfläche kleiner als meine Hand wenn ich
richtig liege...O_o

Das medium ist mit 216 x 137 mm nutzfläche mehr als die
Hälfte eines A4 blattes, hört sich für mich schon besser an.

Auch wenns blöd klingt, hab mir die maße beider geräte zum Vergleich auf ein A4 blatt gezeichnet und das
kleine sieht wirklich arg mickrig aus...
Ja, son zeichentablett ist anders im handling als ein blatt Papier,
aber ich kann mir nicht vorstellen, bei der Grösse venünftig zu zeichnen.
Hat da jemand erfahrung mit dem Mickerding???

Ich habe einen relativ großen Bildschirm mit
ziemlich genau 20 Zoll,
das soll auch entscheidend sein, wie ich gelesen habe.
Ich tendiere eher zum grösseren, aber der doppelte preis lässt mich etwas hadern...
würde es mir nämlich am liebsten gleich bestellen
gebraucht möchte ich keines haben, habe gerade schon bei ebay geguckt und für 10 euro weniger gehe ich kein risiko ein

Ausserdem überlege ich, ob das Kabelloszubehör notwendig ist
Und: gibt es die Fun tabletts nur in weiss???

sorry fürs zutexten O_o ich danke jeden, der das liest

Also: klein oder medium bei 20 Zoll bildschirm^^???
kabelloszubehör holen oder nicht???
Nur in weiss???
Zuletzt geändert: 12.05.2012 16:40:11



Von:    Tharalin 12.05.2012 18:01
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Also ich habe ein Wacom Graphire 4 mit einer A6 Zeichenfläche, und ich bin super zufrieden damit.
Man muss bedenken dass die Arbeitsfläche immer dem Bildschirm entspricht, es ist also mehr eine Frage ob du es angenehmer findest "weiter auszuholen" oder generell lieber auf größeren Flächen malst.

Ich habe immer mal wieder probiert auf größeren Tabletts zu malen wenn ich die Gelegenheit hatte, und mir dauert dauert die Bewegung mit dem Stift zu lange, da man ja eine größere Strecke hat. Im gegensatz zu meinem kleinen Tablett musste ich auch mit dem ganzen Arm zeichnen, hat mir nicht sonderlich gut gefallen. Aber das wäre vermutlich nur eine Sache der Eingewöhnung.

Bei dem Rest kann ich leider nicht helfen weil ich kein Bamboo habe ^^".



Von:    Yenni 12.05.2012 21:01
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
mir persönlich reicht auch erst mal ein A6, ich habe übrigens den vorgänger, den original bamboo fun! xD
du zoomst eh, und die fläche der zeichenfläche entspricht dem bildschirm.
Everyone is their own world's artist.

Visit me on Facebook! :D
*klick*



Von:   abgemeldet 12.05.2012 21:27
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
>du zoomst eh, und die fläche der zeichenfläche entspricht dem bildschirm<
Ja, stimmt. Dafür ist ja die touchfunktion da.
Also müste man ja zoomen und mit den Fingern das Bild
am Bildschirm verschieben können
So stelle ich mir das vor(habe keinn touchhandy,
deshalb ist das sehr ungewohnt.)
und "weit ausholen" beim Zeichen tu ich eigentlich nicht.

Tja, und wenns mir gar nicht zusagt, müsste ich
es zurückschicken können.

Danke für eure Antworten ^^
Zuletzt geändert: 12.05.2012 21:28:08



Von:    Tharalin 13.05.2012 15:11
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
>Ja, stimmt. Dafür ist ja die touchfunktion da.

Das wäre mir viel zu umständlich o_O. Ich habe immer (!) eine kleinansicht daneben offen und kann da bestimmen, wie groß der Zoom ist und wo auf dem Bild ich mich befinde (Photoshop). Zusätzlich kann man auf den 2 Knopf des Stiftes die verschiebefunktion legen.

Ich habe keine ahnung wie das mit dem Touch funktioniert, aber ich könnte mir vorstellen dass, wenn man mit der Hand auf dem Tablett liegt, dieses ungefragt irgendwelche Sachen anklickt/zoomt/etc.
Aber vielleicht ist es auch ganz anders, ich weiß es halt nicht ^^.



Von:   abgemeldet 13.05.2012 17:59
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
ich weiss es ja auch nicht XD
aber ich werde es mir holen, es wird schon gehen
das wusste ich nicht. Ich arbeite bis jetzt kaum digital

EDIT: Ich habe mir letzte woche ein bamboo fun pen and touch small geholt^^
funktioniert einwandtfrei, installation war leicht
die touchfunktion nutze ich bisher kaum

es stört mich bloss ein wenig, dass sich das tablett irgendwie so rau anfühlt, wenn man mit dem stift darüberfährt.
man denkt dann immer, dass man gleich das tablett kaputt kratzt XD

ansonsten alles super.
Zuletzt geändert: 10.06.2012 14:25:44



Von:    Tharalin 15.06.2012 21:58
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Ich belebe den Thread einfach mal wieder ^^.

