Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Twice the Pride

Double the fall (X-Men: First Class)
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 26.08.2011
abgeschlossen
Deutsch
15554 Wörter, 2 Kapitel
Thema: X-Men
Inhalt: Der Moment, in dem Charles Xaviers Geist zum ersten Mal Erik Lehnsherr berührt, ist verbunden mit dem Geschmack von Meersalz und einem bis dahin vollkommen unbekannten, unterschwelligen Geräusch von ungebeugtem, widerspenstigem Metall.

Eine Geschichte über Einsamkeit, Verzweiflung, Hoffnung und Ignoranz. Nicht zuletzt eine Geschichte über Freundschaft und etwas Anderes - so ähnlich und gleichzeitig so viel bedeutender - das Charles Xavier an einem sonnigen Tag am Strand von Kuba wie Sand durch die Finger rinnt.


X-Men: First Class - Twice the Pride, Double the Fall


Charles atmet einen wackeligen Zug ein. Noch immer zittert er unkontrolliert. Seine Wangen sind feucht und er traut seiner Stimme nicht.

Erik, ich ...

Niemand kann sich gegen so etwas wappnen, Charles. Niemand. Nicht dagegen. Und beide Parteien waren Menschen. Was glaubst du, hätten sie Mutanten angetan?


Charles weiß nicht, ob es Eriks tatsächliche Gedanken sind oder ob sie nur die von seinem Verstand geschlussfolgerte Konsequenz aus Eriks letzten Worten darstellen: Was glaubst du, haben sie mir angetan?

Sie sitzen diese Nacht noch lange da. Charles, im Versuch, das Gesehene zu verarbeiten und Erik, den Blick unabwendbar und unlesbar auf ihn gerichtet, ihm gegenüber. Stunden vergehen. Der Mond passiert das Fenster hinter ihnen und schließlich fallen Charles die Augen zu. Er träumt von endlosen Nachthimmeln und Freiheit, lang ersehnten Freiheit und folgt einer Stimme, die immer wieder nach Mama ruft.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 23.08.2011
U: 26.08.2011
Kommentare (14 )
15554 Wörter
Kapitel 1 Twice the Pride E: 23.08.2011
U: 23.08.2011
Kommentare (5)
8102 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Double the Fall E: 26.08.2011
U: 26.08.2011
Kommentare (9)
7452 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Charles und Erik


    Broken dreams of unity
    Independant trajectories
    Screaming out for understanding
    Turning inward and suffering

    [Bad Religion - Parallel]
Kommentare zu dieser Fanfic (14)
[1] [2]
/ 2

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Riafya
2012-08-28T14:15:55+00:00 28.08.2012 16:15
Es kommt selten vor, dass ich eine FF lese und hinterher nicht weiß, was ich dazu sagen soll. Bei deiner FF ist es jedoch so. Es fällt mir sogar etwas schwer, gerade richtige Sätze zu bilden, weil ich viel zu sehr von den Gefühlen gefangen bin, die du eingefangen hast, die du uns allen mitgeteilt hast.

Es war wunderschön, das zu lesen.

Ich finde, du hast Charles und Erik hervorragend dargestellt, es gefällt mir besonders gut, dass du dich an den Geschehnissen des Filmes entlang gehangelt hast, allerdings mit einer Interpretation, die jeder nachvollziehen kann, der in den beiden ein Pairing sieht.

Ansosnten bin ich wirklich sprachlos.
Vielen Dank für diese wunderbare Fanfiction.
Liebe Grüße, Ayako
Von:  Sharkabow
2012-08-17T14:52:09+00:00 17.08.2012 16:52
Hach! Seitdem Yoyo mir deine FF's empfohlen hat, bin ich Feuer und Flamme für Charles und Erik.
Die Beiden machen mich glücklich, obwohl ihre Geschichte vornherein so dramatisch ist, dass man weinen muss <3
Am Anfang habe ich mich mit deinem Präsens-Schreibstil schwer getan, aber da habe ich ganz schnell reingefunden und konnte es so richtig genießen.
Charles und Erik sind richtige Männer... auch wenn Charles in eine typische "Uke" Rolle fallen könnte, ist er trotzdem ein richtiger Kerl. Ich liebe ihn und seine sanfte, aber auch mächtige Seite. Ich liebe seine Schwächen für die Gefühle anderer Menschen *_*
Und Erik... der war mir als Schauspieler fast schon zu alt... aber wie du ihn beschrieben hast, ist er heißer als heiß geworden. Ich konnte mir dieses Gesicht, diese Mimiken und auch Charles Liebe zu ihm extrem gut vorstellen. Die letzten Tage waren schwer für mich, aber als ich die Geschichte auf meinen einstündigen Weg zur Arbeit gelesen habe, konnte ich den ganzen Tag grinsen und in schöne Spähren abschweifen.

