Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Dayschu Lor 2

von

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Seite 1 / 1   Schriftgröße:   [xx]   [xx]   [xx]

Rollen Tausch

Ein neuer Tag beginnt. Es ist sieben Uhr Morgen. Dayschu Lor und Ackiata stand auf und zogen sich erstmal etwas an. Frühstück war um halb acht. Um neun Uhr ging das Gymnastik Training weiter. Es stand dem nächst ein Gymnastik Wettbewerb an. In der Schule von Krotai. Zum Glück nicht für die Jungs. Trotzdem machten sie beim Training mit. Das Training war Kraft Sport. Das Training verlauf ging eine Woche lang. Am Freitag fuhren alle wieder nach Hause. Am folgenden Montag lief der Unterricht erstmal wieder normal weiter.
 

Der Montag
 

Es war diesmal ein hartnäckiger Montag gewesen für Dayschu Lor und Jessica. Sie mussten rechtzeitig aus den Federn. Frühstück essen. Um acht Uhr waren Dayschu Lor und seine Freunde in der Schule gewesen in der Stadt Krotai. Auf dem Stunden Plan stand heute, Mathematik, Deutsch, Geografie und eine Stunde Musik Unterricht. Doch damit nicht genug. Wie ist das möglich, Dayschu Lor sah zu beginnt erste Unterrichts Stunde Nhathalie-Chan am Lehrer Tisch stehen. Fräulein Marie schaute auf den Tisch. Danach blättert sie im Klassen Buch ein paar Seiten um.
 

„Das ist, Nhathalie-Chan“, fuhr Miss Marie fort. „Sie hat sich ab heute angemeldet an der Schule“, sagte Miss Marie.

Jessica winkte. „Hallo, Nhathalie-Chan.“

„Hallo, Jessica“, sagte Nhathalie-Chan.
 

Der Unterricht ging los. Nhathalie-Chan setzte sich vor Jessica auf dem braunen Holz Stuhl. In der Frühstück Pause setzte sich Dayschu Lor, Jessica, Ninako, Lilsy, Ackiata und Kaiko zusammen an einem Tisch im Klassen Zimmer. Nhathalie-Chan erzählte ihre Geschichte. Das der Grund war weil, Dayschu Lor ihr Körper angefasst hatte. Ninako meinte, das Dayschu Lor ein Glückspilz sei. Auf einen Blick zwei süße Freundinnen zu haben. Dayschu Lor war andere Meinung. Er war nicht der Frauen Held, und wollte nicht einmal Heiraten. Trotzdem sagte er zu dem Thema keinen Ton. Der Unterricht ging weiter. Deutsch Unterricht. Am Ende der Stunde sprach Miss Marie ein paar Worte.
 

„In drei Wochen“, sagte Miss Marie. „Ist der Gymnastik Wettbewerb“, rief Miss Marie.

Kaiko fiel ein. „Wer soll am Wettbewerb Teil nehmen, Frau Lehrerin?“

„Ja“, antwortete Miss Marie.

„Haben sie bereits Teilnehmer ausgewählt?“, fragte Kaiko.

„Ja Natürlich“, bestätigte Miss Marie. „Moment“, meinte Miss Marie.

„Die Teilnehmer sind?“, rief Miss Marie. „Es sind die Teilnehmer, Ninako, Lilsy und Jessica“, sagte Miss Marie mit scharfem Ton.

„Warum I-Ich?“, sagte Jessica verdutzt.

Kaiko sagte. „Jedes Jahr ist ein Neuling mit dabei.“

„ist das nicht schön?“, meinte Lilsy.

„Hm?“, antwortete Jessica.
 

Und damit standen die Teilnehmer fest. Jessica gefiel das Überhaupt nicht das Thema. Als erster in den Ring zu steigen.
 

„Wie heißt unser Gegner im Wettbewerb?“, warf Dayschu Lor ein.

„Das ist die Leon-School“, sagte Miss Marie.

„Wo liegt die Schule?“, fragte Jessica.

„In der Süd West Hauptstadt“, antwortete Kaiko.

„Ok“, sagte Jessica leichtsinnig.
 

Der Unterricht endete mit einem Aufsatz zu schreiben für die nächste Woche. Das Thema war Mittelalter gewesen. Die letzte Stunde war Musik Unterricht. Danach ging es erstmal nach Hause. Dienstag folgte die Stunden. Schwimm Unterricht, einmal Sport Unterricht, Physik Unterricht und zweimal Deutsch Unterricht. Am Mittwoch stand auf dem Plan, zweimal Biologie Unterricht, eine Stunde Geografie Unterricht, zwei Mathematik Stunden und eine Informatik Unterricht. Der Donnerstag erfolgte wie der Montag. Freitag war die Stunden, zweimal Sport Unterricht. Danach folgte zweimal Chemie Unterricht. Zum

Schluss gab es noch eine Stunde Physik Unterricht. Die Zeit verging wie im Flug.
 

