Zum Inhalt der Seite

Die Farbe Grau


Erstellt:
Letzte Änderung: 14.02.2019
nicht abgeschlossen (50%)
Deutsch
146816 Wörter, 18 Kapitel
Fortsetzung zu "Drei Tage, drei Nächte". Crawfords und Ayas Kampf mit sich selbst, ihren Teamkollegen, ihren Vorgesetzten und einer Macht, der weder Weiß noch Schwarz allein die Stirn bieten können. Dem Gegner namens Hass und Verrat. Doch manchmal lauert Hilfe an unerwarteter Stelle und das komfortable Schwarz und Weiß-Denken vermengt sich zu einem unbequemen Grau.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 05.10.2018
U: 14.02.2019
Kommentare (26 )
146816 Wörter
Kapitel 1 Coming Home E: 05.10.2018
U: 06.10.2018
Kommentare (1)
4893 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Am Abgrund E: 11.10.2018
U: 12.10.2018
Kommentare (2)
7084 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Familienbande E: 17.10.2018
U: 18.10.2018
Kommentare (1)
8089 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Verdorbene Milch E: 25.10.2018
U: 27.10.2018
Kommentare (2)
7709 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Wahre Lügen E: 01.11.2018
U: 01.11.2018
Kommentare (1)
7414 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Verkehrte Welt E: 08.11.2018
U: 09.11.2018
Kommentare (1)
7042 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Enthüllungen E: 22.11.2018
U: 24.11.2018
Kommentare (1)
8215 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Wahrheit oder Pflicht E: 30.11.2018
U: 01.12.2018
Kommentare (2)
7258 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Katastrophe E: 04.12.2018
U: 04.12.2018
Kommentare (3)
9043 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Gut und gut gemeint E: 10.12.2018
U: 10.12.2018
Kommentare (1)
9829 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 Die Ruhe vor dem Sturm E: 19.12.2018
U: 19.12.2018
Kommentare (1)
8860 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 12 Von Musen und Märchen E: 03.01.2019
U: 05.01.2019
Kommentare (1)
8899 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 13 Des Widerspenstigen Zähmung E: 10.01.2019
U: 12.01.2019
Kommentare (1)
8153 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 14 Schachmatt E: 18.01.2019
U: 19.01.2019
Kommentare (1)
8544 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 15 Quid pro quo E: 24.01.2019
U: 26.01.2019
Kommentare (2)
8035 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 16 Alltag und andere Unwägbarkeiten E: 31.01.2019
U: 02.02.2019
Kommentare (1)
9071 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 17 Ikarus E: 07.02.2019
U: 07.02.2019
Kommentare (1)
8970 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 18 Der Pyrrhussieg E: 14.02.2019
U: 14.02.2019
Kommentare (2)
9708 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Takatori Reiji

Kommentare zu dieser Fanfic (26)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Meggal
2019-02-14T21:47:15+00:00 14.02.2019 22:47
*sucht nach den verdammten faulen Tomaten* Wo hast du sie versteckt, he?

Ey... also... okay... dein Glück, dass du sie versteckt hast! Was machst du hier eigentlich? Kannst du mir das mal verraten? Du kannst uns doch nicht eine Woche mit so einem Cliffhanger hängen lassen! ARGH!

Sag mir bitte, dass ich nicht wieder eine Woche warten muss, bitte!

Grummelige Grüße,
Meg
Antwort von:  Cocos
15.02.2019 00:06
Ich...öööhm....*schiebt die Tomaten noch ein Stückchen weiter nach hinten* Welche Tomaten genau meinst du?

Also, was ich hier mache, weiß ich auch nicht so genau (außer meinem quid pro quo/alles muss ausgeglichen sein/Karma's a bitch/jeder bekommt das, was er verdient-Fimmel zu frönen). Ich könnte mir vorstellen, dass der nächste Teil ein bisschen schneller kommt (eben weil fieser Cliffhanger), aber das hängt auch ein bisschen davon ab, wie schnell ich ihn postfertig bekomme. ;))

Flüchtende Grüße
Coco :D
Antwort von:  Meggal
15.02.2019 14:58
Die, die du versteckst! :P

hmpf... und womit haben Omi und Nagi sowas verdient? o.O

Ich stell mich schon mal mit Tomaten hin um dich zum schreiben zu motivieren! *Holt den Korb vor*

Hinterherrennende Grüße,
Meg^^'
Von:  Meggal
2019-02-07T18:11:06+00:00 07.02.2019 19:11
ehm... Ich kann mich nicht zwischen Tomatensalat und faulen Tomaten entscheiden... ich geh mal eben in die Küche und hole mir mein Soulfood (Kartoffeln mit Rosenkohl). Das brauche ich jetzt unbedingt!

Ich weiß gerade nicht, wie ich die Woche bis nächsten Donnerstag durchstehen soll! Das war... ja... eine Geisterbahnfahrt, nur, dass man durchläuft. So!
Ja... entschuldige mich bitte, ich muss mich mal fangen gehen.

Lieben Gruß (ich bin froh, dass es dir auch weh tut, dann bin ich wenigstens nicht allein damit).
Antwort von:  Cocos
07.02.2019 20:25
Rosenkohl und Kartoffeln als Soulfood *__* Boah, gut.

Ja, und ich kann mich gar nicht oft genug für die Geisterbahnfahrt entschuldigen. Wenn es nicht soviel (aka alles) was danach folgt, beeinflussen würde, hätte ich es auch rausgenommen. Jetzt kämpfen wir uns da gemeinsam durch.
Nimm die faulen Tomaten, das ist befriedigender. ;)

Liebe Grüße zurück und nein, du bist da nicht allein!
Von:  mexes
2019-02-02T14:53:18+00:00 02.02.2019 15:53
Oh boy, es geht weiter! *_*

Nagi … manchmal sind Informationen auch als Worte getarnte Schmerzen >.< Ich mag seine nüchterne (etwas hilflos wirkende, finde ich) Reaktion sehr gern – und musste gerade erstmal durchatmen, als Brad plötzlich mit ihm Raum stand. Die Beziehung der beiden ist wirklich etwas Besonderes – und ich mag den Aufklärungsexkurs :D Ich kann mir bildlich vorstellen, dass Brad alles mit stoischer Ruhe vorträgt, Nagi völlig überfordert ist – und Schuldig sich einfach nur freut, wieder etwas Neues gefunden zu haben, um Nagi aufzuziehen. Das jetzige Gespräch zwischen Nagi und Brad … oh Mann, ich fühle mit Nagi, ehrlich, und diese Grenzen, die er hat, sind so verdammt übel; zwischen den beiden scheint noch so viel Unausgesprochenes zu stehen, aargh! Brads Reaktion ist so in character, dass es schon wieder weh tut xD dieser Mann ist einfach zu beherrscht für diese Welt, aber ich habe das dumpfe Gefühl, dass du da noch an einigen Schrauben drehen wirst … 8) Nagis Rachegelüste unterstütze ich btw aus vollstem Herzen!

Oh Mann, Perser und Co. hatte ich ja schon wieder völlig vergessen – du knüpfst aber einfach auch einen Plotteppich sondergleichen zusammen xD Aya ist also zum Abschuss freigegeben … da kann er ja von Glück sprechen, dass er jetzt ordentliche Bodyguards dabei hat, die hoffentlich dafür sorgen, dass Brad ihn nicht bei nächsten Gelegenheit von der Straße kratzen muss – natürlich aus vollkommen eigennützigen Gründen. Was anderes könnte das nicht sein. Wird es nie. +hüstel+ Hehe … :D

Die Badezimmer-Szene war so gut! xD Oh Mann, ey … Jei wäre doch der ideale Vorstand einer jeden Wohngemeinschaft, oder? Wobei, etwas anderes ist das bei Schwarz vermutlich auch gar nicht … das macht sie gerade bei dir so schön menschlich :D Den Rest des Abschnitts habe ich gerade verschlungen. Himmel, ich liebe Brad und Aya! Die zwei haben eine tolle Dynamik, und du gibst ihnen eine tolle Stimme – mir hat diese Szene am Computer unheimlich gut gefallen, genau wie Ayas Reaktion darauf: Dieses gegenseitige Annähern, das hat einfach was, und sehr ich es mag, wenn die beiden sich aufziehen (oder umbringen wollen, ehehe), so sehr hat mir dieses gute Gefühl, dieser positive Unterton hier gefallen; passend zur schwarz'schen Menschlichkeit quasi :D Farfarello und sein Klebejunge sind auch einfach herrlich! Generell kann ich nur immer wieder sagen, wie gut Farfarello mir gefällt. Ich mag seine Art, seine Reaktionen, seinen „Durchblick“, während alle anderen es nicht schaffen, ihre eigenen Brillen mal abzusetzen :3