Ganz großes Lob <3
Ich lese eigentlich NIE Fanfics, aber ich bin froh, dass du mir empfohlen wurdest.
Liebe <3 Endlose Liebe, die du da beschreibst.
Auch wenn es hart ist, es gibt keine schönere Liebe, als sich selbst in der Trennung niemals loszusagen. Selbst, wenns hoffnungslos erscheint... und nicht gut für einen selbst ist. Für mich ist das wahre Liebe <3
Von:  -Heartless-
2011-10-02T19:07:22+00:00 02.10.2011 21:07
Ich weiss nicht was ich sagen soll.....
ich hab schon so viele FF's gelesen (meistens auf DA) aber bisher ist mir noch keine vor die Augen gekommen, die so genial geschrieben ist wie deine.
Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen! Du hast alles so realistisch, gefühlvoll, dramatisch und süss geschrieben, dass es mich schier überwältigt hat. Niemals hätte ich gedacht auf Animexx so ein Juwel unter den FFs zu finden. Und ich lüge jetzt nicht, wenn ich schreibe, dass dies die beste FF ist die ich jemals gelesen habe.
Ich konnte die ganze FF über den Film vor meinem inneren Auge abspielen sehen. Nur dass du die Lücken zwischen den Szenen gefüllt hast. Mit Szenen die ich nur zu gern auch im Film gesehen hätte! T////T

Meine absolute Hochachtung! Best X-Men: First Class FF ever!
Vielen Lieben Dank dafür, dass du so eine wunderbare FF geschrieben hast!
Von:  ElliotAlderson
2011-09-16T13:25:05+00:00 16.09.2011 15:25
Es ist so traurig, so unendlich traurig. Ich dachte ich könnte mich für den Schluss wappnen, aber nein. Ich bin gescheitert. Man weiß es und doch trifft es einen immer wieder von Neuem, soviel Verzweiflung, so viel Schmerz. Du hast es so ergreifend zum Ausdruck gebracht.
Ich mochte es sehr wie du beschrieben hast, wie sich Erik und Raven verändert haben, wie arrogant und naiv er war, um es zu bemerken. Wie er sie verloren hat ist tragisch, vor allem weil sie beide dennoch starke Gefühle für Charles haben.
Eine sehr tolle Fanfiction, es war mir eine Freude (und ein Leid) sie zu lesen. Danke, für dieses kleine Meisterwerk.
Von:  ElliotAlderson
2011-09-16T12:43:38+00:00 16.09.2011 14:43
Es ist so großartig wie du die Charaktere beschreibst, wie du sie agieren lässt, alles wirkt so natürlich und wundervoll. Ich kann sie mir so gut vorstellen, die ganzen Szenen. Ich muss gestehen ich habe den Film selbst noch nicht gesehen und trotzdem habe ich die Beiden so deutlich vor mir, wie sie sich ansehen, wie sie miteinander reden, ihre Gedanken, einfach toll. Und immer wieder diese kleinen „Gedankenausrutscher“, wie Charles von Erik angezogen wird (ja ja, die Magnet-Kräfte ;D) wie er in seinen Geist eintaucht, die Erinnerungen, die Emotionen, es ist zum Greifen nah. Ich bewundere deinen flüssigen Schreibstil, der einfach wunderbar zu lesen ist und Lust auf mehr macht.
Am Schluss gab es sogar Küsse und erste Annäherungsversuche, mein inneres Fangirl ist gerade sehr glücklich ♥
Von:  Mikako-chan
2011-08-28T13:20:05+00:00 28.08.2011 15:20
Oh man, auch wenn man weiß wie es ausgeht hofft man doch immer noch auf eine Wende... *seufz*
Aber darüber hinaus wieder einmal eine wundervolle in sich runde und passende Geschichte <3
Es ist wirklich unglaublich wie gut du dich in die Charaktere einfühlen kannst und sie so treffend beschreibst, dass man sich immer wieder überzeugen muss, dass es kein Originalscript ist.

Kurzum: Ich bin absolut begeistert, wie viele andere hier, wie ich sehe ^^
Von:  Yoyo
2011-08-27T08:33:50+00:00 27.08.2011 10:33
Oh wie ich es hasse, dass es kein Happy End gibt.
Man wusste es vorher und doch zerreißt es einem das Herz. Etwas schon zu wissen bevor es passiert, macht es ja nicht unbedingt leichter.