Also:
Ich spiele momentan mit dem Gedanken, mir eventuell mal ein neues Tabett anzulegen.
Eigentlich habe ich ein funktionierendes Graphire 4 und ich hoffe dass es noch nicht so bald den Geist aufgibt, da ich wirklich hauptsächlich am Computer male.
Allerdings sind mir in letzter Zeit vermehrt Macken und Kratzer auf der Zeichneroberfläche aufgefallen, und manchmal fühlt sich die Stiftspitze nicht mehr "eben" an.
Wobei ich hier im Thread vermehrt gelesen habe, das manche die Spitzen auch Austauschen müssen und sowas habe ich noch nie gemacht (Ich weiß nichtmal ob ich dass überhaupt machen müsste).
Dazu sei gesagt dass der Stift etwa 2 Jahre jünger ist als das Tablett selbst, da ich den ersten mit einer Tasse Kaffe geschrottet habe...

Ich hatte überlegt, ob das nächste vielleicht ein Intuos 3 werden soll, da ich darüber nur gutes gehört habe (allerdings hauptsächlich aus Lifestreams, die jedoch von professionellen Conceptartist waren).
Nun meine Frage:

Hat jemand von euch schon erfahrungen mit dem Intuos 3 gesammelt, oder besitzt jemand zufällig eins, im Idealfall bereits als 2 Tablett um vergleichen zu können, oder kann mir jemand gute Alternativen nennen?

Mein jetziges ist (wie oben schon erwähnt) ein 5-6 Jahre altes A6 (ich würde gern ein A5 ausprobieren. Wieso kann man im Laden nicht Tabletts auslehen und probetesten?) Graphire 4 mit 2 Jahre jüngerem Stift. Es ist auch mein allererstes Tablett, desshalb habe ich nicht wirklich viel erfahrung mit anderen Sammeln können.
Ein Bamboo(touch) wollte ich mir NICHT zulegen. Ich hab mich da schon ein wenig in Vergleiche reingelesen, und ich hätte schon gern etwas "fortgeschritteneres". Nichts gegen Bamboo, aber in den Rezensonen haben mir doch ein paar Sachen gefehlt (z.B Neigungswinkel), die ich gerne bei einem Tablett dabei hätte, ausserdem möchte ich lieber eine größere Reichweite an Druckstufen.

Wäre toll wenn mir da jeand helfen könnte :)



Von:    Yenni 15.06.2012 22:57
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Tharalin:
> Ich belebe den Thread einfach mal wieder ^^.
>
> Also:
> Ich spiele momentan mit dem Gedanken, mir eventuell mal ein neues Tabett anzulegen.
> Eigentlich habe ich ein funktionierendes Graphire 4 und ich hoffe dass es noch nicht so bald den Geist aufgibt, da ich wirklich hauptsächlich am Computer male.
> Allerdings sind mir in letzter Zeit vermehrt Macken und Kratzer auf der Zeichneroberfläche aufgefallen, und manchmal fühlt sich die Stiftspitze nicht mehr "eben" an.
> Wobei ich hier im Thread vermehrt gelesen habe, das manche die Spitzen auch Austauschen müssen und sowas habe ich noch nie gemacht (Ich weiß nichtmal ob ich dass überhaupt machen müsste).
> Dazu sei gesagt dass der Stift etwa 2 Jahre jünger ist als das Tablett selbst, da ich den ersten mit einer Tasse Kaffe geschrottet habe...
>
> Ich hatte überlegt, ob das nächste vielleicht ein Intuos 3 werden soll, da ich darüber nur gutes gehört habe (allerdings hauptsächlich aus Lifestreams, die jedoch von professionellen Conceptartist waren).
> Nun meine Frage:
>
> Hat jemand von euch schon erfahrungen mit dem Intuos 3 gesammelt, oder besitzt jemand zufällig eins, im Idealfall bereits als 2 Tablett um vergleichen zu können, oder kann mir jemand gute Alternativen nennen?
>
> Mein jetziges ist (wie oben schon erwähnt) ein 5-6 Jahre altes A6 (ich würde gern ein A5 ausprobieren. Wieso kann man im Laden nicht Tabletts auslehen und probetesten?) Graphire 4 mit 2 Jahre jüngerem Stift. Es ist auch mein allererstes Tablett, desshalb habe ich nicht wirklich viel erfahrung mit anderen Sammeln können.
> Ein Bamboo(touch) wollte ich mir NICHT zulegen. Ich hab mich da schon ein wenig in Vergleiche reingelesen, und ich hätte schon gern etwas "fortgeschritteneres". Nichts gegen Bamboo, aber in den Rezensonen haben mir doch ein paar Sachen gefehlt (z.B Neigungswinkel), die ich gerne bei einem Tablett dabei hätte, ausserdem möchte ich lieber eine größere Reichweite an Druckstufen.
>
> Wäre toll wenn mir da jeand helfen könnte :)