Nawww, Youji und Omi – eine schöne Szene! Ich mag diesen Ort auf dem Dach irgendwie – und ich muss sagen, diese grimmige Entschlossenheit, jetzt selbst aktiv zu werden, hat etwas von Aragorn am Endes ersten LotR-Teils, als er mit Gimli und Legolas loszieht, um Orks zu jagen 8D Ich bin sehr gespannt, was Rest-Weiß noch in Erfahrung bringen wird, ich krame gerade in meinem Hirn, was auftragstechnisch eigentlich für Aya geplant war. Na, ich werd's sehen, wenn es soweit ist :D Das war wieder ein tolles Kapitel – besonders das „Aya-watching“ ist irgendwie noch ganz präsent bei mir … wer weiß, wer weiß, was das noch alles geben wird *_*
Antwort von:  Cocos
07.02.2019 17:38
Nagis Reaktion ist defintiv hilfos, das kann ich dir bestätigen. Ich meine, der Mann, zu dem er aufschaut, wurde Opfer einer Gewalttat. Er recherchiert, stellt fest, was damit alles zusammenhängt und ist völig überfordert mit der Situation (die bei Schwarz ja doppelt wiegt: einmal die Tat an sich, zum Anderen war es eben ein normaler Mensch). Er versucht, das Beste draus zu machen (mit nicht gaaanz hundertprozentigem Erfolg).
*GG* Der Aufklärungsexkurs ist neu, die Idee dazu ist mir beim Korrigieren gekommen und ich MUSSTE es einfügen, einfach weil mich die Vorstellung erheitert hat. :D
Zwischen den Beiden steht viel Unausgesprochenes, aber das wird thematisiert werden in *nachrechne* /Spoileralert/ ca. vier oder fünf Teilen. Und ich, an Schrauben drehen? Niemals nicht. Ich nehme gleich die Schlagbohrmaschine dafür. Ehehee....na kannst du gleich lesen, der neue Teil ist fertig und geht gleich on.

Aya hat in Brad sicherlich einen guten Bodyguard :DDD. Sollte man letzterem nicht zu laut sagen.

Jei ist auf jeden Fall der Vorstand und der Kleber, der sie alle zusammenhält. Und er ist Schuldig-geplagt und damit sehr wütend, wenn er durch menschliches Versagen (=Aya und Brad) dazu genötigt wird, die telepathische Nervensäge länger ertragen zu müssen als nötig. :D
Was seinen Klebejungen angeht, so wäre er auch schnurstracks damit zu Omi gelaufen und hätte ihm die EInzelteile des Buches aufs Bett gelegt (der arme Omi, muss ich jetzt auch mal sagen, der hätte vermutlich einen Herzinfarkt nach dem anderen bekommen) mit dem eindringlichen Befehl, die Seiten doch bitteschön wieder zusammen zu kleben. Vielen Dank für dein Lob an dieser Stelle :3

Brad und Ayas positive Untertöne... *hust* Hach jooah, vielleicht findest du da auch ein paar Absätze im neuen Teil passend dazu. Brad gesteht Aya halt Dinge zu, die zum Beispiel ein Externer (Farfarello XD) mit knallhartem Rationalismus bewerten würde. Er selbst aber verschweigt diese Dinge gerne vor sich selbst.

Aya hatte von Birman den Auftrag erhalten, Perser zu töten. Das ist ja nun mangels Abyssinian erstmal vom Tisch. ;) Von Schwarz erhält er andere Aufträge, soviel kann ich schonmal verraten.
Danke Fürs Lob für die YoujiOmi-Szene. :3 Es hat sehr viel Spaß gemacht, Omi durchaus als emotionalen, aber auch verdammt pragmatischen Menschen zu schreiben, der ganz genau weiß, wie er was einsetzen muss (der Fiesling). Da bin ich ganz bei dir, was die HdR-Konnotation angeht ^__^v. Fragt sich nur, wer da die Orks sind. *hust*
Von:  mexes
2019-01-25T19:01:47+00:00 25.01.2019 20:01
+reinpurzel+ Kawamm! :D

Hach, allein, wenn ich schon lese, dass es noch 400 Seiten sind, hüpft mein Herz *_* Ich freu mich über jede einzelne, auch wenn mir Hasenfuß manche Szenen einfach nicht schmecken können xD (Btw, einmal wöchentlich ist eigentlich ein ziemlich entspannter Rhythmus … sonst kommen wir doch alle mit dem Lesen gar nicht mehr nach! :D So sehr ich auch am liebsten alles auf einmal verschlingen würde, aber … nein, Vorfreude ist auch etwas Feines :3)

Mhwaah … Dinge, die jetzt noch nicht offensichtlich sind, so, so … :D ich reibe mir die Hände und harre der Dinge, die da noch kommen werden! Du überraschst mich eh immer, da bin ich doppelt und dreifach sicher, dass da ganz viel Tolles dabei sein wird *_* Das Chibi-Pairing hab ich jetzt auf dem Schirm … im Hinterkopf. Vorne ist leider (leider? Niemals! xD) alles mit Brad x Aya belegt, die beiden haben es sich da bequem gemacht und scheinen mich immer gern mitfiebern und leiden zu sehen, hehe. (Der Gedanke an eine einseitige Bindung macht mich gerade etwas traurig :< stell dir vor, Brad wäre das „passiert“ – und Aya kann/will das gar nicht erwidern, wenn die mal soweit sind :O ahh … nein, nein, nicht zu viele Sorgen machen …) Deine Idee zu Aya-chan klingt btw gut – das wäre vielleicht sogar ganz cool, wenn sie mal nicht die komatöse Passivität in persona wäre, sondern zumindest zeitweise nochmal einen Teil im Leben ihres Bruders darstellt – wobei dem sicher das Herz brechen würde, würde sie sich von ihm abwenden, oder? Andererseits ist sie auch schon so ewig im Koma … und er hat sein Leben für sie ohnehin schon weggeworfen (das klingt jetzt irgendwie fataler, als es sollte xD).

Maginisha hatte mir neulich den Link (etwas weiter unten hier im Blog) zu einem LJ gegeben und ich habe mir Schwarz I und Schwarz II erstmal durchgelesen, dann nach den Hörspielen gesucht und nochmal mitgelesen. Ich mag die Seiyuus doch sehr … die Story, naja, schwierig, aber WK ist ohnehin so ein Fandom, bei denen gute Fanfics viiiel besseren – und nachvollziehbareren, durchdachteren! – Plot haben als der Canon selbst xD Ich hoffe, ich hab jetzt keine falschen Hoffnungen geweckt; ich meinte „nur“ die Übersetzungen zur den Hörspielen ^^'

Schuldig hab ich mir btw geklaut. Ausgeliehen. Dauerhaft. *_* Ich hab ihn schon immer unheimlich gern gemocht, aber du pellst hier noch die eine oder andere Seite hervor, die ihm nicht nur sehr gut steht, sondern ihn noch liebenswerter (oh ja, das Attribut gönn ich ihm jetzt mal xD) macht :D Der King of Scheißigkeit will es nicht hören … aber wenn er meckert, stecke ich ihn wieder in seine DHL-Uniform. Mit Mütze! xD Ich freue mich jetzt jedenfalls auf das neue Kapitel und bin wie immer gespannt, was passieren wird :o Endlich kann ich mal wieder lesen und direkt schreiben und nicht erst Stuuunden hinterher kommentieren, weil ich meine Neugier nicht mehr im Zaum halten konnte. (Gestern war ich einfach nur zu müde. Dieses Praktikum … saugt mich aus :'D)