Die beiden waren so ein wundervolles Paar. Das es so enden musste unheimlich tragisch, genau wie die Tatsache das Charles nie wieder laufen kann. ;_;

Du hast das in deiner FF so wundervoll dargestellt, ihre Bindung zueinander, ihre Konflikte. Tatsächlich hätte es so sein können. Eine Liebe zwischen den beiden, die zwar nie eine Chance hatte, aber dennoch gar nicht so unmöglich schien, verband die beiden doch so viel mehr. *___*

Hach~

So ein Paralleluniversum nur mit Mutanten, in denen beide glücklich sind...ja, sowas wünsche ich mir, auch wenns unrealistisch ist.
Von:  Luinaldawen
2011-08-26T21:47:07+00:00 26.08.2011 23:47
Hach... mein Herz bröckelt genauso wie den halben Film über ;_; Die Geschichte der beiden ist so dermaßen tragisch, dass ich eigentlich mit keiner guten Ff (und schon gar nicht hier auf Animexx) gerechnet habe, die sich damit auseinandersetzt. Eine Freundin hat mich glücklicherweise hierauf aufmerksam gemacht.
Danke, dass du mir den Glauben an die Autoren zurückgegeben hast, auch wenn ich gerade am liebsten heulen würde. TT-TT Charles und Eric sind so eine episch-tragische Freundschaft/Liebe... Und in deiner Ff habe ich mir noch mehr ein Paralleluniversum für die beiden gewünscht in dem sie glücklich werden.
Du hast die Problematik und die Charaktere so unglaublich toll eingefangen, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist soooooo schön! Und dramtisch. Und absolut tragisch. ;_;

In Spades lese ich auch noch und werde dich weiter im Auge behalten. ^-^

Viele Grüße,
Luina
Von: Morwen
2011-08-26T14:20:34+00:00 26.08.2011 16:20
Da ich Niva deine Geschichte empfohlen habe, ist es natürlich nur zu fair, wenn ich mich ebenfalls noch mal zu Wort melde. ^_~
Ich habe die FF erst gestern Nachmittag entdeckt und war überaus froh zu sehen, dass kurz nach Mitternacht schon der nächste Teil folgte. (Wäre ich letzte Nacht nicht so knülle gewesen, hätte ich dir auch gleich was dazu geschrieben. ^^)

Ich lese eigentlich auch kaum noch FFs auf Animexx und habe nur mal auf der "X-Men"-Serienseite vorbeigeschaut in der Hoffnung, ein paar schöne Fanarts zu finden, als ich deine FF entdeckt habe.
Und ich bereue es nicht, sie angeklickt zu haben.

Denn ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. =)
Dein Schreibstil ist sehr schön zu lesen und fängt die Atmosphäre des Filmes gut ein. Aber am gelungensten finde ich deine Darstellung der Personen und ihrer Konflikte. Charles und Erik sind bei weitem keine einfachen Charaktere, ihre Gedanken und Handlungen, sowie ihre Beziehung zueinander sind äußerst komplex. Aber du hast nicht nur die Beziehung, die der Film vorgibt, getroffen, sondern sie auch glaubhaft um ein paar Dimensionen erweitert, die sich auf so natürliche Weise in den Plot des Films einfügen, dass ich mir wirklich gut vorstellen kann, dass alles so passiert sein könnte.
Das Ende hat mir dann auch wirklich das Herz gebrochen, einfach, weil dieses Mal so viel mehr dahintersteckte.

Ich bin wirklich ehrlich begeistert von dieser Geschichte und würde mich ebenfalls freuen, wenn ich in Zukunft noch mehr über die X-Men von dir lesen könnte, denn du hast diese Charaktere wirklich verstanden, und das sieht man hier nicht allzu häufig.

Liebe Grüße & frohes Schaffen,
Morwen~
Von:  sweetAlec
2011-08-26T13:05:53+00:00 26.08.2011 15:05
Also wenn ich jetzt nicht auf der Arbeit währe und es mega blöd aussähe wenn ich jetzt und hier anfangen würde zu heulen, täte ich es glatt.

Man weis zwar wie es ausgeht aber es zu lesen ist nochmal was anderes vor allem wenn man noch mehr als im Film mit all diesen Gefühlen konfrontiert wird *seufz*.
Ich liebe diese Story und freue mich jetzt schon auf deine angekündigte vortsetzung.

LG Alec