Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Soul Hunter - Im Auftrag der Unsterblichen

Japanisch Romaji: Senkai-den Houshin Engi
Erstmalig erschienen: 1998
Anzahl Episoden: 26
TV-Serie: Soul Hunter - Im Auftrag der Unsterblichen
Manga: Hoshin Engi
:: Bewertungen (13)
:: Episodenguide
:: Videos/DVDs
:: Fanarts (198)
:: Fanfics (16)
:: Dōjinshi (1)
:: Fanliste (113 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (65)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Soul Hunter
Zurück zu:
:: Video-Datenbank
:: Serien-Seite





(c) 1998 by Shueisha TV Tokyo / Houshin Project

Review von Philip Oeser am 20.07.2011

Die Story von Hoshin Engi basiert auf einer alten chinesichen Legende, in der die Welt in zwei Reiche eingeteilt war:
Das obere Reich bewohnen Druiden, Götter und andere magisch begabte Wesen. Im Reich Chôka wohnen die Menschen. Dort sorgt auch die Hexe Dakki für Unheil, denn sie hat es geschafft, den König Chôkas zu kontrollieren. So nutzt sie seinen Reichtum aus, lässt die Bewohner verhungern und vergnügt sich. Um Dakki aufzuhalten, wird von den Druiden ein Krieger ausgewählt:
Taikôbô, ein Druide und Held dieses Animes. Doch dieser benimmt sich ganz anders als erwartet und hat überhaupt keine Lust dazu, Dakki und ihre 365 bösen Seelen in Menschengestalt (genannt Sennin) zu bekämpfen. Nur widerwillig bricht er mit dem fliegenden Tier Suupusyan (welches übrigens unglaubliche Ähnlichkeit mit einem Mumin aufweist..) in das Reich Chôka auf, wo er schon wenig später auf einen der 365 Sennin trifft - und prompt besiegt wird. Also beschließt der junge Held, neue Mitstreiter für den Kampf gegen Dakki zu suchen.

365 Bösewichte geben natürlich viel Stoff für möglichst viele Episoden nach "Monster-des-Tages"-Schema. Doch im Gegensatz zu solchen Serien wird bei Hôshin Engi auch viel Wert auf Charakterentwicklung gelegt und man findet mit Sicherheit eine Figur, mit der man sich identifzieren kann. Neben dem Anime existiert in Japan auch eine Mangareihe, die sich über 23 Bände erstreckt und von 1996 - 2000 im Magazin "Weekly Jump" veröffentlich wurde. Dort weicht die Geschichte ein wenig vom Anime ab: So war Taikôbô zum Beispiel ein Prinz des Kyô-Stammes, der von einem der Sennin ausgelöscht wurde. Die ursprüngliche Legende stammt aus dem 11. Jahrhundert vor Christus, wird von manchen als die älteste Fantasygeschichte der Welt bezeichnet und weist ebenfalls einige Unterschiede auf.
Die Charakterdesigns sind gut gelungen und passen zu den fantastischen Hintergründen, ebenfalls wie die (ohnehin unspektakuläre) Musik.
Fans von Fantasyserien oder Legenden werden von Hôshin Engi definitiv begeistert sein, alle anderen werden sicher auch Spaß mit der Story und den verschiedenen Charaktere haben.

Von:  The-fallend-Devil
17.09.2012 11:59
Action
Romantik
Humor
Anspruch
Handlung
Gesamt
Es stimmt schon die Reihe ist richtig gut, aber ich hätte da mal ne Frage: Hat irgendeiner die DVD´s auf deutsch gesehen? Habe das letzte mal Senkaiden Hoshin Engi gesehen, als auf Premiere lief *gute alte zeit*.

VHS
  Deutsch Untertitelt



Termin: März 2002 - Firma: Anime Video - erschienen
  Episoden: 5,6,7,8



Firma: Anime Video - erschienen
  Episoden: 9,10,11



Firma: Anime Video - erschienen
DVD
Cover Deutsch Synchronisiert



Termin: November 2015 - Firma: Nipponart - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 1,2,3,4,5,6



Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 7,8,9,10,11



Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 12,13,14,15,16



Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 17,18,19,20,21



Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover Deutsch Untertitelt
Episoden: 22,23,24,25,26



Firma: Anime Virtual - erschienen
[Videos in Deutschland]

Zurück zur Video-Datenbank