Omi und die Rückkehr ins Koneko – und ich musste sofort wieder an die Fenster denken … xD verzeihst du mir das? Omis Angst vor Schwarz finde ich unheimlich spannend; du hast die wieder so leise und fingernägelkauend erwähnt, dass man geneigt ist, sie einen Moment zu vergessen – und dann schnappt die Falle zu und Albtraum und Angst sind wieder da. Ich mag die Überlagerung Schuldig-Youji, auch wenn sie so bitter ist … vor allem ist das interessant, weil Youji ja auch immer noch einen Teil der Informationen, die er hat, nicht teilt, was ihn wiederum auf diese sehr unangenehme Art undurchsichtig macht – und das kann man in einem Team, vor allem in dieser Situation, eben einfach nicht gebrauchen. (Wobei ich immer wieder – jetzt ausnahmsweise mal nicht nur gedanklich xD – anmerken muss, wie viel mehr TEAM tatsächlich in Schwarz als in Weiß steckt, mmh~) – whoa, Nagi! Ich hab mich mit Omi erschreckt xD Da ahnt man nichts Böses und liest einfach weiter und – zack! Ist Nagi durchs Fenster gekommen? Aahh, Fragen über Fragen! xD Meine Herren, was für ein Auftritt … er ist aber auch ein kleiner Creep, wenn er (oder du?! 8D) will, oder? Ich hab hier beim Lesen wirklich die Luft angehalten, und war so erleichtert, als Nagi nur nach seinen Klamotten gefragt hat – du hast mir vielleicht wieder einen Schrecken eingejagt … aber das liebe ich ja auch so an deiner Geschichte :3 Viel Liebe btw für Omis Feststellung, dass Nagi sowas wie ein Privatleben haben könnte. Ich mag es so sehr, dass die Jungs lernen, sich gegenseitig auch mal als das zu sehen, was sie sind – nämlich Menschen. Du erweichst mein Herz wirklich für Omi, und ich muss gestehen, dass mir die Ich-versenk-ungelenk-meinen-Blick-in-mein-Getränk-Masche, wenn mich was auf dem falschen Fuß erwischt oder ich kurz vorm Weinen bin, sehr, sehr (unangenehm ^^') bekannt vorkommt; Nagis Gegenfrage auf Omis Sex-Absage war dann aber der Eisbrecher xD oh ja, die beiden könnten mir zusammen wirklich gefallen, hihi. (Oh Lord, Nagi ist wirklich durch das Fenster gekommen! xD Ich freue mich gerade so sehr!) – holy moly … das habe ich jetzt gerade verschlungen, und zwar mit heftig klopfendem Herzen. Nagi weiß es nun also auch … brrr, du hast mich so gefangen genommen, dass ich mich gerade erstmal ordnen muss. Eine tolle, wahnsinnig eindringliche Szene! Meine Herren, wo ist das Sauerstoffzelt …

… hier nicht, denn hier ist Lasgo. Oh Mann. Wie sehr habe ich ihn n i c h t vermisst? xD Er ist so widerlich, so gefährlich, so verdammt gruselig, und sehr ich Angst vor seiner Screentime habe, so sehr muss einem (mir? xD) die Gefahr durch ihn doch wieder ins Gedächtnis gerufen werden. Coco, Lasgo ist so furchtbar. Ich kann dir kein anderes Kompliment für einen Antagonisten machen als das, und das muss einfach raus. Effektiv macht Lasgo hier ja nichts – aber seine bloße Anwesenheit und das Wissen um seine Boshaftigkeit sind einfach genug, um aus ihm, selbst wenn er nur diesen Flur hinuntergeht, wieder das Monster zu machen, das er ist. Mal schauen, wie das mit den beiden noch weitergeht, wenn Lasgo Birman überhaupt leben lässt? Schwierig. Vielleicht bewahrt er sie sich doch noch auf, so eine Dame ist für den einen oder anderen Zug doch verdammt nützlich, aber auch vom Bauern kann sie geschlagen werden, hehe.

Ahh, Rettung naht! xD Siehst du, bei Ayas chaotischer Spielweise ist mein Lächeln zurückgekehrt :D Über Farfarello, der aus Aya nicht (mehr) schlau wird, musste ich auch grinsen … hach ja, da haben sich ja auch zwei gefunden. Dass Brad vorhergesehen hat, dass Nagi sich seine Informationen bei Omi holt, ist spannend – zumal das ja der am „angenehmsten“ zu händelnde Weg gewesen sein soll. Je nach dem, wie da die Folgen aussehen, wenn die zwei wieder aufeinandertreffen, bleibt natürlich die Frage, wie viel schlimmer die anderen Varianten gewesen wären xD Brad und Aya sind zusammen einfach nur herrlich. Ich liebe dieses Gekeife, das aber nie die Grenze zum Lächerlichen überschreitet, sondern – in meinen Augen – zu den beiden passt und bei dir so wunderbar authentisch ist. Der bissige Aya ist mir btw auch lieber, der andere war so … so un-Aya :D an dieser Stelle auch nochmal eine Tonne Kudos für deinen Brad. Ich habe das Gedankenspiel von Schuldig und Aya so genossen, dass ich mich direkt ertappt gefühlt habe, als Brad das Ganze beendet hat xD dass Nagi jetzt auch wieder auf den Plan tritt, uhh … das könnte unter Umständen zu atmosphärischen Spannungen beim Essen führen – auf Brads Vorhaben zum Dessert bin ich ja auch gespannt. Aya und er haben so eine tolle Dynamik, ich könnte den beiden ewig zuhören (zu...lesen? xD)!

Die faulen Tomaten nehme ich übrigens mit. Schuldig trägt den Eimer, damit niemand auf die Idee kommt, die noch nach dir zu werfen :o

Das Kapitel war großartig! *_*v
Von:  Meggal
2019-01-24T22:05:14+00:00 24.01.2019 23:05
Hui,

nee, ich serviere dir hiermit frischen Tomatensalat mit extra Basilikum!
Ich war bisher ja immer nur stille Mitleserin, aber ich melde mich und sei es auch nur, um dir die Angst vor ner Tomatendusche zu nehmen ;)

Rechtschreibung und Grammatik top!
Geschichte: aargh! Ein Auf und Ab der Gefühle und eine Woche ist natürlich viel zu lang zum warten! Ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt.

Bei Lasgo wird mir immer kalt und übel, ich will gar nicht wissen, was er noch vorhat^^'

Guten Gruß,
Meg
Antwort von:  Cocos
24.01.2019 23:38
Ommnommnomm, danke dir. :3 Fürs Kommentieren und für den frischen Tomatensalat, du nicht mehr stille Mitleserin! ;)

Die Kritik, dass die eine Woche zu lang ist, habe ich aufgenommen und auf meine To-Do-Liste gesetzt, wobei es da eigentlich schon seit längerer Zeit draufsteht und ich auch fleißig versuche, die Postsequenz auf zweimal wöchentlich zu heben. Aber da kommt meist etwas dazwischen. >_<

Ich würde mich ja für das Auf und Ab entschuldigen, aber *hust* also... ich verspreche hoch und heilig, dass da auch ruhige Zeiten kommen. Es wird zwar noch einiges Turbulentes kommen, aber grundsätzlich stelle ich mir die Herrschaften schon gechillt in Sesseln sitzend vor.

Was Lasgo vorhat, wirst du ganz bald erfahren, versprochen! ;)

Vielen Dank nochmal für dein Lob und deinen Kommentar!

Viele Grüße zurück :)
Von:  mexes
2019-01-19T18:21:43+00:00 19.01.2019 19:21
Huhuuu <3

hehe, der Staubsauger kommt ganz langsam durch, sie ist noch nicht so gefräßig wie unsere erste Labradordame damals :D vor der war absolut nichts sicher … hach ja, Erinnerungen :3 Eigentlich verwunderlich, dass sie mir damals nicht die Wurst vom Brot gezogen hat – wer weiß, vielleicht kommt das bei unserem Eisbärbaby noch (glaub mir, sie sieht wirklich aus wie eins … und ist so flauschig! >o<). Was die Shipping Wars angeht, hab ich die ziemlich übel in einem anderen Fandom mitbekommen, das etwas abseits von Anime/Manga war, wobei mir neulich jemand sagte, dass gerade bei Naruto wohl auch immer fix das Kriegsbeil ausgegraben worden ist ^^' Soll jeder doch einfach shippen, was er mag … das tut keinem weh und alle sind glücklich xD

