Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Storytime


Erstellt:
Letzte Änderung: 21.07.2015
abgeschlossen
Deutsch
6289 Wörter, 10 Kapitel
1 0 0  S T O R I E S ?
Mein Beitrag zum 100 Storys-Zirkel. Die Liste, die es abzuarbeiten gilt, findet ihr hier Nach 10 Mini-Fics habe ich es vorerst aufgegeben, aber wer weiß, ob ich die Idee nicht irgendwann wieder aufgreife.

W A R N U N G E N
# 100 One-Shots/Ficlets/Szenen - ich glaube kaum, dass irgendeine der Geschichten länger als 1000 Wörter wird.
# überwiegend Hetero-Paare, aber auch ein paar aus dem Bereich Femslash und vielleicht sogar Slash, wenn mir die zündende Idee kommt. Ich schließe nichts aus.
# Romantik, Drama, Gen, Alltag, Humor

C O P Y R I G H T
Charaktere & das gesamte Harry Potter-Universum © JKR.
Ideen & Umsetzung © Swanlady.

W Ü N S C H E ?
Ich nehme auch Charakter- und Pairingwünsche entgegen. :) Falls sich wirklich jemand etwas wünschen sollte, dann bitte nur zu Harrys Generation.

W U N S C H L I S T E
Lucius/Ginny für _Natsumi_Ann_
George/Hermine für abgemeldet

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 31.12.2011
U: 21.07.2015
Kommentare (20 )
6289 Wörter
Kapitel 1 Veränderung [Draco/Hermine] E: 31.12.2011
U: 31.12.2011
Kommentare (5)
466 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Puppe [Tom/Ginny] E: 30.01.2012
U: 30.01.2012
Kommentare (3)
695 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Krieg [Lucius/Hermine] E: 21.04.2012
U: 21.04.2012
Kommentare (2)
882 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Kaugummi [Remus/Tonks] E: 27.07.2012
U: 27.07.2012
Kommentare (2)
482 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Fisch [Ron/Cho] E: 26.12.2012
U: 26.12.2012
Kommentare (2)
952 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Bikini [Draco/Fleur] E: 05.07.2013
U: 05.07.2013
Kommentare (2)
575 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Mitleid [Draco/Cho] E: 06.12.2013
U: 06.12.2013
Kommentare (2)
704 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Freiheit [Katie/Angelina] E: 03.05.2015
U: 03.05.2015
Kommentare (0)
224 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Schatten [Harry/Luna] E: 22.06.2015
U: 22.06.2015
Kommentare (1)
713 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Zigarette [Harry, Arthur & Molly] E: 19.07.2015
U: 21.07.2015
Kommentare (1)
596 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (20)
[1] [2]
/ 2

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  die81
2015-07-19T15:50:15+00:00 19.07.2015 17:50
Haha xD Wie schön. Ich glaube Mrs Weasley ist viel mehr "Bad Girl" als man denken mag, wenn man sie ansieht ;)
Von: abgemeldet
2015-06-22T16:55:23+00:00 22.06.2015 18:55
Ach Gott, Lunas ätherische und weltfremde Art ist bezaubernd! Ich musste so lachen, weil ich natürlich annahm, sie hätte irgendetwas Harmloses verloren. Eine Phiole zum Beispiel oder einen Ohrring. Als ob! Harrys Gesicht, Worte und Reaktionen passten einfach genial zum Quidditch-Sucher! Da ist ein Prise Hilfsbereitschaft dabei, ein bisschen unfreiwillige Komik (ja ja, das böse Frühstück) und abgerundet wird das durch seine scharfsinnige Kombinationsgabe.
Ich glaube, ich muss gar nicht erwähnen wie teuflisch ich bei den Zwillingen begann zu grinsen ... und wenn ich keine Angst davor hätte, was die an Luna ausprobiert haben, würde ich Harry noch mehr anfeuern auf sie zuzugehen. Hach, leider war es an der Stelle dank offenem Ende auch schon wieder vorbei.

Ein weiteres, fantastisches Kapitel aus deiner Feder. Vielen Dank für den erfüllten Wunsch! <3
Morgi
Von: abgemeldet
2015-06-14T19:21:18+00:00 14.06.2015 21:21
Wow, Draco an der Stelle so bissig und "Slytherin" sein zu lassen! Ich habe spontan natürlich angefangen zu überlegen, was ihm in der Zeit nach Cedrics Tod widerfahren sein könnte, doch abgesehen davon, dass ich keine Antwort fand: Ob sich Crabbe und Goyle die gleichen Fragen stellen, die auch Marietta an Chos Kopf warf?
Was mich berührte, war die Trauerdarstellung und dass man einfach mal Zeit für sich braucht, weil alles um einen herum tanzt und fürchterlich falsch läuft. Da auch noch den Kopf zu haben, sich mit jemandem auseinander zu setzen, der alles andere als nett und umgänglich ist ... ja, so arrangiert man sich doch.

Morgi
Von: abgemeldet
2015-06-14T19:15:40+00:00 14.06.2015 21:15
Haha, klasse. Die Variante Draco mit einer angeheirateten Wesley ausgerechnet beim Tagespropheten unterzubringen, ist einzigartig. Mir ist im Lebtag noch nicht das Pärchen untergekommen und ich finde die Einarbeitung von Lucius, die alte Feindschaft und den Veela-Genen spitze. Ach was, mehr als das! Ob sich Bill derselben Sache ausgesetzt sah? Ob Mr Malfoy noch einen dreisten Kommentar seines Sprösslings erntet?

