Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Sinnliche Verführung

Inu&Kago, Inu&OC, Sess&OC, Sess&Kago
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 30.11.2016
abgeschlossen
Deutsch
11971 Wörter, 7 Kapitel
Fortsetzung von: Sinnliche Nacht
Da ihr Ehemann dienstlich zusammen mit ihrer Schwägerin verreisen muss, sie das Haus völlig für sich allein hat, kann Kagome sich einen ruhigen Abend gönnen. Sehr zu ihrem Leidwesen will Sesshomaru Inuyashas Abwesenheit zu seinem eigenen Vorteil nutzen. Deshalb verschiebt er einen Termin und tut nun alles, um die junge Frau in sein Bett zu locken. Diese ahnt nichts von dem abgekarteten Spiel. Denn er weiß, dass sie von einer Wiederholung ihrer sinnlichen Nacht träumt. Werden seine Bemühungen von Erfolg gekrönt sein oder weist Kagome ihn zurück. Fortsetzung von Sinnliche Nacht Sess&Kago

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 27.04.2016
U: 30.11.2016
Kommentare (29 )
11971 Wörter
Kapitel 1 Köstliche Versuchung E: 27.04.2016
U: 15.05.2016
Kommentare (4)
1225 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Zart erobert E: 08.05.2016
U: 26.05.2016
Kommentare (6)
1392 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Ungestillte Sehnsucht E: 16.07.2016
U: 17.07.2016
Kommentare (3)
1499 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Eiserner Wille E: 19.08.2016
U: 22.08.2016
Kommentare (6)
1497 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Ein verführerisches Angebot Adult (Sex) E: 26.09.2016
U: 26.09.2016
Kommentare (1)
1953 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Ein verführerisches Angebot (Freeversion) E: 28.09.2016
U: 28.09.2016
Kommentare (1)
1356 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Schauspielerische Fähigkeiten E: 24.11.2016
U: 30.11.2016
Kommentare (2)
3049 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (29)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Todesengel1618
2016-12-01T09:36:06+00:00 01.12.2016 10:36
Und mit dem hast du natürlich recht. Bei romantischen und erotischen Szenen ist es schwer Sesshomaru nicht zu verunstalten und ihn handlungsgerecht seines Charakters nicht anders machen zu lassen. Ist wahrlich sehr schwer ihn in solchen sinnlichen Momenten so bleiben zu lassen wie er eben ist. Eine wahrlich sehr schwere Aufgabe eines jeden Autors. Werde mir da sicherlich auch noch sehr schwer tun. Aber ich finde du bekommst ihn richtig gut und originalgetreu hin. Nie hatte ich bei deinen Geschichten bei ihm je einen Patzer bemerkt. Also glaube ich dass du ihn immer gut treffen wirst. Auch in Zukunft. ;)
Von:  Todesengel1618
2016-12-01T09:28:08+00:00 01.12.2016 10:28
Das war echt sehr, sehr gut! Ein passendes Ende hast du dafür gefunden. Am Anfang wo ich sah dass die Geschichte mit diesem Kapitel zu Ende ging hatte mich das etwas überrascht und hatte den Eindruck dass der Abschluss davon etwas zu früh war. Aber wie des Öfteren kann der Schein auch trügen. ^^ ;)
Alles ziemlich plausibel und gut durchdacht beendet. Kompliment. Das Gespräch mit Inu Yasha und Mayuko war auch sehr interessant. Die eventuelle Lösung die Inu Yasha erwähnt hat fand ich gut. Erinnerte mich sogar etwas an Romeo und Julia. ^^ Allerdings wie die Dämonin schon sagte lückenhaft anhand ihrer Kinder und Inu Yashas Liebe zu Kagome. Trotzdem war die Idee gar nicht mal so schlecht gewesen. Hätte ich ihm gar nicht zugetraut. ;)