Orrr, nicht so gemein teasen! xD Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Brad eine Fan-Notiz in seinem kleinen Black Book zu Nagi und Omi macht oder anfängt, mit kleinen Fähnchen für die beiden zu schwenken, wenn sie beim Frühstück sitzen, auch wenn ich – das muss ich gestehen :< – inzwischen ja ein bisschen neugierig bin, was da gerade so passiert (und warum Nagi nicht da ist, um Schuldigs Rücken zu schonen, goddammit! xD Wo treibt der Bengel sich nur wieder rum …). Du machst hier Pärchen interessant für mich, die mir all die Jahre einfach herzlich egal waren! +anpiek+ Drei haben sich schon gebunden … oh Mann, hab ich schon wieder was überlesen? xD Langsam wird das ja richtig peinlich – Nagi hat sich an Brad gebunden, aber … Nagi und Omi könnten sich sicher durch Zuneigung binden (ich muss gerade an Omis gehauchtes „Nagi-kun ...“ in Glühen denken xD), aber muss Nagi Brad dann eigentlich „loslassen“ oder können mehrere Bindungen eingegangen werden? Bei Brad und Aya bahnt sich das doch auf lange Sicht auch an, nicht waaahr? 8D

Hach ja, Aya-chan … du meisterst das Koma-Problem jedenfalls sehr souverän :D – oh, und ich bin echt gespannt, ob sie irgendwann stirbt / erlöst wird. Das wäre ja auch für Aya eine „Erleichterung“, auch wenn es gerade ganz seltsam klingt, das so zu sagen – aber immerhin hätte er dann Gewissheit darüber, dass eben nichts mehr mit ihr passieren wird, also dann sie definitiv nicht nach dreizehn Jahren plötzlich aufwacht oder etwas in der Art, und (!) wäre um seine größte Schwachstelle ärmer. (Dafür gewänne er dann Brad! Yay! Ist das nicht toll? Ich finde das super! *_* Meine Wünsche und Gedanken galoppieren auf meinem kleinen Fangirlherzen gerade wieder dem Sonnenuntergang entgegen … xD)

Ja, Scheißigkeit. Ich finde, das Wort ist ab genau jetzt Schuldig-exklusiv xD – seien wir ehrlich, es trifft ihn doch schon ganz gut … und ich feiere deinen Schuldig so oder so ziemlich hart, besonders hier und jetzt und in dem neuen Kapitel! Du beschreibst seine … äh … „Arbeit“ unheimlich plastisch, das gefällt mir richtig gut – und es macht irgendwie etwas verständlicher, was Schuldig eigentlich tut, und wie es in Ayas Kopf aussieht :D Ich habe diese Szenen gefressen. Ehrlich. In einem einfach verschlungen, weil ich mich so sehr darauf gefreut habe, dass Schuldig endlich erfährt, was mit Brad passiert ist, und ich LIEBE Protective!Schuldig (auch wenn Aya sich gegebenenfalls etwas vor ihm in Acht nehmen sollte … xD). Ich hatte mir vor ein paar Tagen mal die beiden Schwarz-Hörspiele gegeben und musste sofort an Nagi denken, der doch sagte, dass es ganz normal sei, einander zu helfen, wenn man zu einem Team gehöre (oder so ähnlich … laut Übersetzung … xD) – von Brads grandiosem Schlusswort mal abgesehen. Aber zurück zu Schuldig, dem ich gerne eine Schleife umbinden und ihn klauen möchte. Ich finde die Situation immer noch so aufregend, dass Brad Schuldig quasi einen Freifahrtschrein gegeben hat, um in Erfahrung zu bringen, dass Lasgo ihn dermaßen entwürdigt hat, und Schuldigs Reaktion darauf, auch das Gespräch der beiden später in der Küche, ist so verdammt phantastisch. (Btw, warum sehe ich Lieferservice-Schuldig so lebendig vor meinem inneren Auge? xD Mein Unterbewusstsein möchte ihm eine DHL-Uniform anziehen, als er Aya auf Brads Bett wirft!)

Übrigens: Sehr, sehr viel Liebe für unseren amüsierten Brad. Es ist so schön, wenn er nicht nur Sorgen und schwere Gedanken hat, sondern auch ein bisschen lebt, selbst wenn es nur für einen kurzen Moment ist … <3

Ayas Aufwachen. Lord, du hast du richtig schön gemacht! Ich habe erst einen Moment gebraucht, um das wirklich zu checken – es hat mir so gut gefallen! Hach, Jei, unser Krankenpfleger … du hast absolut Recht, Omi hat ihn auch nicht gerade mit offenen Armen willkommen geheißen, aber wer kann ihm das auch verdenken? ^^' Umso schöner aber, dass er hier seine Arbeit wieder aufnimmt. Ich mag es generell sehr gern, dass sowohl Schuldig als auch Farfarello ihren Teil dazu beitragen / beigetragen haben, um Aya … wie soll ich das sagen? Hm … Aus der Nummer komm ich nicht mehr raus xD – aber ich finde es schön (das Wort sieht komisch aus in diesem Zusammenhang), dass beide durch ihr „Kümmern“ (+hust+ Schuldig +hust+) um Aya etwas für Brad tun. Kann man das so sagen? Mmh~ Mal schauen, ob von Nagi auch noch was kommt, das über blankes Entsetzen hinausgeht xD Ich befürchte ja, dass er die Story um Lasgo von Omi erfahren könnte, wenn die beiden sich angenähert haben sollten, und das wiederum wird Brad sicherlich kein erfreutes Lächeln (denk an das Black Book und das Frühstück!) auf die Lippen zaubern :'D … so, ich hab mich schon wieder selbst unterbrochen, eigentlich wollte ich doch noch ein paar Worte zu Ayas Aufwachen verlieren … aber vielleicht fasse ich mich auch einfach kurz: Ich liebe Aya in Brads Bett. Das impliziert tatsächlich nicht einen Hintergedanken an sexuelle Handlungen jedweder Art, sondern meint einfach nur die bloße Nähe, auch wenn sie hier aus einer Notwendigkeit entsteht und nicht gaaanz freiwillig ist (wobei Brad sicherlich, hätte er es wirklich gewollt, andere Möglichkeiten gefunden hätte, Aya in seiner Nähe zu haben, jaja …! +wedelt mit dem Zeigefinger+ Herr Crawford, Herr Crawford …!)

Naw, ich mag deine Küchen-Szenen so! :D Ein Königreich für ein Bild von Aya mit den Thunfisch-Onigiri *_* Ich bewundere diese Surrealität so sehr, von der ich noch nicht verstanden habe, wie du sie zu Papier bringst. Aya und Brad sind in dieser Post-Schuldig-Episode so … fremd irgendwie – und Farfarello tut dem keinen Abbruch. Aya hat so etwas Entrücktes an sich, das ich irgendwie spannend finde … Über das Schachspiel freue ich mich übrigens echt! Ich liebe Schach, auch wenn ich selbst eine miserable Spielerin bin (und meinen Papa noch nicht einmal schlagen konnte! xD), und finde, dass sich gerade für diese beiden Jungs eine gute Partie echt anbietet. Wer weiß, ob uns das in nicht allzu ferner Zukunft nochmal begegnen wird, hehe. Mich hat nur die Einfachheit des Zugs überrascht, die Brad offensichtlich nicht erkannt hat, aber vielleicht ist das auch eins seiner Probleme: Er verkompliziert Dinge / denkt zu kompliziert? Würde ihm irgendwie ähnlich sehen; gerade jetzt, da er seine Gabe nicht hat bzw. sie nicht zuverlässig funktioniert, versucht er vielleicht, das Ganze durch besonders ausgefeiltes Denken zu kompensieren? Meh … wer weiß … xD

Ich freu mich jedenfalls doppelt und dreifach über Schuldigs Bekenntnis zu Brad! – und über Aya in Brads Bett. Das musste ich hier nochmal festhalten :D

Danke für das wunderbare Kapitel! *_*

PS. Ich entschuldige mich für den übermäßigen xD-Gebrauch. Ich konnte nicht anders.


xD <3
Antwort von:  Cocos
23.01.2019 22:00
Das klingt schon nach einem wirklich süßen Fratz, den man nicht aus den Augen lassen sollte. :D
Was Shipping angeht, bin ich ganz bei dir. Man muss nicht alle Pairings mögen, aber deswegen Kriege zu führen, ist wirklich unsinnig. Nene...

Na, ich bin ganz bei dir, jetzt grad würde Brad das gar nicht gut finden, wenn die beiden sich da näher kennenlernen würden. Aber andererseits ist er auch Pragmat. Aaach. Du wirst sehen, was passiert und vielleicht ergibt sich ja das eine oder andere noch, was jetzt noch nicht offensichtlich ist (sagt die, die die nächsten 400 Seiten schon kennt *ächäm**ÄCHÄM*)
Ja, drei haben sich schon gebunden und nein, du hast nichts überlesen. Kommt aber alles noch. ;)

Was die Bindungen angeht, so kann man sich nicht an mehrere Personen binden, was aber durchaus möglich ist, ist, sich einseitig zu binden.