Fleur, du bist die beste Nervensäge seit Langem! Ich habe keine Ahnung wieso sie eine solche Frage ausgerechnet an diesem Platz los wird, aber der Umgang damit, Dracos Reaktion und ihr triumphierender Abgang sind tadellos.

Mal wieder begeistert, Morgi
Von: abgemeldet
2015-06-14T19:05:21+00:00 14.06.2015 21:05
Das wäre auch ein schöner Auftakt für eine längere Geschichte, wenn du mich fragst. Diese Episoden sind alltäglich, aber man merkt dank der eingeflochtenen Details sofort in welchem Universum man ist. Ich habe noch nie darüber nachgedacht, ob und wer George z.B. in 'Weasleys Zauberhafte Zauberscherze' helfen würde, aber dadurch, dass es hier Ron gewesen ist, gab es ganz viele Sympathiepunkte hinzu. Man merkt, dass es nicht leicht ist im Alltag zu bestehen und das Leben nach der Schule nicht mehr viel von der Aufbruchstimmung der Schulabgänger übrig ließ. Was mir taktisch und stilistisch wahnsinnig gut gefiel, war der Einschub in Klammern. Auch, dass Ron so menschlich-authentisch wurde, dass er auf Harry neidisch sein konnte, ein wenig bei Hermines imaginärer Stimme zusammenzuckte und gar nicht so recht wusste, was Changs Pläne waren.
Wenn ich es so überdenke, war mir Ron in einer angedeuteten Liebesgeschichte selten so angenehm. :-)

Morgi
Von: abgemeldet
2015-06-13T22:24:22+00:00 14.06.2015 00:24
Ich habe mich so oft gefragt, was an Tonks und Remus ein nettes Pärchen sein soll. Jetzt hat es endlich einmal -klick!- gemacht! Ich fand den Werwolf und seine Sinne wunderbar eingefangen (wieso habe ich mich das nie in Bezug auf Sirius als Animagus gefragt?!), und musste herzhaft über Tonks Kaugummiaffäre und ihre, äh, clevere Lösung eines leidlichen Problems kichern. Der Schluss ist auch toll, weil er das Kopfkini bemüht, ohne ins Detail zu gehen. Beschreibungen und Stimmungen hast du wirklich intus!

Morgi
(die spätestens jetzt den Favoritenbutton gedrückt hätte)
Von: abgemeldet
2015-06-13T22:19:14+00:00 14.06.2015 00:19
Das ist auch eine spannende Idee. Bei näherem Hinsehen ist es neben dem Altersunterschied einfach reizvoll, weil beide so gerissen und intelligent sind,. Durch die erste Hexe kam die Begegnung noch intensiver herüber. Man kann gar nicht glauben, dass so etwas in der Öffentlichkeit passiert (stilistisch erste Sahne, weil das Umfeld wie in einem Zoom einfach rausgeschnitten wird und unerwähnt bleibt!). Gleichzeitig ist es genau das, was Mr Malfoy oft genug tat: Unter aller Augen so sein, wie er ist. Ich habe bis zum Schluss da gesessen und noch gewartet, was in Kapitel 16 stehen könnte. Meine arme Neugierde. Aber es hat mich sehr, sehr entschädigt Lucius' Stimme beschrieben zu sehen. Das war bei Weitem die treffendste Art, die mir bisher unterkam. Wow! :-)
Und ein Interview? Wird es dazu einmal eine Geschichte geben?

Gruß, Morgi
P.S. bei Buchladen war ein 'n' zu viel.
Von: abgemeldet
2015-06-13T22:10:56+00:00 14.06.2015 00:10
So, das ist nun offiziell das erste Mal, dass mir die Kombination gefällt. Und der Satz "Liebe und Hass machten krank, Abhängigkeit und Faszination legten einen für immer in Ketten." gehört aus dem zweiten Kapitel zu meinen unangefochtenen Favoriten, weil er Ginnys Gefühle so widersprüchlich-interessant zusammen fassen. Auf der einen Seite hat sie ein wunderbares Familienleben und die größte Sorge besteht darin, wer das Zimmer aufräumen darf - und auf der anderen Seite lauert das Übel der Vergangenheit. Daran merkt man, dass Voldemorts (Toms) Tod nicht automatisch alles auslöschte, was vorfiel. Man lernt sogar, wie rasch einen Kleinigkeiten wieder zurück bringen und dass es einiges braucht, um sich dagegen zu stemmen. Sehr beeindruckend wie stark Ginny am Ende der Geschichte wirkt. Einen Moment war sie wirklich am Boden vorher!
Und absolut klasse wie bedrohlich Tom mitsamt seiner Schlangen erscheint.

Morgi
Von: abgemeldet
2015-06-13T22:03:36+00:00 14.06.2015 00:03
Eine geniale Atmosphäre, auch wenn ich immer noch dafür sterben würde zu erfahren, wie sie zusammen kamen und was ihnen als erster Ausruf entgegen schallt. Du hast den Grundgedanken, dass es bisher einfach nicht da war, von A bis Z eingefangen. Dieses Prickeln unter der Haut, die Seitenblicke, Nervosität - und die vielen, tollen Attribute, die zu Gryffindor und Slytherin passen (und auch Hermine ausmachen, weil sie die Perfektion abmildern, die ihr sonst fälschlicherweise nachgesagt wird), welche im gesamten Text versteckt sind - einfach schön zu lesen.

Ganz begeistert, Morgi
Von:  _Natsumi_Ann_
2013-12-06T19:02:21+00:00 06.12.2013 20:02
toll <3

ich liebe es :) ohne wort :)
vielen dank!!!