Irgendwie musste ich schmunzeln wie Inu Yasha dann bei Kagome gleich so stürmisch wurde. ^^ Aber verdenken kann ich es ihm nicht, dass er später anhand des Geruchs was Sesshomaru benutzt hatte sauer wurde. Kein Wunder. Tja...diese kleine Spannung zwischen den beiden Halbbrüdern wird wohl nie vergehen. ;)
Aber bei dem überraschenden und wenngleich sogar ungebetenen Gast würde ich wohl ähnlich reagieren...so eine Einstellung eines Dämons macht schon ein unwohles Gefühl. Mayuko hat es aber echt hart mit ihrem Vater...dieser ist sogar noch unausstehlicher als ich dachte. Solche kotzen mich echt an. :/
Aber irgendwie fand ich es amüsant wie Sesshomaru auf Ken reagierte und über ihn dachte. Äußerst interessant. Irgendwie wäre es ziemlich interessant sich auszumalen wie hart dieser Kampf zwischen den beiden wohl sein würde...spannend auf jeden Fall! Aber wie zu erwarten ist er vorsichtig. Bei solch einem Dämon muss man das aber natürlich auch sein. ;)

Wie dem auch sei...mir hat der Schluss einfach sehr gut gefallen! Ist dir sehr gut gelungen und ein erwartend gutes Ende dieser Geschichte geworden! Freue mich schon sehr auf deine weiteren tollen Ideen. ^O^ :D

LG, Melissa
Antwort von:  CheyennesDream
03.12.2016 12:52
Eine lange Geschichte war sowieso nicht geplant und sie sollte so Enden.
Manchmal tue ich mich schwer damit und daher bin ich froh, weil du als Leser es als würdig empfindest. Sicher sind nicht alle zufrieden.
Muss doch nicht immer Happy End geben ;)

Mayuko kennt Inu recht gut. Immerhin wirft sie seit 200 Jahren ein Auge auf ihn. Auch hier beweist er mal wieder das er sich nicht entscheiden kann.

Kens Charakter habe ich ein wenig den Einstellung der EdoZeit angepasst, Ende 17. Jhd.
Er sollte auch nicht nett sein, sondern ein Ekel. Dämon und Fürst eben, auf mehr Macht aus. Dadurch wird er für Sess zur Gefahr.

Das werde ich aber der Fantasie der Leser überlassen, obwohl mir da anderseits doch etwas dramatisches vorschwebt.

Danke für deinen ausführlichen Kommi

Chris
Von:  Mitsuki-chan
2016-11-30T19:27:17+00:00 30.11.2016 20:27
Liebe Chris,
so hier ist nun also das Ende deiner Geschichte :(
Ich finde es ist dir (wie immer) sehr gut gelungen.
Die Tatsache das Mayuko und Kagome sich noch "einander angenähert" haben, fand ich toll beschrieben, so das man wirklich denken kann "wow so könnte es sein."
Sessy hat man mal etwas anders erlebt, aber auch das fand ich gut :3
Schade das es schon rum ist, aber das ist nun einmal so :) ich finde du hast es geschafft mit diesem Kapitel die Geschichte sehr schön abzurunden!

GLG Mitsuki
Antwort von:  CheyennesDream
03.12.2016 12:57
Zwischen Kikyou und Kagome herrschte ein bisschen unterschwellige Spannung. Es hat lange gedauert bis sie sich angenähert hatten. Hier wollte ich aber ein engeres Verhältnis. Vor allen da alles offenliegt und Inu nicht heimlich sich mit Mayuko trifft.


Danke, bist nicht die einzige der dieses Ende gefällt. Ganz so falsch scheine ich dann noch nicht gelegen zu haben.

hat mich gefreut

Chris
Von:  Neko-chan04
2016-11-27T23:25:16+00:00 28.11.2016 00:25
Schade das die Story schon zu Ende ist
Sie hat mir wirklich gut gefallen
Antwort von:  CheyennesDream
03.12.2016 12:53
Tut mir leid, aber länger sollte sie nie werden.
Wird andere geben ;)

Freut mich das sie dir gefallen hat. Danke

Chris
Von:  Todesengel1618
2016-11-05T02:42:51+00:00 05.11.2016 03:42
Wie erwartet war es sehr spannend gewesen die erotische und sexuelle Zweisamkeit der beiden zu beobachten. Sesshomarus Art über Kagome Macht und Kontrolle auszuüben und auszustrahlen passte echt gut zu ihm. Hast ihn auch da ziemlich gut getroffen. Konnte man sich bildlich ziemlich gut vorstellen. Die Verärgerung bei ihm das sie die Rosenblätter zu ihm hin warf fand ich auch sehr gut getroffen und machte es noch dazu speziell darauf amüsant. Hast du gut gewählt. Die Atmosphäre, die Momente, die Stimmung, einfach alles passte da gut hinein und hamonierte mit den sehr gewählten und durchdachten Worten von dir.