Ich habe für Aya-chan schon einen Plan und ja, er wird diese (lästige und lästig zu schreibende) Kette auch irgendwann loswerden. Ich sehe sie eben nur nicht gerne als schwaches Mädchen, das sei gleich schonmal dazugesagt. Wer weiß, vielleicht wacht sie ja auf und hat nach dem ganzen Therapiegedöns etwas zur Umgangswahl ihres Bruders zu sagen ;).

Es gibt übersetzte Schwarz-Hörspiele?? Wo? O.O

Ich musste grad etwas lachen. Die DHL hat vor Weihnachten zwei Wochen gebraucht, um ein Päckchen für mich zuzustellen. Wälzt man das jetzt auf Brad, Schuldig und Aya um, dann entsteht sicherlich eine sehr witzige, sehr absurde Situation. :D
Ich freue mich im Übrigen, dass dir Schuldig gut gefällt. Nimm ihn dir ruhig (aber bring ihn bitte zurück, ich brauch ihn noch!). Ich habe sehr lange darüber nachgedacht, wie ich es mache, denn die Szene ist eine der neuen Szenen. In der Erstversion ist sie anders und da gefällt sie mir auch nicht sonderlich gut. Daher...puh. :3
Und ja, Schuldig hat durchaus "mein Rudel"-Züge und eine gewisse Bissigkeit, was jeden angeht, der das Rudel, insbesondere den Rudelführer angreift. Das darf nämlich nur er selbst. Öchöm. ^_^;;;

Auch im neuen Teil wird Brad durchaus leben und halbwegs gechillt seinem Tagwerk nachgehen. Wäre da nicht... *EG*

Dass Jei sich um Aya kümmert: irgendeiner muss dem armen Weiß ja Gute-Nacht-Geschichten vorlesen und ihn baden (ich stelle mir grad die Diskussion innerhalb von Schwarz vor, wer das nun zu machen hat und alle finden irgendwelche Gründe, warum sie es gerade nicht machen...bis Jei um die Ecke kommt, mit den Augen rollt und Aya einfach ins Bad schleift.).
Die Frage ist eben, was Brad mit Omi macht, wenn Nagi es tatsächlich von Omi erfahren sollte. Nichts Gutes, fürchte ich.

Was Aya in Brads Bett angeht: natürlich hätte es da andere Möglichkeiten gegeben. Das wissen wir beide und Jei und Schuldig, aber Brad redet sich das gerade eben einfach mal ein, dass es keine gibt und dass er ja gaaaar keine andere Möglichkeit hat, als ihn in seinem Bett zu beherbergen. Da kann man schonmal mit dem Zeigefinger wedeln und zurecht!

Ich habe mir bei der letzten Szene (die auch neu ist, ich sage dir, Flügelschlag des Schmetterlings - veränderst du eines, musst du vieles anderes auch neu schreiben...) gedacht, wie ein Hirn vielleicht darauf reagiert, so beruhigt zu werden, wie es Schuldig mit Aya getan hat. Und bin irgendwie zu dem Schluss gekommen, dass Aya zwar da ist, aber eben eine lmaa-Einstellung hat, gepaart mit vollkommener Ruhe.
Ich spiele ebenso Schach (genauso miserabel :D) und das, was Aya tut, hat mein Paps auch schonmal so ähnlich mit mir gemacht, das habe ich ganz dreist geklaut. Der Zug ist sehr einfach gehalten (ich habe es ein bisschen vereinfacht, ja :D), weil Brad schon sehr in seinen eingefahrenen Denkmustern war und Aya sie mit besagter yolo-Einstellung einfach mal gezogen hat.

Danke dir für dein tolles Review :3! Morgen gibts was Neues ;) :3



Von:  mexes
2019-01-12T22:38:36+00:00 12.01.2019 23:38
Hach, ich hab's schon wieder verschlungen. Ich muss mir angewöhnen, die neuen Kapitel direkt am Laptop zu lesen, damit ich ordentlich kommentieren kann – am Handy reißt mir der Geduldsfaden, da krieg ich das in der Breite nicht hin xD

Wir haben einen Golden Retriever, ein ziemlich freches Mädchen, das gerne an allen möglichen und unmöglichen Dingen herumknispelt (meine Socken, Füße, Beine inklusive xD). Anstrengend ist sie wirklich, aber böse sein kann man ihr irgendwie auch nicht so richtig … hachja … :D Tumblr hab ich schon vor Ewigkeiten den Rücken gekehrt ^^' habe die Shipping Wars da drüben nicht ertragen, war da aber auch nicht unbedingt im Anime/Manga-Bereich aktiv. Ich habe irgendwann gemerkt, wie sehr die Seite meine Zeit gefressen hat, und da ich offensichtlich nicht in der Lage war, mir das vernünftig einzuteilen, war es ganz gut, mal zu gehen x'D Den Krankheitsspoiler nehme ich übrigens sehr gern an, damit mag ich mich auch nicht über Gebühr beschäftigen …

Ohne Flachs, ich freue mich jedes Mal, wenn ich sehe, dass ein neues Kapitel von dir online geht, weil ich dann weiß, dass ich wieder was Spannendes zu lesen habe *_* andere Leute gucken Soaps, ich lese deine Fanfic! :D

Wie gesagt, die Bindungsidee ist einfach klasse (mal schauen, wer sich da noch bindet, chrm, chrm, ich warte in höchster Erwartung ab :3)! Gefällt mir unheimlich gut – und Nagi als Brads Schwachstelle wird vermutlich immer interessanter, je näher Nagi und Omi sich dann auch noch kommen … oh, oh! Damit geht unser gutes Orakel vermutlich nicht ganz d'accord xD Bei Aya-chan bin ich auch ganz bei dir. Es wäre zu einfach, sie rauszuschmeißen, aber die Konsequenzen für Aya kann man leider nicht in 'nem Nebensatz abhandeln, auch wenn das schon seinen Reiz hätte xD so „störend“, wie sie ist, sie ist eben einfach notwendig für seinen ganzen Charakter bzw. seine Identität als Aya. Ich kann absolut verstehen, dass andere Autoren sie ganz ignorieren (würde ich vermutlich auch tun … xD), aber dass du auch diese unbequemen Faktoren wie Aya-chan mitaufnimmst und ihnen Raum gibst, macht DFG eben noch ein bisschen besser 8)

Als ich gelesen habe, dass das Kapitel Aya-lastig wird, hab ich mich gefreut xD es ist so spannend, Aya bei Schwarz über die Schulter zu schauen, und zu sehen, was alles passiert – oder eben auch nicht. Schuldig in all seiner … Scheißigkeit brilliert einfach nur im gesamten Kapitel. Allein die Szene am Frühstückstisch – ich musste so grinsen! Das, was in Aya vorgeht und was er eigentlich alles sagen will, und dann das, was im Endeffekt wirklich passiert, weil Brad Aya-chan zu seiner (mentalen) Fußfessel gemacht hat. Die Herren Schwarz und ihre psychologische Kriegsführung sind schon wirklich Experten auf ihrem Gebiet. Aya ist so herrlich deplatziert zwischen Nagi und Jei, aber auf so eine ganz merkwürdige Art und Weise passt er doch in den ganzen Haufen. Btw, Aya und der WG-Haushalts-/Putzplan ist Gold! xD Jetzt hat Schwarz sogar einen eigenen Gärtner! (War Brads Rückzugsort nicht auch etwas märchenhaft-zugewuchert? Apropos märchenhaft – Farfarello und seine Disneyanspielungen haben eine gehörige Portion Liebe verdient! Ich bin immer noch begeistert von (deinem!) Farfarello – und das hatte ich vorher keineswegs erwartet :D umso mehr freut es mich einfach. Ich bin gespannt, war gerade er uns noch für erhellende Momente beschert, hehe …)

Schuldig und Aya in der Kellerzelle sind so zermürbend :o – das Spannende an Schuldig ist immer wieder (finde ich), dass du ihm so eine krasse Unberechenbarkeit mitgibst. Ich hab echt eine Zeile nach der nächsten verschlungen, weil seine Drohungen so eindringlich waren, dass ich immer befürchtet habe, „oh verdammt, er tut es doch“, obwohl du mehrfach geschrieben hast, dass Schuldig Brads Missbrauch/Vergewaltigung verabscheut … vollkommen vertrauen konnte ich ihm trotzdem irgendwie nicht. Ich mag diese zugespitzte Situation, die sich immer weiter anbahnt, und in der Schuldig alles über Brad und Lasgo erfahren wird (vermute ich mal) und ebenso wohl auch, dass Aya sich Brad fast aufgezwungen hätte. Was das wiederum mit ihm macht, finde ich auch so spannend :D du machst mich schon wieder ganz hibbelig hier! xD Ich habe wirklich mit Aya mitgelitten und Schuldigs Taktik insgeheim bewundert – als er dann nach oben gegangen ist, um seine Sendung zu schauen (ich musste sowas von an „Hund, Katze, Maus“ oder eine dieser Zoo-Sendungen denken xD), habe ich erstmal durchgeatmet, und als es dann Jei war, der herunter in den Keller kam, wurde es plötzlich auf einer ganz anderen Ebene interessant.