ich würde eher zum intuos4 oder 5 tendieren!^^
eher die neueren.
Everyone is their own world's artist.

Visit me on Facebook! :D
*klick*



Von:    KyodaiKen 04.07.2012 19:25
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Kleine Kritik an die Version 5 des Intuos:

1. Gegenüber Intuos 4 sind die OLED-Displays entfernt worden
2. Die Taster wurden entfernt und mit Toch-Tasten ersetzt. Hierbei wird, wenn der Finger in die Nähe kommt ein riesiges transparentes, Ressourcenfressendes Pop-Up geöffnet auf dem steht, welche Taste man gerade aktivieren würde. Berührt man die Taste nun sehr leicht, wird diese bereits ausgelöst.

Hier kann man sich echt rum ärgern, wenn man ständig irgendwas auslöst, obwohl man es nicht wollte.

Bleibt lieber beim Intuos 4. Preislich ist das Intuos 4 leider nicht viel günstiger als das Intuos 5 ohne Multitouch.

Multitouch gibt es beim Intuos 4 jedoch nicht. Ich kann es verkraften, wer unbedingt Multitouch haben möchte, soll es mit dem 5er versuchen.
Zuletzt geändert: 04.07.2012 19:27:14



Von:    larvl 06.07.2012 16:32
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Ich habe ein Intuos3 DinA4 und ein Intuos4 DinA5. Ich bin der Meinung zwei gute Tabletts als Vergleich zu haben.

Beide sind gute Tabletts und es ist wohl eine Typfrage, welches man bevorzugt. Das Intuos4 sieht schick aus, hat eine menge Auswahl an Tasten, ist sehr leicht und wirklich angenehm weil es so flach und angepasst ist. Die Tastenanzeigen sind ausgeleuchtet und natürlich festlegbar. Theoretisch kannst du dir die Arbeit damit maximal erleichtern. Mit diesem dusseligen Zoom hab ich allerdings meine Probleme, weil er mir zu ruckartig und zu stark vergrößert. Ein weiteres Kontra ist für mich, dass sich die Oberflächenfolie viel schneller abnutzt als die vom Intuos3. Allerdings: Die Druckabstufungen sind doppelt so hoch wie die vom 3er. Während IntuOs3 ,nur' 1024 Druckstufen aufbringen kann, sind es beim Intuos4 das Doppelte, also 2048. Und man merkt es tatsächlich beim zeichnen.
Das Intuos3 dagegen ist recht schwer, sieht nicht so schick aus und hat im Vergleich nur wenige Tasten. Dazu einen Zoom der bei mir nach ca. 5-6 Jahren etwas fehlerhaft geworden ist. Außerdem ist es viel sperriger, weil es auf beiden Seiten Tasten gibt. Damit hast du deinen Schreibtisch schnell vollgestellt und eine Schönheit ist es nicht unbedingt. Und es gibt permanent dusselige Probleme mit dem Treiber. ABER. Es ist. Mein Baby. Ich male eigentlich nur daran. Mir kommt es solider vor als Intuos4. Es ist kein Verschleißteil sondern dafür gemacht, mindestens zehn Jahre damit zu arbeiten. Ich kann wirklich empfehlen und würde es mir jederzeit wieder kaufen ♥
Gib alles um ~



Von:    DeO 07.07.2012 18:21
Betreff: Empfehlungen Grafiktablett [Antworten]
Avatar
 
Haha...das alles kommt mir sehr bekannt vor...mein letztes Tablett war auch ein Graphire 4 mit A6 Größe und bin (nachdem der Stift nicht mehr zu gebrauchen war) diesen Winter zum Intuos3 gewechselt. Man merkt schon, dass man für etwas mehr Geld auch mehr Leistung erhält. Das Tablett ist wirklich wesentlich druckempfindlicher und die Strichführung gefällt mir wesentlich besser. Wenn ich so den Unterschied von Intuos 3 und Intuos 4 höre und vor allem den preislichen Unterschied sehe, würde ich wohl immer noch zu 3 raten...auch wenn 4 mehr Druckstufen hat.
Ich hab mein Intuos übrigens für 70€ auf ebay erstiegert..und bin auch mit der A6 Größe immer noch voll zufrieden....
Achtung Augenkrebs!!!! Auf keinen Fall angucken... wenn doch kriegt ihr das gleiche zurück ><
http://animexx.onlinewelten.com/fanarts/?doc_modus=zeichner_liste&zeichner=238503