Den Vorschlag Kagomes am Ende zu erhöhen entlockte mir ein Schmunzeln. Irgendwie belustigte mich seine sexuelle Gier nach ihr. ^^ ;)
Auf das nächste Kapitel bin ich schon sehr gespannt und neugierig darauf was da uns Lesern wohl erwarten wird. Der Name "Schauspielerische Fähigkeiten" lassen es schon mal ziemlich vielversprechend wirken. Mal schauen was da dann wohl so passieren wird. Freue mich schon sehr, wenn es dann wieder weitergeht. :D

LG, Melissa
Antwort von:  CheyennesDream
07.11.2016 10:56
Ist immer schwierig romantische Szenen mit Sess zu schreiben, ohne ihn zu verderben.
Er hat ja längere Zeit daraufhin gearbeitet und da will er bestimmt nicht die Kontrolle verlieren.

Für Kago ist es eine blöde Situation und auf diese Weise kann sie es mit ihren Wünschen, dem Gewissen und ihrem Herzen vereinbaren.

Mal sehen was die Gegenseite darüber denkt ;).

Hauptsache das nächste Kapi entspricht deinen Erwartungen.

Danke

Chris


Von:  Mitsuki-chan
2016-09-26T19:48:35+00:00 26.09.2016 21:48
Juhu Erste :D So wollte gerade wie ne Oma schlafen gehen, da sehe ich das neue Kappi ist da :3 ich mag es wie du den Weg beschreibst wie sich die Beiden annähern. Kagome kann nicht an sich halten und Sesshomaru macht wie immer was er will--- dennoch scheint ihn das alles nicht kalt zu lassen und seine Gier nimmt einen Moment überhand -köstlich- :D Wie wird das wohl alles weiter gehen^^?
Antwort von:  CheyennesDream
02.10.2016 12:03
... und wie es scheint die einzige. Scheint wohl doch nicht so der Renner gewesen zu sein.

Aber schön das ich dich am Abend noch rechtzeitig überraschen konnte und es dir dann noch gefallen hat, bin ich glücklich.

Mal sehen wie es weiter geht. Wälze bereits mögliche Szenen im Kopf und eine davon wird niedergeschrieben ;)

Danke

Chris



Von:  Todesengel1618
2016-09-08T10:45:25+00:00 08.09.2016 12:45
Was für eine tragische und bizarre Situation...Mayuko musste sich dem Willen ihres Vaters fügen und heiratete einen Dämon, den sie nicht ganz so lieben kann wie ihre eigentliche Liebe und Sehnsucht zu einem anderen. Was für ein schweres Los diese doch hat. Find ich ziemlich gemein von ihrem Vater, dass dieser Halbdämonen absolut nicht gutheißen kann und sie sich an Inu Yasha somit nicht binden konnte. Nicht einmal jetzt, wo die Situation zwischen den beiden Ehepaaren nun eine vollkommen andere ist darf keine Scheidung eingereicht und getauscht werden. Wie hart...das könnte ich mir gar nicht mal so vorstellen, wenn es mich treffen würde. Auf jeden Fall aber sehr sehr grausam...und dann auch noch 200 Jahre auf solch eine Chance warten. Mit tut sie echt sehr sehr leid! :/

Tja...jetzt haben beide, insbesonders Sesshomaru das bekommen was sie schon von Anfang an wollten...das wird sicherlich noch recht interessant werden! Wenn ich mir die erotische Szene so ansehe und vor allem vorstelle...allein schon der Gedanke daran erschaudert mich! Ich würde wirklich zu gerne mit Kagome tauschen! Du beschreibst die Lage von dem Tun der beiden einfach so genau und perfekt, dass es einfach nahezu fantastisch und wunderschön ist sich solche Szenen immer und immer wieder durchzulesen! Einfach nur phänomenal, diese Geschichte!
Bin schon sehr darauf gespannt was nun so alles in dem nächsten Kapitel kommen und was uns Lesern wohl erwarten wird! Auf jeden Fall sehr spannend und sinnlich! Freue mich schon sehr, wenn es dann wieder weitergeht! ;) ^O^

LG, Melissa
Antwort von:  CheyennesDream
15.09.2016 14:30
So war das nun mal damals. Aber ich erinnere mal an den ersten Teil. Mayoko wäre mit Inuyasha nicht glücklich geworden, denn der Hanyou hatte kein Interesse an ihr, war eher fest entschlossen die 500 Jahre vergehen zu lassen um Kagome zu heiraten. Er hat ihr auch sofort, kaum kam sie aus der Vergangenheit zurück, den Antrag gemacht.