Ich wüsste wirklich zu gern, was alles in Farfarellos Kopf vor sich geht – aber vermutlich wüsste ich damit nichts anzufangen, selbst wenn ich eine Ahnung hätte xD Aya tat mir wirklich durchgehend leid, schließlich lädt auch Farfarellos Anwesenheit nicht gerade dazu ein, sich entspannt zurückzulehnen … vom Regen in die Traufe, quasi. Das Gespräch der beiden hat mir sehr gut gefallen … oh ja, Mitleid (jetzt habe ich direkt wieder Gandalf vor Augen! :D) – und dann darf auch direkt Schuldig wieder ran, was meine Sorgen um Aya direkt weiter befeuert hat xD In meinem Hinterkopf lief nur das Mantra, dass Aya doch bitte lieber einknicken soll, bevor Schuldig wirklich die Geduld verliert, auch wenn er dafür von Brad keine Erlaubnis hat. Schuldig ist eben Schuldig, da kann man nie so ganz genau wissen x'D Dank Aya-chan sollte er Aya nun aber wirklich endgültig an der Angel haben, sodass als nächstes doch bestimmt ein Ausflug in seinen Kopf ansteht, oder? Es sei denn … das ist ein ganz besonders gemeiner Cliffhanger und wir sammeln Yohji im nächsten Kapitel erstmal wieder vom Boden auf. Es bleibt spannend, aahhh! :D

Danke für das tolle Kapitel! 8D

(P.S. JA, Schuldig ist mehr als nur ein bisschen der Teufel! xD)
Antwort von:  Cocos
18.01.2019 00:32
Du das mit dem Handy kann ich nachvollziehen...selbst mit Tastaturtippen und T9 oder was auch immer, ist das nicht am Ansatz so schnell und komfortabel wie am Laptop! Also alles gut. ;)

Ach Gottchen, die sind aber auch so knuffig! Aber auch wenn das ja (gerüchteweise) die Hunderasse ist, die einen eingebauten Staubsauger hat. Alles, was unter die Schnute kommt, wird gegessen. Nomm.
Die Shipping Wars? Wer hat sich denn da gegen wen bekriegt?
Mein Zeitfresser ist im Übrigen Pinterest. Herrje. Ganz schlimm.

Und ja, dann kannst du dich grad ja wieder freuen. :D Neues Kapitel, joho!

Tjahaaa, wer könnte sich denn da noch alles binden? Warte, lass mich mal überlegen *hust* Also mir würden da schon ein paar Herren einfallen. Zumindest drei von ihnen haben sich ja schon gebunden.
Na wer weiß, was Zukunfts-Crawford von Nagi und Omi hält. Vielleicht sieht er ja Vorteile, vielleicht gibt es da aber auch noch andere Parameter, die da mitreden wollen.


Danke dir für den Lob in Bezug auf Ayas Schwester. Ich mag sie, so komatös, wie sie da gerade rumdümpelt, auch nicht wirklich, aber ich kämpfe mich zähneknirschend durch die Szenen. Schließlich kann man das schlecht erklären, warum sie nicht in Ayas Gedanken auftaucht. >.<

Scheißigkeit??? :D :D :D Ach, schönes Wort, mag ich sehr gerne!
Mal sehen, wie sich Aya jetzt bei Schwarz einfügt und was noch so auf das bunt zusammengewürfelte Trüppchen wartet. Es wird auf jeden Fall nicht langweilig werden, glaube ich. Vor allen Dingen Schuldig nicht, dem König der Scheißigkeit ( :3 ).
Ich stelle mir Farfarello so ein bisschen als den Gegenpart von Ken vor: er versucht auch, dieses Team von Egomanen zusammen zu halten , aber im Gegensatz zu Ken ist sich Jei vermutlich sehr bewusst, dass er manches Mal der Vernünftigste ist und das macht ihm das Leben gehörig schwer (insbesondere mit Schuldig).

Na was Schuldigs Versprechungen angeht, wirst du ja im neuen Teil lesen können, ob er sie nun wahrgemacht hat oder nicht. ;) Mehr kann ich dazu grad nicht saaaaagen.

Als Jei in den Keller kommt, versucht er wieder eines: Dinge zu kitten bzw. zu reparieren. Wie bei Omi aber auch stößt das eher auf weniger Gegenliebe.

Youji wirds in dem jetzigen Kapitel noch nicht geben...dafür aber im nächsten! :D

Von:  mexes
2019-01-04T15:00:02+00:00 04.01.2019 16:00
Fällt das eigentlich schon unter Spam, was ich hier veranstalte? xD

Hallihallo <3 die Feiertage waren chaotisch-ruhig hier, wir haben seit Anfang Dezember einen Welpen im Haus, da geht es dann manchmal über Tische und Bänke :D (aber sie ist süß und flauschig, das entschädigt dann schon mal für das eine oder andere … xD) Die Tage von LJ sind wahrscheinlich schon länger gezählt, wobei ich gespannt bin, wie Tumblr mit den neuen Regularien klarkommt. Porn zu bannen, ist wahrscheinlich eine der schlechteren Ideen, wenn man sich mal einen Großteil der Inhalte da anschaut :'D

Eheheh, der Ohrwurm kam gratis mit dem Kommentar rein xD Furchtbar, oder? Ich hoffe, du bist ihn (bis jetzt? :D) wenigstens wieder losgeworden! Tja, hätte Jei sie umgebracht, hätte uns beide dieser böse, niederträchtige und sehr beständige Ohrwurm nicht überfallen können! (Was das Fenster angeht: Jedes Mal, wenn im neuen Kapitel die Rede von einem war, musste ich grinsen xD das ist jetzt wie ein Ohrwurm … nur ein Augenwurm – und das klingt komisch und löst seltsame Bilder in mir aus. Nein, nein – ich freu mich einfach über Fenster, so! :D)

Safer Sex ist verdammt wichtig! Um Himmels Willen! xD Meine DFG-Paranoia griff nur gerade wie wild um sich, denn wer weiß, ob das jetzt ein Hint war, dass Lasgo Brad oder Omi noch irgendetwas Krankheitstechnisches mitgegeben hat :O das war die vermutete Teufelei xD Ken als Mutter der Kompanie passt btw wie die Faust aufs Auge. Ich bin ganz bei dir: Trottel-Ken, der um's Verrecken nicht kochen kann (…) ist auf Dauer einfach anstrengend, umso schöner, dass du ihm gute Intentionen (und ein Hirn! Argh!) mitgegeben hast :)

+seufz+ … ich kann heute gar nicht livetickern, weil ich heute Nacht schon alles verschlungen habe. Schlafen war nicht drin, da hab ich mich nochmal so gern über dein neues Kapitel hergemacht – und es hat mir so unglaublich gut gefallen *_* Ich gestehe: Ruhige(re) Gewässer sind so schön xD Ich als fluffverwöhnte Leserin (apropos, ich hab den Winterpalast auch noch auf dem Zettel! :D) hab hier mal richtig durchgeatmet und mich so gefreut, dass die beiden jetzt wenigstens zusammen an einem Ort sind – dass Aya nicht auf Anhieb Schwarz' Top-WG-Mitbewohner wird, vermute ich mal ganz stark, aber dass er jetzt da ist … hach, er ist da! Ich freu mich da wirklich drüber xD (So leicht bin ich glücklich zu machen, siehst du <3)

