Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritte
Draufsicht
Von der Seite
kleine Totoros im Detail
Die einzelnen Schichten nach dem Anschnitt.
Serenity-Hime   [Zeichner-Galerie] Upload: 14.11.2016 12:43
Diese Motivtorte war eine Geburtstagsüberraschung für eine Freundin, und da sie ein absolutes Totoro-Fangirl ist, war schnell klar, das es eine "Totoro-Torte" werden soll.
Dies ist dabei rausgekommen und das "Kampfgewicht" war echt stattlich^^
Definitiv die schwerste und aufwändigste Torte die ich bis jetzt gebacken habe.

Maße der Torte:
Grösse: 22cm x 22cm
Höhe: 17cm
Gesamtgewicht: stolz 3,6 Kg


Basiskuchen
Besteht aus 3 simplen Bisquitböden die in hellblau, hellgrün und apricot eingefärbt wurden. jeweils auf eine Höhe von 2cm geschnitten und mit 2 cremes gefüllt. Nach dem Stapeln wurde alles mit sehr viel Ganaché ( Vollmilch- Zartbitter) ummantelt.
Totoro
War ein separater Kuchen aus 2 Lagen Bisquit,in Form geschnitzt, ausgehöhlt und ebenfalls mit Creme gefüllt.
Füllungen
Die untere Cremefüllung ist eine Kinder Schokobons Creme. Darüber folgt eine Yoghurt-Erdbeer Cre,e( schmeckte wie Yoghurette) . Zuletzt habe ich noch Totoro eine Matcha-Creme verpasst.
Dekoration
Engedeckt wurde alles mit sehr dünn ausgerolltem Fondant in Hellblau.
Alle weiteren Dekorationen bestehen ebenfalls aus Fondant. Für die komplette Deko wurden unzählige Äste, Blüten, Schmetterlinge und natürlich Blätter in 3 verschiedenen Grössen gefertigt.
Zuerst habe ich die Seitenteile mit den Ästen, Blüten und kleinen Blättern mit hilfe von "essbarem Kleber" dekoriert.
Danach folgten die Blätter oben. In der Mitte habe ich Platz für Totoro ausgespart. Dieser wurde draufgesetzt und mit weiteren Blättern ins Gesamtbild eingefasst.
Charas
Der blauen Totoro und die kleinen weissen bestehen aus massivem Fondant welche geformt und bemalt .
Zum Schluss wurden diese ebenfalls auf der Torte angeordnet und noch eineige Blüten als Finish untergebracht.

Auch wenn es viel Arbeit war, so hatte ich echt Spaß beim anfertigen dieser "kleinen"Kalorienbombe.
Ich arbeite gerne mit Fondant und lerne immer neue Tricks und Kniffe dazu.

Das Geburtstagskind hat sich sehr über die Torte gefreut und wollte diese partou erst nicht anschneiden lassen, aber die Gäste haben sie dann doch überredet, allerdings musste ich anschneiden da sie es nicht übers Herz gebracht hätte.
Die Gäste fanden es sehr lecker und selbst der Fondant war wohl so dünn, dass alle ihn gut mitessen konnten. Ich freu mich jedenfalls dass die überraschung gelungen ist und mein Werk gut ankam^^

Themen:
Mein Nachbar Totoro, Essbares

Charaktere:
Totoro

Dauer:
Ca 15 Stunden auf 2 Tage verteil.

Musik:
Nebenbei liefen diverseMusical Soundtracks.

Beschwerde


Kommentare (4)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  blackphie
2016-12-29T12:51:40+00:00 29.12.2016 13:51
Diese Torte ist gigantisch!
Vorweg: Die Torte sieht so super aus, ich hätte die auch nicht anschneiden wollen. Da zerstört man ja ein Kunstwerk. *_* Wobei sie zum Schlechtwerden auch zu schade ist. Also um so schöner, dass sie gegessen wurde und so gut geschmeckt hat. ^^
Deine "Bastelbeschreibung" hört sich sehr, sehr aufwändig an und ist in meinen Augent tatsächlich schon mehr basteln als backen. Im Prinzip eine hervorragende handwerkliche Leistung von dir. Die Torte sieht von innen wie außen toll (und lecker) aus. Die vielen kleinen, liebevollen Details wie bspw. die Schmetterlinge und Blüten sehen totschick aus und passen ideal in die Welt von Totoro. Die Totoros sind übrigens alle total niedlich geworden, das Blätterbett wirkt sehr gemütlich.
 
Liebe Grüße
blackphie ^^(°,,°)^^
KomMission-Helfer
Antwort von:  Serenity-Hime
16.01.2017 18:08
Vielen lieben Dank für Deinen lieben Kommi,ich freue mich sehr darüber^^
jA, auch wenn es wehtut, aber solche"Kunstwerke" sind nun mal zum Essen da.
Hm, hast Recht, irgendwie ist es schon mehr basteln als backen, so habe ich das noch nie gesehen. Aber gebacken ist ja eigenlich echt nur der Bisquit, der Rest ist Kuchenarchitektur und Verziehrung.
Danke für den neuen Blickwinkel :)
Von:  Hotaru-Kagayaku
2016-11-18T11:20:41+00:00 18.11.2016 12:20
Ein echtes Meisterwerk *.* Ich hätte es auch nicht übers Herz gebracht die Torte anzuschneiden T.T
Du hast dir echt unglaublich viel Arbeit gemacht und die Torte sieht fantastisch aus!
Antwort von:  Serenity-Hime
21.11.2016 19:15
Ich Danke Dir sehr für Deinen lieben Kommi^^
Ja, es war viel Arbeit, aber wenn man dann sieht wie alle Gäste, allem Voran das Geburtstagskind begeistert sind, dann hat sich die Arbeit gelohnt. Tja, was das Anschneiden angeht, recht hast Du, aber so einen Leckerbissen verkommen zu lassen wäre noch viel trauriger als das Anschneiden. Da muss man durch ;)
Von:  Tyrakos
2016-11-15T05:58:27+00:00 15.11.2016 06:58
Sehr gelungen.. Wie immer^^
Antwort von:  Serenity-Hime
21.11.2016 19:10
Ich danke, Dir.
Du weisst ja, ich probiere immer gerne wieder was neues aus was wenn es ums Backen und Fondant geht ;)
Von: Blue_Sakura
2016-11-14T16:55:13+00:00 14.11.2016 17:55
In der Torte steckt wirklich eine Menge Arbeit drin. Dafür sieht sie auch richtig toll aus! Mir wäre es auch schwergefallen, sie anzuschneiden^^
Eine sehr schöne, lecker aussehende Torte!
Antwort von:  Serenity-Hime
21.11.2016 19:08
Vielen lieben Dank, freut mich dass die Torte gefällt^^
Ja, das Anschneiden war schon hart, aber solche Torten sind bekanntlich zum essen da, und verkommenlassen wäre ja auch zu schade ;)