Drei Wochen später.

Montag
 

Es war sieben Uhr Morgen. Zeit zum auf stehen. Frühstück Zeit. Um acht Uhr ging es in die Schule. Heute war der Tag des Wettbewerbes. Am Wettbewerb fand kein Unterricht statt. Der Treffpunkt war erstmal das Klassen Zimmer. Es folgte ein Gruppen Gespräch. Ninako, Lilsy und Jessica bekommen von Fräulein Marie ein Trico. Mannschaft Trico. Es trug die Farbe yellow und red. Das Yellow war das Hemd und Red war die Sport Hose. Jessica war im Klassen Zimmer total aufgeregt. Lampen Fieber. Es war schließlich ihr erster Wettbewerb in der Schule. Um zehn Uhr bereit sich alle auf den Wettbewerb vor. Frühstück. In der Frühstück Pause wollte Nhathalie-Chan ein paar Worte wechseln im Schulhof.
 

„Was gibt es?“, Dayschu Lor.

„Nun ja“, meinte Nhathalie-Chan. Nach einer Weile sagte Nhathalie-Chan. „Nun ja, du bist gut im Sport Unterricht gewesen, oder?“

„Ja, wieso?“, fragte Dayschu Lor verdutzt.

Nhathalie-Chan setzte ein freundliches Gesicht auf.

„Eins, zwei, drei, du bist jetzt ein andere Person, Hex, Hex!“
 

Um Dayschu Lor war etwas Glitzer Pulver. Ein Knall. Eine Verwandlung war eingetreten. Es fiel erstmal für Dayschu Lor kein Unterschied auf. Als er sein Körper mehr war nimmt, fiel ihm etwas auf. Das Sein Bauch Umfang kleiner geworden ist. Dayschu Lor wurde gerade in ein Mädchen Verwandelt. Dayschu Lor war erstmals komisch zumute.
 

„Warum ich?“, sagte er. Dayschu Lor schaute sich sein Körper etwas genauer an.

„Oh mein Gott!“, dachte Dayschu Lor.

„Bleib ruhig“, meinte Nhathalie-Chan.

„Warum soll ich ruhig bleiben. Ich bin ein Mädchen“, rief Dayschur Lor.

Nhathalie-Chan sagte. „Du sollst Jessica Platz übernehmen.“

„Wirklich?“, meinte Dayschu Lor. Dayschu Lor machte ein trauriges Gesicht.
 

Nachdem Gespräch mit Nhathalie-Chan ging sie zurück in das Klassen Zimmer. Alle warten dort auf die Beiden. Als Dayschu Lor und Nhathalie-Chan zurück in das Klassen Zimmer kamen ging ein lauter Schrei um. Kaiko, Ninako, Lilsy, Jessica und Ackiata machte ein komisches Gesicht. Ein groß Frage Zeichnen.
 

„Wer von euch ist nun Jessica?“, fragte Kaiko verdutzt.

„I-Ich?“, sagte Jessica im Trico Anzug.

Jessica ging zu Doppel Mann.

„Du bist nicht ich“, brüllt Jessica Dayschu Lor an.

„Ja“, sagte Dayschu Lor. „Ich bin Dayschu Lor, Jessica?“, meinte Dayschu Lor.
 

Das Klassen Zimmer war verstummt.
 

„Wieso?“, fragte Jessica.

„Nhathalie-Chan dachte, dass ich dein Platz einnehmen sollte“, sagte Dayschu Lor.

Ninako machte ein verblüfft Gesicht Ausdruck.

„Ich glaub, ich kann Nhathalie-Chan folgen“, meinte Ninako.
 

Jessica war ein bisschen verwirrt. Jessica versuchte Nhathalie-chan zu verstehen und verwandelte sich in Dayschu Lor. Dayschu Lor nun ein Zuschauer geworden. Alle waren bereit!Ab in die Sport Halle. Die Sport Halle stand außerhalb des Schulgebäudes. An der Haus Tür stand, Gymnastik Wettbewerb für Mädchen.In der Halle stand bereits eine große Gymnastik Bühne. Dayschu Lor und seine Freunde nahm ihr Platz im Zuschauer Ring ein. Die Eröffnung beginnt. Die Eröffnung beginnt mit einem freundlichen Gymnastik Tanz der 1. Klasse. Es dauerte dreißig Minuten lang. Ein kleines Feuerwerk zum



Fanfic-Anzeigeoptionen

Kommentare zu diesem Kapitel (0)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.

Noch keine Kommentare



Zurück