Himmel, ich maaag deinen Nagi so! Deinen Schuldig! Alles, was du aus diesen Charakteren rausholst! :D Diese Dynamik bei Schwarz stimmt einfach – und ich liebe sie besonders bei Brad und Schuldig, denn gerade jetzt, wenn Schuldig die Erlaubnis hat, sich in Ayas Kopf umzusehen und Brad sich damit quasi selbst ans Messer geliefert hat … das ist ein Brocken, den er sich (notgedrungen) aufbürdet, und ich bin wirklich gespannt auf den Moment, in dem allen klar wird, was Lasgo veranstaltet hat. Schuldig ist kein berechnendes Aas, was die „Vorherrschaft“ bei Schwarz angeht, und wird sein Wissen nicht gegen Brad verwenden, davon bin ich immer noch überzeugt. Crawford war unantastbar – aye, und auf gewisse Weise wird er es immer bleiben. Als ich gestern Nacht dieses Kapitel gelesen habe, habe ich bei diesem Satz innegehalten und mir vorgenommen, ihn hier unbedingt nochmal zu erwähnen, weil er so eminent wichtig ist. Du hast Brad mit deiner Geschichte dekonstruiert und diese Unantastbarkeit angetastet, um ihn dann wieder zusammenzusetzen – ja, ich habe meine Fangirlbrille auf, seit ich vor einer kleinen Ewigkeit auf yaoi.de über die ersten Kapitel gestolpert bin (und wahrscheinlich zu jung (xD) war, um überhaupt zu kapieren, was du da auf die Beine stellst), aber ich liebe diese intelligente, durchdachte Art und Weise, mit der du schreibst. Dein Plot hat Hand und Fuß, deine Charaktere sind so gut getroffen, dass es manchmal wirklich wehtut, und sie sind genau richtig, um all das hier wachsen zu lassen :3 Danke, dass du deine Geschichten mit uns teilst *_* <3

… um jetzt doch nochmal wenigstens ein bisschen inhaltlich zu werden: Deine Idee der PSI-Bindung ist cool, da freue ich mich sehr auf alles, was noch kommt! :D Und ob Aya seine Schwester bald wiedersieht? Hmm … ich muss einräumen, dass ich Aya-chan immer halbwegs vergesse xD Als Druckmittel ist sie für Aya immer wunderbar, aber ich habe sie nur selten auf der Rechnung, weil sie für mich – verständlicherweise, vermute ich xD – der Inbegriff von Passivität ist. Ob sie bei dir wohl wieder aufwacht? Vielleicht stirbt sie auch? Was immer mit Aya-chan passiert, wird ja auch nochmal beträchtlichen Einfluss auf Aya haben, mmh … oh, und das Monster Rosenkreuz im Rücken – hattest du das eigentlich für Teil 3 angedacht? Ich weiß nicht mehr, wie weit ich damals gelesen habe, aber seit der Szene in der Bar mit Schuldig und Omi hatte ich keinen „Ahh, kennste!“-Moment mehr; ich hab allerdings auch nicht nach dem alten Upload gesucht – werd ich auch nicht. Ich genieße einfach alles hier nach und nach, wie es eben kommt :)

Vielen Dank für dieses schönes Kapitel! <3
(Falls ich das mal wieder zu erwähnen vergessen sollte, sie dir hiermit für jedes weitere Kapitel gedankt! :D <3)
Antwort von:  Cocos
10.01.2019 20:44
Nein, fällt's nicht :D Ich definiere das zumindest jetzt so!

Einen Welpen? Ooooh :3 Was ist denn für einer?
Tumblr ist grad spannend, weil die sich ja grad erheblich rechtfertigen müssen und versuchen, das Ganze schön zu reden (auch wenn es da nichts schön zu reden gibt meiner Meinung nach. Ich halte das nach wie vor für einen Eingriff in die künstlerische Freiheit. :( ).

Nein, bin ich nicht. Jedes Mal, wenn ich nun zu Szenen mit ihr komme, habe ich diesen Ohrwurm im Kopf. Daaaanke :P. Und ja, lass uns Jei die Schuld dafür geben, dass sie noch lebt, das ist der sicherste Weg dafür.

Oh nein nein, darüber schreibe ich generell nicht gerne. In meiner Vorstellung sind die alle gesund und munter, ohne ansteckende Krankenheiten (ich hoffe, ich habe jetzt nicht gespoilert ;) )

Vielen lieben Dank für's Lob! Ja, zusammen an einem Ort mit Schwarz. Was SOLL da schon schief gehen? Zumal da ja auch Jei und Schuldig herumschwirren, die beide so ihre eigenen Interessen verfolgen. Eheeee.

Ich kann an dieser Stelle nur sagen: sehr gerne und vielen lieben Dank, dass du die Zeit, Muße und Lust hast, meine gedanklichen Ergüsse (Hirnfürze) zu lesen. Ich freue mich, dir mit den Charakteren etwas Kurzweil verschaffen zu können und dich mit in die Welt zu ziehen. <3
Und auch wenn es momentan nicht so aussieht, ja, Crawford ist unantastbar. Lasgo hat ihn angekratzt, aber das heißt nicht, dass er nicht wieder auf die Beine kommt. Da hast du vollkommen Recht und das war mir auch ein Anliegen, die Geschichte in dem Rahmen so zu verfassen (hurt and comfort mit mehr comfort als hurt :D).

Die Idee mit der Bindung kam mir eher spontan. Sie gab es in der alten Version nicht, in der neuen habe ich sie mit hinzugenommen, weil sie schön in das Gesamtkonstrukt passte. ^__^v Und weil es arroganten, allmächtigen, allwissenden PSI eine gehörige Schwachstelle verpasst. Aber dazu in späteren Teilen mehr. ;)
Aya-chan...och joah. Vielleicht wird Aya sie wiedersehen, jaja. Hmmh. Ich hätte sie am Liebsten auch herausgeschrieben, aber das hätte Ayas Charakter zu sehr verändert (ich fluche jetzt schon über die ganzen Szenen, die ich umformulieren muss *gah*).
Das Monster Rosenkreuz taucht sehr monströs (*EG*) schon in dieser Geschichte auf. Einen bekannten Moment kannst du ab jetzt auch nicht mehr haben, wir befinden uns nämlich jetzt weit über dem, was ich damals online gestellt hatte. ^_^v

Vielen Dank für deinen tollen Kommentar. Wie jedes Mal freue ich mich sehr darüber. :3!

Von:  mexes
2019-01-01T14:07:48+00:00 01.01.2019 15:07
Frohes neues Jaaahr! :D <3 Ich hoffe, du hattest ein schönes Weihnachtsfest und bist gut ins neue Jahr gekommen!

Bevor ich direkt einsteige: Wie schön ist es einfach, dass du damals schon so viele Leute mit deinen Geschichte fesseln konntest, dass wir uns jetzt hier treffen? Das LJ, das Shiidori (Viel Erfolg für's Examen auch von mir! ^^) ansprach, kenne ich gar nicht, glaube ich, aber irgendwie … ist die Welt klein genug, um deinen Tupfer Grau wiederzufinden *_*

Jetzt aber mal ab in medias res! Die Initiale ist schon mal sehr schön und ich bin wie immer gespannt, wie es weitergehen wird …

Neiiin, sie lebt noch! (Gott, woher kommt der instant Holzmichel-Ohrwurm? xD) Ich sitze mit Aya auf seinem Bett und möchte sie würgen. Aaargh! Es wäre ja auch zu einfach gewesen, wäre dieses Problem schon gelöst worden xD Wenn Aya erst zu erkennen beginnt, was sein Nutzen ist … Die neue Situation ist interessant – und es ist so ungewohnt, dass die Jungs quasi „ausgelagert“ werden :'D

Direkt das nächste NEIIIN – oh, Brad. Das gefällt mir nicht :< es ist so takatori-ig, dieses grässliche Golfschlägergeprügel und alles, was da noch dazugehört; ehrlicherweise hoffe ich hier (wie bei eigentlich allem, was gerade Brad angetan wurde xD) auf einen epischen Moment der Rache, auch wenn der vielleicht noch sehr, sehr fern ist. Heieiei, das nimmt hier alles wieder Fahrt auf – sage ich das nicht eigentlich immer? Du schickst mich einfach jedes Mal auf eine Achterbahnfahrt xD wenn ich denke „Jetzt kannste mal durchatmen“, kommt ein Plottwist im die Ecke. Oh Mann, ich liebe deine Geschichte! (Und die Tatsache, dass Brad Aya zu sich holt, ebenfalls. Noch. Ich hoffe, ich bin am Ende des Kapitels immer noch dieser Meinung xD)

„Youji hatte, sobald sie weg waren, mit einem Augenrollen die Fenster zum Innenhof aufgerissen, denn auch er wusste genauso wie Aya, dass so etwas wie geschlossene Fenster Schwarz nicht aufhalten würden.“ Ich musste gerade echt lachen xD Stell dir bitte mal vor, wie Schwarz vor dem Haus mit verschlossenen Fenstern stehen und dann schulterzuckend umkehren. „Was machen wir jetzt?“ – „Weiß nicht, die haben die Fenster zugemacht.“ – „Diese Bastarde … die Fenster …!“ – „Da können wir nichts machen.“ – „Joah gut, gehen wir.“ :'D
Das Gespräch zwischen Youji und Aya hat mich wirklich gefesselt – und ich liebe Ayas Reaktion auf Youjis Monster-Kommentar. Es ist einfach so spannend zu sehen, wie und wann sich Moralvorstellungen verschieben, gerade jetzt auch bei Youji. Du schreibst das einfach klasse!

