Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Lunar Ticks

Kapitel 1 - Umnachtung, von Keizumi

[25] [24] [23] [22] [21] [20] [19] [18] [17] [16] [15] [14] [13] [12] [11] [10] [9] [8] [7] [6] [5] [4] [3] [2] [1]
[38] [37] [36] [35] [34] [33] [32] [31] [30] [29] [28] [27] [26]
Großansicht       Vollbild


Blättern mit der linken / rechten Pfeiltaste möglich
Kommentare zu dieser Seite (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  vallendrael
2019-02-17T20:46:15+00:00 17.02.2019 21:46
Auch, wenn es vermutlich recht offensichtlich ist, finde ich es schön, wie du auch gezeigt hast, wie Sayaka schwindelig ist. Also, zusätzlich dazu, dass sie das denkt.^^ Das laute Herzklopfen unterstreicht das auch in gewisser Weise (zumindest bei mir ist es so, dass wenn mir schwindelig ist, ich mein Herz auch stärker wahrnehme xD). Das gibt aber natürlich auch den Übergang von der letzten Seite zu dieser hier. :3
Das Zimmer hier in seiner ganzen Pracht einmal aus der Vogelperspektive zu sehen, ist auch spannend. Irgendwie wirkte es vorher viel riesiger auf mich. Und auch düsterer. Wobei beides natürlich auch mit zur Stimmung beigetragen hat, ein gewisses Verlorensein und Orientierungslos. :3 Schön, wie die Orientierung hier nun zurück kommt, gemeinsam mit dem Licht, das durch die ... ich interpretiere es mal als Balkontüren, herein fällt. A propos, sind das dieselben Türen wie die, die auf dem Cover des ersten Kapitels zu sehen sind? :D Zumindest das Parkett und der Teppich sowie die Ausrichtung der Streben deuten darauf hin. ♥ Bin gespannt, ob es zu der Szene auf dem Cover noch kommt. Das wäre mega faszinierend. *_* So eine Art Kreis, der sich schließt.^^ Bei dem Bild kommt natürlich noch hinzu, dass ihr Herzschlag nun leister (kleiner) wird und dafür der Wecker wieder mit seinen Geräuschen dominiert. Aber hier ist es irgendwie anders als auf der Seite vorher, da eben diese Unterscheidung der beiden Geräusche stattfindet, kommt durch das Ticken des Weckers eine Art Normalität in die Szene hinein. Was jedoch durch ihren Monolog, dass es 'nur eine gewöhnliche Uhr' ist, wieder ein bisschen ins Gruselige gezogen wird.^^ (Das wirft die Frage auf, gibt es diese Uhr, vor der sie Angst hat, irgendwo? Hat sie sie schon gesehen?) Wodurch dann ihre Entscheidung, dass sie aus dem Zimmer raus muss, auch logischer wird. :3 Zusätzlich dazu hat sie ja schon angedeutet, dass sie sich mit der ganzen Katzeneinrichtung nicht so wohl fühlt.^^°
Die (deutsche) Schrift auf dem Notizzettel ist etwas klein, jedoch ordnet die japanische Schrift das ganze ja in den richtigen Kontext ein, also passt das schon.^^ Mein Japanisch ist zu schlecht, als dass ich alles lesen könnte, wirkt aber, als würde tatsächlich das da stehen, was übersetzt wurde. ;)
Antwort von:  Keizumi
05.03.2019 23:09
Dankeee, das freut mich! *-*
ich dachte halt, wenn man schon ein visuelles Medium gewählt hat, dann kann man das für auch nutzen. ♥
Was du über das Zimmer geschrieben hast, find ich insgesamt auch ungemein spannend zu lesen. Man hat mir mal gesagt, dass es normalerweise andersrum gehandhabt wird (also erst den Ort zeigen, dann den Zoom auf die Person, etc.); aber ich hab's in diesem Fall gerade deswegen umgedreht, damit der Leser dieselbe Desorientiertheit empfindet, wie Sayaka. (Boah, klingt des aufgeblasen |'D Ich bastel nur gern an Perspektiven rum und shit)
Genau, das ist das Zimmer vom Cover! ^-^ Ich merks wiedermal, deinem Adlerauge entgeht nichts! *3*

Schade nur, dass die Schrift doch etwas zu klein geraten ist. x3x Vielleicht kann ich die Seite später ja dennoch mal durch eine etwas größere Version austauschen. >< Der Inhalt ist aber tatsächlich in beiden Sprachen der gleiche. ヽ(^◇^)/
Von:  Songo
2019-02-04T07:28:57+00:00 04.02.2019 08:28
Wow, einfach nur wow.
Antwort von:  Keizumi
05.02.2019 22:24
Vielen lieben Dank! <3 >//<