Zum Inhalt der Seite

Wassereis-Mikado

Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Dates
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 22.07.2018
abgeschlossen
Deutsch
6518 Wörter, 1 Kapitel

Es ist nicht leicht, wenn man gezwungen wird, normal zu sein - Genji weiß, dass dieser Teil seines Lebens für immer vorbei ist, und er kann nicht so tun, als könnte er das loslassen.
Was anfängt wie eine sture Verdrehung der Umstände, scheitert an einem Mädchen wie Brigitte Lindholm.


~

Timeline: Der One-Shot spielt Pre-Fall, das macht Genji ca. 21 Jahre alt, Brigittes Alter wurde allerdings ebenfalls hochgesetzt.
Außerdem wichtig - nicht das amerikanische Wassereis in Bechern, sondern das furchtbare europäische Wassereis in Plastikröhren! Ja, genau das! Das Frustrierende!

A/N: Geschrieben für die Idee eines schrecklichen Dates, aber obwohl es ein Crack-Pairing ist, hat es sich irgendwie verselbstständigt...
Nebenpairings sind da, wenn man ganz doll blinzelt.


-

Bildquelle
Diese Fanfic nimmt an 1 Wettbewerb teil.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Kapitel 1 E: 22.07.2018
U: 22.07.2018
Kommentare (2)
6518 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  YUAL-Jury
2018-11-11T13:34:43+00:00 11.11.2018 14:34
Hallo Palmira!

Wir gratulieren dir herzlich zur November-Kür. Du hast hier eine sehr lesenswerte, in Teilen sogar fluffige Geschichte abgeliefert, die wir gerne mit dir feiern. Besonders erfreuen uns die vielen Dialoge, die treffend auf die Figuren zugeschnitten sind. Überhaupt sind die Charakterisierungen toll gelungen: Genjis psychischer Knacks kommt gut zur Geltung, auch ohne die Geschichte zu sehr zu belasten, und auch Nebenfiguren werden nicht vernachlässigt. Brigitte bringt sogar ihren ganz eigenen Sprachstil mit. Es muss also nicht alles schief laufen, wenn zwei völlig unterschiedliche Charaktere mit scheinbar unkompatiblen Weltbildern aufeinander treffen. Der Optimismus tut gut!

Liebe Grüße
YUAL-Jury
Von: Toshi
2018-11-02T01:40:02+00:00 02.11.2018 02:40
Hej,
ich muss zugeben, an Genji und Brigitte hab ich nie gedacht, aber irgendwo ergibt's Sinn? /D Jetzt mag ich das Paar, menno xD
Anyways, ich fand Genji besonders zu Anfang zwar n bisschen nervig mit seinem Selbsthass, aber ich mein, ist ja legitim, und im Laufe der Story hat"s mich gar nicht mehr gestört.
Ich liebe, wie du Brigitte darstellst, meine Süße, es kam einfach alles sehr natürlich rüber.
Ich hab echt oft schmunzeln müssen, ach die beiden *drückt ihnen einen fetten schmatzer auf*
Deine Fanfic war so von der Sorte, die am liebsten einfach nie endet und die ich immer weiterlesen möchte, weil es so Spaß macht. qwq
So, keine Ahnung, wie ich das hier jetzt beende, außer mich dafür zu bedanken, dass du diese Geschichte geschrieben hast! >w<
(und sorry, wenn ich etwas verwirrt klinge, man sehe es mir angesichts der uhrzeit nach :'D)
Von:  Kerstin-san
2018-11-01T09:22:31+00:00 01.11.2018 10:22
Hallo,
 
Overwatch kenne ich nicht, aber ich mochte deine Darstellung von Genji, der eigentlich keine Lust auf Gesellschaft hat und nur widerwillig den Anweisungen seiner Ärztin folgt und Brigitte, die sehr selbstbewusst und typisch Teenagermäßig rüberkommt. Besonders unterhaltsam fand ich die Stellen, an denen sie sich um Kopf und Kragen redet und Genji so gar nichts versteht.
 
Ich fand auch den Gegensatz zwischen Brigittes Unbekümmertheit und ihrer Offenheit und Genjis Agentenmentalität, verbunden mit einer gewissen Schweigsamkeiit, gut dargestellt. Er behält alles um sich herum im Auge, ist immer und überall kampfbereit und ständig in Alarmbereitschaft, während Brigitte einfach sehr direkt und forsch ist. Das es da unweigerlich zu Reibereien kommt, ist natürlich vorprogrammiert, aber gerade das empfand ich als sehr passend.
 
Die Szene mit dem Wassereis hat mir super gefallen, weil da bei Genji so viele Emotionen und Erinnerungen mitgeschwungen sind, was Brigitte natürlich gar nicht wissen konnte, als sie es ihm angeboten hat, aber da ging mir richtig das Herz auf. Und ich mag das Ende, als Genji hinter Brigitte hersaust, um sie mit zu Hangar 1 zu nehmen. Ich kann mir vorstellen, dass Brigitte ordentlich Leben in Genjis Alltag bringen wird. Wirklich ein schöner One-Shot.
 
Liebe Grüße
Kerstin