Naww, Omis Erinnerung an Farfarello mit dem Föhn – das sind so diese kleinen Momente, die mich mit denn großen bösen Momenten wieder versöhnen <3 Ken und Omi im Krankenzimmer gefallen mir sehr, besonders Kens Kommentar, der so lapidar erscheint, dass ich schon wieder irgendwo irgendeine Plotteufelei wittere xD Diese platonische Freundschaft zwischen den beiden tut richtig gut. Ich mag, dass Ken für ihn da ist :3

Brads Inkenntnissetzung – oh Lord xD Ich kann sein Wechselbad der Gefühle sowas von nachvollziehen, und möchte natürlich noch viiiel mehr über Jeis Gedanken wissen, hehe. Ich muss gestehen, dass ich gerade die Passagen mit Brad verschlinge, weil er dir (wie alle anderen ja auch! xD) so unheimlich überzeugend und authentisch gelingt; ich verschlinge es einfach und ziehe immer wieder meinen Hut vor dir <3

Verzeih mir bitte den Rückgriff nach Brads epischem Auftritt in Aya Zimmer, aber hätte Youji einfach mal die Fenster wieder fest verschlossen …! xD

… mein inneres Fangirl ist sehr glücklich. Oh Mann. Wie gesagt: Ich verschlinge gewisse Passagen einfach xD Was soll ich sagen? Danke, dass wir die zwei mal wieder zusammen in Aktion erleben durften *_* mein Herz hüpft! Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel und bin nach wie vor hin und weg, wie du die unterschiedlichen Erzählstränge zusammenfügst; es wird so schön deutlich, wer wie viel oder wenig weiß und was das für Konsequenzen hat … Ich hibbele dem nächsten Teil entgegen! Diese Sucht!

Bis zum nächsten Mal! *_*
Antwort von:  Cocos
02.01.2019 22:11
Danke dir ebenso! :) Aber sicher hatte ich das und ich habe die Zeit genutzt, um mal kräftig auszuspannen! :D Ich hoffe, du hast die Zeit ebenso gut verbracht?

Ich bin immer wieder fasziniert, wenn jemand von damals vorbeischaut und immer noch liest. Meine Güte, das ist ja schon ein Jahrzehnt her!
Das LJ haben Gadreel und ich damals ins Leben gerufen, um den Glasgarten (und vor allen Dingen die nicht jugendfreien Teile) dort online zu stellen. Mittlerweile schreibt Gadreel eben jenen alleine weiter und postet ihn da auch. Meine Geschichten poste ich aber nur noch auf Animexx, Tumblr oder AO3. Ich ahbe zwar noch einen eigenen LJ-Account, aber ich frage mich, ob LJ überhaupt noch genutzt wird von einer großen Community.

Und ja, die Welt ist klein genug. :D

Erstmal DANKE. Jetzt habe ich auch einen Ohrwurm. >.< Und den werde ich so schnell auch nicht los *grrrr*.
Aber du hast recht, es wäre zu einfach gewprden, wenn sich dieses Problem jetzt schon gelöst hätte und das war auch sicherlich nicht in Jeis Sinn (der ausgezeichnet mit waffen umgehen kann, nur mal so nebenher angemerkt).

Takatori ist und bleibt ein Arsch. Und ja, das kann ich dir versprechen, die Bösen in dieser Geschichte kommen nicht ungeschoren davon. Und das gilt für die beiden. ;)

Jaja und endlich sind die beiden im direkten Umfeld (nennt man das schon Fanservice? Vielleicht ;) ). Aber ob das gut gehen wird? :D

Also die Vorstellung vonSchwarz, die sich von einem geschlossenen Fenster aufhalten lassen, hat mich jetzt schon zum Lachen gebracht - sehr sogar. Ich habe Tränen gelacht. :D. Insbesondere in Verbindung mit vielelicht eventuell kommender Frage seitens Aya, wie Crawford denn ins Haus gekommen sei und dieser staubtrocken antwortet, dass er durch das geäffnete Fenster eingestiegen sei. :D

Vielen Dank für dein Lob. :) Die Szene zwischen Youji und Aya habe ich tatsächlich neu mit hinzugeschrieben, die war im Original etwas anders. Aber ich finde Youjis fehlende Menschlichkeit, insbesondere vor dem Hintergrund, dass Crawford Omi in seinen Händen hatte, schon wichtig. Zumal... ach... lies selbst in den kommenden Teilen. :D

Plotteufelei bei Ken? o__O Wie das? Erleuchte mich? Safer Sex IST wichtig! Ich mag viele Geschichten nicht, wo Ken als Trottel dargestellt wird (inklusive meiner ersten Fassung, wo es genauso war). Er ist schließlich ein erwachsener Auftragsmörder, der schon etwas auf dem Kasten hat. Daher habe ich mich entschlossen, ihn schon als "Mutter der Kompanie" darzustellen, was die großen und kleinen Krisen angeht, die sein team durchläuft und die er mit bodenständigem Humor zu bekämpfen versucht.
Es freut mich aber sehr, dass du die platonische Freundschaft magst. :3

Jeis Gedanken werden sicherlich noch öfter erläutert (wie gesagt: der Vernünftigste von allen....).

Und Crawford hat es in dieser Szene schon nicht leicht. Ich wette mit dir, dieses totale Chaos, was Jei da angerichtet hat, nagt schon ein wenig an seinem Ego als Anführer. Aber er weiß halt, dass er damit bei Jei überhaupt nicht weiterkommt. Der Arme. Irgendwie.

Also stimmen wir überein, dass Youji Schuld ist: erst erpresst er Crawford, dann lässt er das Fenster auf... vielleicht solltest du hier einen Plotteufel vermuten, vielleicht hat ja Youji eigene Pläne :P.

Ich freue mich sehr, dass dein inneres Fangirl glücklich ist. :3 <3
Gerne gerne kann ich da nur sagen und mehr kommt! Wenn ich es schaffe, morgen schon, aber auf jeden Fall zum Wochenende! denn der nächste Teil steht bereits in den Startlöchern und ich muss ihn nur noch einer Rechtschreibekorrektur unterziehen. ;)

Bis zum nächsten Mal du Süchtige! :D


Von:  Shiidori
2018-12-20T04:06:37+00:00 20.12.2018 05:06
Omg 😲

Ich weiß noch genau wie ich deine FF vor über einem Jahrzehnt verschlungen habe.

Vor 1-2 Jahren war dann die Weiß Kreuz Sucht kurzzeitig wieder da und ich versuchte einige FF wiederzufinden. Die Farbe Grau hab ich dann im Livejournal gefunden (wo auch der Glasgarten veröffentlicht wird) und musste feststellen, dass sie leider nie beendet wurde.

Zur Zeit befinde ich mich in der Examensvorbereitung und werde keine Zeit zum Lesen oder gar Kommentieren finden - aber spätestens im Mai 2019 werde ich dies nachholen.

Antwort von:  Cocos
20.12.2018 07:51
Hey :)
Ich nehme dich beim Wort, wir lesen uns im Mai wieder 😉 (ich bin hin und weg, dass du nach einem Jahrzehnt noch Interesse hast!). Keine Sorge, bis dahin wird die Geschichte auch weiter gewachsen sein, ich habe den Rest schon auf der Festplatte. Dieses Mal wird sie beendet, versprochen. 😊

Viel Glück dir bei deinem Examen 🍀

Antwort von:  Cocos
20.12.2018 09:24
P.S.: die Geschichte werde ich hier, auf AO3 und auf ff.net posten, das Livejournal gadreel_coco wird mittlerweile nur noch von Gadreel genutzt. ☺