In einer Ehe geht es um mehr als um Sex und nur weil man Sex mit dem Schwager haben will( oder in Kagomes Fall sich nicht sicher ist), lässt man sich nicht schieden. Beide Paare haben mehrere Kinder.
Auf jeden Fall bekommt Mayoko ihre Genugtuung und hat ihrem Vater ein schnippischen geschlagen. (Der übrigens von mir einen Auftritt bekommt ;) )

Zum Glück gibt es noch andere Lösungen.

Bei den Szenen zwischen Kago und Sess überlege ich immer lange und schreibe manches noch einmal um.

Deswegen hoffe ich es klappt auch mit dem nächsten Teil so gut, das man sich das öfters durchlesen kann.
Danke für den Kommentar

Chris
Von:  Mitsuki-chan
2016-08-27T20:19:35+00:00 27.08.2016 22:19
Mal wieder ein Kapitel, in dem die Gefühle der Charaktere schön beschrieben sind :D Mach weiter so!

Und immer diese fiesen Cliffhanger am Ende:

Perfekt ;D
Antwort von:  CheyennesDream
31.08.2016 23:53
Mit dem Cliff soll doch die Freude aufs nächste wachsen.

Danke für dein Kompliment. Freue mich wenn es mir gut gelang

Chris
Von:  Neko-chan04
2016-08-22T08:02:56+00:00 22.08.2016 10:02
Tolles Kapitel
Antwort von:  CheyennesDream
31.08.2016 23:52
Danke
Von: Shinidamachu
2016-08-20T12:27:58+00:00 20.08.2016 14:27
Ich habe es sehr gern gelesen. Du hast eine wunderbare Art, die sinnlichen Gefühle einzufangen. Meine liebste Passage ist am Ende, als sein Hausmantel beiseite geschlagen wird. Diese Formulierung war die stärkste und einfühlsamste im Kapitel. Ich wusste es auch zu schätzen, dass der Vertrag zur Sprache kam. Das ruhige Zeigen und Lesen, ihr aufwühlendes Denken darüber und der Kniff, ihm sei seine Gleichgültigkeit auf die Klauen gefallen, waren etwas Besonderes!
Er ist nicht perfekt, aber klug und wahrt seine Interessen. Seine Lernbereitschaft rechne ich ihm hoch an! :-)
Auch seine Ehefrau hat ein schweres Los. Die philosophische Frage, wie eine Dämonin aus der Ferne liebt und ihren Irrtum erträgt ... ob ihr Vater Probleme bereiten wird, sollte die Diskretion durch einen dummen Zufall in Gefahr geraten? Ich denke viel über Hanyous nach, da ich noch nichts von Verhütungsmitteln las.
Schreibe weiter so intensiv!

Shini
Antwort von:  CheyennesDream
01.09.2016 00:11
Danke. Schaffe ich das wirklich? Habe nämlich immer ein wenig zweifel ob solche Momente okay sind.
Liest sich evtl nicht so aber ich tue mich da schwer.

Es muss einen glaubwürdigen Grund für "keine Scheidung" geben und da die Ehe mehr als 200 Jahre zuvor geschlossen wurde, ist es nachvollziehbar. Mayokos Vater hat da zwei Fliegen mit einer Klappe erledigt. Zum einem verhindert, das seine Tochter die Möglichkeit bekommt den Hanyou zu heiraten(zu dem Zeitpunkt oder später) und das sie nicht aus anderen Gründen geschieden wird. Immerhin erreicht er einen hohen Status für sie und er profitiert auch davon.

Der dumme Zufall muss vermieden werden. Ein wenig nimmst du mir da die kommende Handlung ( und das Problem Kinder) vorweg.
Im Moment geht es noch um die eine Nacht, bzw das laufende Wochenende. Ob es in Zukunft weitere Tauschwochenenden gibt, wird später geklärt.
Kann dir aber Versprechen der Vater bekommt einen Auftritt und bringt alle in Verlegenheit. Wie sie es meistern, wirst du lesen.

Wenn ich inspiriert bin, gelingt es mir leicht. Der richtige Moment macht es bei mir. Wenn er sich nicht einstellt, lass ich die FF, im Gegensatz zu früher, ruhen, und widme mich einer anderen.

Hoffe es gefällt dir weiterhin

Chris