Von:    Artemensia 15.08.2012 19:07
Betreff: Review Inkling [Antworten]
Avatar
 
Heute ist mein Inkling gekommen und ich habe viele Stunden getestet

Fazit:
Der Inkling ist nicht ausgereift.

Der Inkling hat standardmäßig Abweichungen von bis zu 5 mm, dadurch sind Linien nicht deckungsgleich, welche es auf dem Papier sind
Weiteres Manko: Die Zeichnungen werden in die Breite gestretcht, nicht doll, aber sichtbar
Das Programm ist auch ein wenig undurchsichtig und die Kalibrierung ein Graus
Sonst steht Wacom für höchste Qualität und Präzision, aber das einzige was hier gut ist: Verpackung, Design und die selbstgemachten Videos von denen

Die Abweichungen sollen gemindert werden, sofern man die merkwürdigsten Einflüsse ausschaltet:
Kein Ultraschall, kein "weißes Rauschen", keine Geräusche in hohen Frequenzen, kein direktes Sonnenlicht, Sichtverbindung von Empfänger und Stift muss gegeben sein (das ist klar)

Weißes Rauschen: Macht der Fernseher zB wenn er keinen Empfang hat oder auch ein Föhn... Ich denke ein ähnliches Geräusch kann auhc draußen durch Autos oder in der Bahn verursacht werden...

Der Inkling ist einfach noch nicht ausgereift... Also Finger weg!
Artemensia

Denkst du an Engel, so bewegen sie ihre Flügel. (Jüd. Sprichwort)
Zuletzt geändert: 15.08.2012 19:08:39



Von:    Sarasca 13.10.2012 19:45
Betreff: Review Inkling [Antworten]
Ich muss hier jetzt auch mal fragen ^^.

Ich hatte auch vor mir ein Gt anzuschaffen, aber leider hab ich in diesem Bereich überhaupt keine Erfahrung.

Was könntet ihr mir denn für ein Grafiktablett empfehlen?
Und meine Frage noch, ists besser ein möglichst großes Tablett zu haben, oder findet ihr ein kleines besser?

Ich glaube irgendwie das ein großes besser ist, da man damit ja dann nicht so oft die Zeichenfläche verschieben muss. Nachteil beim großen halt, dass es viel Platz wegnehmen könnte ^^°.

Ich freu mich über hilfreiche Antworten.
(Gern auch per Ens oder Gb.)

Sarasca
Wissen ist Macht, nichtwissen macht auch nichts.



Von:    Yenni 13.10.2012 20:19
Betreff: Review Inkling [Antworten]
Avatar
 
Sarasca:
> Ich muss hier jetzt auch mal fragen ^^.
>
> Ich hatte auch vor mir ein Gt anzuschaffen, aber leider hab ich in diesem Bereich überhaupt keine Erfahrung.
>
> Was könntet ihr mir denn für ein Grafiktablett empfehlen?
> Und meine Frage noch, ists besser ein möglichst großes Tablett zu haben, oder findet ihr ein kleines besser?
>
> Ich glaube irgendwie das ein großes besser ist, da man damit ja dann nicht so oft die Zeichenfläche verschieben muss. Nachteil beim großen halt, dass es viel Platz wegnehmen könnte ^^°.
>
> Ich freu mich über hilfreiche Antworten.
> (Gern auch per Ens oder Gb.)
>
> Sarasca


hauptsache von WACOM, der rest is ne sache des budgets!^^
für anfänger empfehle ich das bamboo / bamboo fun.
suchst du auf ebay, findest du die von der 1. generation für knapp 25€.

größe: naja, eig reicht ein S, aber komfortabler is ein M!^^
L is schon sehr groß. am besten du schaust sie dir mal in echt an.

ich hatte zuerst ein bamboo fun S, dann bin ich auf intuos4 M umgestiegen. die etwas größere zeichenfläche is doch angenehmer! xD
aber zum colorieren allein reicht S. ich rede jetzt vom kompletten zeichnen am pc.
Everyone is their own world's artist.

Visit me on Facebook! :D
*klick*


[1...20] [21] [22] [23] [24] [25] [26]
/ 26



Zurück