Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Leo88   [Zeichner-Galerie] Upload: 09.10.2009 19:05
Dieses mal vollkommen selbst gefertigt und durch die lange Zeit, die ich mich mit den Schwertern beschäftigen musste, ist so eine Art Hass-Liebe entstanden. Sie sind zwar nicht höllisch schwer gewesen, aber die Arbeit an ihnen hat sich trotzdem hingezogen. Die folgende Beschreibung erzählt bloß von einem Schwert, dass ist gewollt! Das zweite Schwert habe ich exakt gleich gefertigt.
Ich habe die Grundform doppelt aus Pappe ausgeschnitten (das war schon kein Spaß -_-, schon mal was aus Wellpappe ausgeschnitten?). Dann habe ich mir einen dünnen Holzkern (sozusagen nur zwei lange Stangen) aus Laubholz ausgesägt und aus ähnlichem Holz den Griff. Die Holzteile habe ich mit normalen Alleskleber so auf eine Papphälfte aufgeklebt, dass sie sich immer ein Stück in der Länge überschneiden, damit in der Länge eine gewisse Festigkeit entsteht. Darauf habe ich die zweite Papphälfte aufgeklebt. Das Stichblatt, mein letztes Holzteil für das Schwert, habe ich auch aus Laubholz ausgesägt und für die Dicke (und Polsterung) beidseitig mit Pappe beklebt. Danach habe ich es von der Griffseite aus auf das Schwertmodell geschoben. Das Loch dafür hat ich vorher schon ausgesägt (mit Pfeilen und Sandpapier habe ich die Millimeterarbeit ausgeführt, dass es sich bis zur richtigen Stelle schieben lässt und trotzdem noch fest sitzt). Anschließend habe ich das gesamte Gebilde mit Panzertape umwickelt, wobei dies gerade bei der Klinge in Schwerstarbeit ausartete, da ich dort mit viel Druck wickeln musste, um die scharfe Klingenseite halbwegs überzeugend aussehen zu lassen. Darauf wiederum brachte ich eine doppelte Schicht aus einem Zeitungspapier-Tapetenkleister-Gemisch auf.
Dann sah das Schwert schon wie ein solches aus und es fehlte nur noch die farbliche Arbeit. Für Klinge und Stichblatt habe ich Edelstahl-Spray verwendet und dann den Griff rot lackiert. Etwas Arbeit war dabei das beschneiden am Rand des Stichblatts und unten am goldenen Aufsatz, den ich mit gelben Lack gemacht habe. Am Schluss habe ich die Hälfte des Griffs mit Malerkrepp umwickelt und braun lackiert.

Die Scheiden waren dagegen schnell gemacht. Die Form habe ich aus gebogenen A4-Pappblöcken gefertigt, die ich mit Pakettklebeband in Form gehalten habe. Das ganze Gebilde habe ich dann ebenfalls doppelt mit dem Zeitungspapier-Tapetenkleister-Gemisch beschichtet und mit braunem Lack lackiert. Schlussendlich noch Scheidenort und Karpfenmaul mit Panzertape umwickelt und fertig!


Ist dem Cosplay-Kostüm "Oboro" zugeordnet.
Themen:
Connichi, Utawarerumono, Cosplay-Accessoires

Anspruch:
mittel

Haltbarkeit:
Schwerter selbst gering, Scheiden halten das ein oder andere ab

Beschwerde


Kommentare (1)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Leo88
2009-11-11T14:28:21+00:00 11.11.2009 15:28
Jup konnte sie auch in die Scheiden stecken, sonst hätten sie wahrscheinlich gar nicht den ganzen Connichi-Tag überlebt!^^ Ein Tipp...hm...eigentlich hab ich nichts besonderes gemacht nur von Anfang an die Scheiden etwas reichlicher geplant. So sind insgesamt auch etwas umfangreich (im Durchmesser) geworden. Da ich für mein nächstes Cos wieder ein Schwert mit Scheide benötige, werde ich da versuchen die Scheide passender und damit eng anliegender zu gestalten. Ich denke dies lässt sich nur mit ständigem Ausprobieren beim Fertigen bewerkstelligen!
Von:  evilzorro
2009-11-11T11:57:26+00:00 11.11.2009 12:57
deine Schwerter sehn aber nicht schlecht aus, wen ich da meinen ersten Versuch anschau^^
hast gut hinbekomm
konntest du die Schwerter auch in die Scheide stecken? ich hab das bei mir gar nicht hinbekomm, hast du ein Tipp^^